Destiny 2: Bungie verspricht mehr Tiefe der Story

Destiny 2 will mit einer tiefen Story überzeugen

Destiny 2 will mit einer tiefen Story überzeugen

Die Entwickler von Bungie haben nochmals in einem Interview mit den Kollegen von IGN betont, dass sie in Destiny 2 verstärkt auf eine Story setzen werden. Diese kam im ersten Teil ein wenig zu kurz, aber das hatte seine Gründe, wie sie in dem Interview erklären.

Erst die Welt etablieren, dann Geschichten daraus erzählen

In dem Austausch erklären Senior Narrative Lead Jason Harris und Cinematic Lead Matthew Ward, dass in dem ersten Part zunächst die Welt etabliert werden sollte. Dadurch rückte die Geschichte etwas in den Hintergrund und wurde nicht so stark vertieft, wie es nun beim zweiten Teil der Fall sein wird. Harris sagte dazu:

„Ich denke, es ist wichtig, wirklich zu verstehen, dass das Studio viel Zeit in die Erschaffung der Welt investiert hat. Ich kann nicht stark genug betonen, das wir jetzt bereit sind, Geschichten in dieser Welt zu erzählen. Große, ausufernde und cinematische Geschichten.“

Einen ersten Eindruck von der Geschichte könnt ihr euch ab dem 18. Juli 2017 in der Beta machen. Dort wird es die erste Mission des kommenden Blockbuster bereits zum Anspielen geben. Die Vollversion von Destiny 2 erscheint für die PlayStation 4 und die Xbox One am 6. September 2017, PC Spieler müssen sich etwas gedulden und bekommen ab dem 24. Oktober 2017 die Möglichkeit, ins Geschehen einzutauchen.

Pokemon Ultrasonne & Ultramond: Amazon Kanada enthüllt Steelbook Arms: Update bringt Hedlok Versus Modus