Assassin’s Creed: Die Assassinen in der Übersicht – Ratonhnhaké:ton „Connor“ Kenway

Der Release des langerwarteten Assassins Creed Origins steht kurz bevor. Vier Tage müsst ihr euch noch gedulden, bevor ihr Pyramiden plündert, Kamele reitet und eine kolossale Verschwörung der Templer aufdeckt. Um euch die Wartezeit etwas zu versüßen und gemeinsam in Nostalgie zu schwelgen, werden wir euch in den nächsten Tagen die größten Hauptfiguren aus den vorangegangen Teilen vorstellen und tief in den Orden der Assassinen eintauchen. Wir beginnen mit Altair, der in den letzten Zügen des Mittelalters lebte und arbeiten uns Stück für Stück in Richtung Moderne vor, wo Desmond Miles auf uns wartet. Wir hoffen, Neueinsteiger können einen kleinen Einblick in die Welt von Assassin’s Creed genießen und echte Fans erinnern sich mit Freude zurück an die alte Zeit.

Spoilerwarnung: Der Artikel kann etwaige Spoiler enthalten, die euch Einzelheiten zum entsprechenden Teil der Reihe verraten.

Ratonhnhaké:ton „Connor“ Kenway (1755 – ?) – Amerikanische Revolution

Assassins Creed Special: Die Assassinen in der Chronik

Fährtenleser, Außenseiter, Killer

Ratonhnhaké:ton (gesprochen Radonagedon) war ein kleiner Junge, der in einem indianischen Dorf aufwuchs – nicht ahnend, was seine Zukunft noch bringen würde. Der kleine Junge wuchs ohne einen Vater auf. Dieser ist uns allerdings schon bekannt. Unter dem Artikel von Eward James Kenway kamen wir kurz auf seinen Sohn Hayden zu sprechen. Nun, einige Jahre später, entstand durch eine kleine Liebelei zwischen eben Hayden und einer Frau von Indianischer-Abstammung der kleine Ratonhnhaké:ton. Er ist somit der Enkel des berüchtigten Piraten. Vom Wesen her könnten die beiden jedoch unterschiedlicher nicht sein. Der Halb-Indianer wuchs unter dem wilden Stamm der Mohawk auf. Dort lernte er das Jagen, Kämpfen und Klettern.

Er verstand nicht wirklich viel von zwischenmenschlicher Kommunikation und war in seinem Dorf, aufgrund seiner hellen Haut, auch eher ein Außenseiter. Sein Leben änderte sich, während einige Templer sein Heimatdorf angriffen. Die Schamanin des Dorfes offenbart ihm, dass er zu etwas Großem bestimmt sei. Ratonhnhaké:ton zog es auf der Suche nach „Rache“ zu einer kleinen Hütte an der Ostküste. Dort lebte Achilles, von dem wir bereits gehört haben. Er fragte Achilles, ob dieser ihn ausbilden würde. Achilles lehnte ab und verwies darauf, dass er seit seinem „größten Fehler“ keinen Assassinen mehr ausgebildet habe. Dieser Fehler bezeichnet den übergelaufenen Assassinen: Shay Patrick Cormack.

Dort zeigt sich schon auf eindrucksvolle Art und Weise wie beharrlich Ratonhnhaké:ton sein konnte. Er verblieb eine ganze Weile auf dem Hof und überzeugte den alten Mann letzten Endes doch, dass dieser ihn zum Assassinen ausbildete. Der nun mittlerweile in seinen besten Jahren angekommene Conner, diesen Namen hat er angenommen um sich in großen Städten unbemerkt bewegen zu können, hat fleißig trainiert. Dennoch hat Conner ein wirklich großes Defizit nie ausgeglichen. Wahrscheinlich wollte er das auch nicht. Er ist und bleibt der zwischenmenschlichen Kommunikation weiterhin fremd. Er handelt stark emotional und wird auch sehr schnell wütend, wenn etwas nicht funktioniert. Diese Eigenschaften machen ihn unberechenbar und damit umso gefährlicher. Im Inneren steckt er allerdings voller Fragen, die er niemals stellen wird.

Er versteht es mit der Zeit zwar, sich in Menschen hineinzuversetzen und deren Beweggründe zu analysieren, dennoch wird er dadurch nicht kommunikativer. Besonders ist uns aufgefallen, dass Conner kaum lacht. Er ist stets ernst und schwankt zwischen Zorn und Trauer. Er sieht sich selbst als Problem und Lösung. Denn da er halber Indianer ist aber seit einiger Zeit auch in der zivilisierteren Umgebung unterwegs ist, wird ihm klar, dass er zwischen den Welten wandelt. Er liegt also immer im inneren Konflikt mit sich selbst, der bis zum Schluss nicht aus seinem Gedankengut verschwinden wird. Über den weiteren Verlauf seines Lebens und seinen Tod ist leider nichts weiter bekannt. Alles in allem ist Conner einer der aggressivsten aber zugleich faszinierendes Figuren der gesamten Assassins Creed – Spielwelt

  • 23.10. um 08:30
Gewinnspiel: Wir verlosen 5 Keys für seltene Raumkreuzer aus Star Trek Online Assassin's Creed: Die Assassinen in der Übersicht - Shay Patrick Cormack