Code Name S.T.E.A.M.: Multiplayer-Guide

code name steam multiplayer guide thumbnailWer die Kampagne von Code Name S.T.E.A.M. hinter sich gelassen hat, dem stehen anschließend zwei Möglichkeiten offen: Es gut sein lassen und das Spiel beiseitelegen oder die Herausforderung im Multiplayer suchen, zwar aus unempfindlichen Gründen nicht gegen die eigenen Freunde, aber gegen die ganze Welt im spannenden 1 vs 1. Wem also noch nicht genug Dampf gemacht worden ist, dem wollen wir hier mit unseren Guides zu den 3 Multiplayer Modi helfen siegreich vom Platz zu gehen.

Beim Death Match und Medal Match lassen sich viele Gemeinsamkeiten feststellen. Wie sonst auch wählt ihr euer Team aus 4 Kämpfern für das Spiel gegen euren Gegner. Der Kniff liegt im Pacing, denn im Gegensatz zum Singleplayer habt ihr gerade Mal 60 Sekunden Zeit für euren Zug, was das Ganze ein wenig wie Speed-Schach wirken lässt.

Bevor ihr euch in den Multiplayer-Part von Code Name S.T.E.A.M. wagt, solltet ihr unbedingt unseren Beginners-Guide lesen, in dem wir die grundsätzlichen Strategien und Tricks erläutern. Besucht auch unsere große Themenseite zum Spiel!

Death Match

Ein gutes Spiel fängt schon bei der Zusammenstellung eures Teams an. An sich ist dies natürlich eine Frage des Geschmacks und der Spielweise, aber zwei Empfehlungen möchten wir euch mit auf den Weg geben: Auf Löwe solltet ihr trotz, oder gerade wegen, seines lustigen Moves verzichten. Es gibt kaum Maps auf denen das sinnvoll ist und somit wird der Charakter leider im Multiplayer recht überflüssig. Sinnvoller da: Tigerdame Lily, die ein tatkräftiges Backup ist und auf lange Distanz viel Schaden mit ihrem Bogen anrichten kann.

Selbstverständlich können wir nachvollziehen, wie gerne ihr euch zu Beginn einer neuen Runde in die Schlacht stürzen wollt, aber genau diesen Fehler solltet ihr vermeiden. Die 60 Sekunden Zeitlimit verleiten förmlich zur Ungeduld und Flüchtigkeitsfehlern die von guten Gegner bestraft werden. In diesem Sinne solltet ihr durchatmen und euch in den ersten zwei bis drei Zügen Zeit lassen einen Überblick zu erhalten und euch gut aufzustellen. Selbst wenn ihr euch eine Runde gar nicht bewegt verliert ihr nichts und sammelt sogar noch Dampf um im Notfall reagieren zu können.

Das „First Blood“ zu landen kann spielentscheidend sein. Insofern solltet ihr jede Gelegenheit nutzen euch auf einem hohen Punkt der Karte zu postieren um eure Feinde und deren Position zu erspähen. Es ist ein großer Schritt in Richtung Sieg zu wissen wo sich der Gegner befinden, solange er nicht selbiges über euch weiß. Wenn euer Team dann noch dicht genug beisammen steht, was es immer sollte, könnt ihr innerhalb eines gezielten Zuges direkt einen kompletten Feind aus dem Spiel nehmen. Angeschlagene Ziele sind nie gut und werden natürlich versuchen zu entkommen und sich zu heilen. Das Motto lautet: Ganz oder gar nicht, auch wenn ein solcher Angriff für eine Runde eure Deckung etwas schwächen sollte.

Medal Match

Im Gegensatz zum Death Match geht es weniger ums Überleben und mehr ums Töten um die Medaillen zu sammeln die eure toten Feinde liegen lassen. Ansonsten solltet ihr die selben Regeln wie im Death Match beachten. Bleibt dicht zusammen, verschafft euch in aller Ruhe eine Übersicht über das Schlachtfeld und schlagt der Reihe nach, konzentriert bei einzelnen Zielen zu um sie möglichst innerhalb einer Runde komplett zu erledigen. Auch das gezielte Ködern eures Gegners mit ein paar offen platzierten Charakteren kann durchaus ein gutes Mittel zum Sieg sein.

A.B.E.-Duell

Für den letzten Multiplayer-Modus von Code Name S.T.E.A.M. haben wir eigentlich nur einen Tipp für euch: Meidet ihn! Solltet ihr tatsächlich in den Genuss kommen, einen Mitspieler nach endloser Wartezeit zu finden, dann erwartet euch ein träges, unausgereiftes Mech-Gefecht, dass schon in der Kampagne nicht wirklich unterhalten konnte. So gut die Modi Deathmatch und Medaillen-Jagd sind, so weniger gut ist das A.B.E.-Duell.

Fire Emblem If: Waffensystem mit grundlegenden Änderungen Hellblade: Erstes Gameplay-Material soll in Kürze erfolgen