Crackdown 3: Release-Termin auf 2018 verschoben

Crackdown 3: Release-Termin auf 2018 verschoben

Crackdown 3: Entwickler benötigen noch mehr Zeit

Bisher plante Microsoft noch den Open-World-Shooter Crackdown 3 am 7. November 2017 für Windows 10 und die Xbox One zu veröffentlichen. Doch nun muss der offizielle Release-Termin verschoben werden – und zwar auf Frühjahr 2018. In der weiteren Zeit wollen die Entwickler weiter die Qualität des Spiels verbessern. Einen konkreten Termin zur Veröffentlichung nannte Microsoft noch nicht. In Crackdown 3 stellt ihr euch als Agent mit Superkräften in einer Welt voller Chaos und Zerstörung gegen das Verbrechen.

Erklärung von Microsoft

Somit wird der Titel nicht pünktlich zum Release der Xbox One X fertig. Die verantwortlichen Entwicklerstudios Reagent Games und Sumo Digital benötigen schlichtweg einfach noch mehr Zeit. General Manager von Microsoft Studios Publishing Shannon Loftis versucht die Verschiebung von Crackdown 3 zu erklären:

Genau wie viele Fans sind wir von Crackdown 3 wirklich begeistert. Daher war es eine schwere Entscheidung, den Releasetermin zu verschieben. Allerdings möchten wir sicherstellen, dass wir das richtige Spiel zum richtigen Zeitpunkt veröffentlichen – und das in der richtigen Qualität.

Weiterhin ergänzt sie, dass es ein sehr ambitioniertes Spiel sei, welches in jedem Spielmodi die richtige Erfahrung bieten solle. Dabei sei es egal, ob es die Kampagne, der Koop-Modus oder der Multiplayer sei. Man brauche die Zeit um die entsprechende Balance zwischen den drei Modi zu gewährleisten.

Nintendo: Programm für Gamescom steht fest Uncharted: The Lost Legacy: Erste Wertungen da