Destiny 2: Inhalte der Story und des Gameplays

Jede Menge neue Inhalte zu Destiny 2 wurden veröffentlicht

Jede Menge neue Inhalte zu Destiny 2 wurden veröffentlicht

Der große Livestream von Bungie und Activision ist vorbei und wir wurden regelrecht zugeschüttet mit Informationen zu Destiny 2. Um da den Überblick bei all den Videos und Inhalten zu behalten, haben wir in einigen News schon einige Dinge zusammengefasst. Jetzt kommen wir zu der Story und einigen neuen Dingen vom Spiel selber.

In der Handlung von Destiny 2 ist es so, dass die letzte sichere Stadt der Erde zerstört und von einer feindlichen Armee besetzt wurde. Diese nennt sich die Rotlegion und wird angeführt von Lord Ghaul. Eure Aufgabe ist es, als Hüter (Guardian) diese schier übermächtig erscheinende Armee zu besiegen und eure Heimat zurückzuerobern. Da Lord Ghaul aber den Hütern ihre Macht entzogen hat, liegt es nun an euch, dass Universum zu bereisen, Ausrüstung zu finden, eure Fertigkeiten zu verbessern und die Helden der Menschheit wieder zu vereinen.

Euren Hüter dürft ihr wieder selbst kreieren und eine der Klassen Warlock, Hunter oder Titan wählen. Dazu gibt es neue Unterklassen wie Arcstrider, Sentinel und Dawnblade. Eure Reise durch das Universum führt euch auch auf neue Planeten. So landet ihr in Destiny 2 unter anderen auf Titan, Io, Nessus und die europäische Dead Zone der Erde.

Neue Planeten

  • Europäische Todeszone – der bisher größte Bereich bietet einen üppigen Wald, eine verlassene Stadt, ein unterirdisches Tunnelsystem und eine Militärbasis der Rotlegion zum Erkunden und Erobern.
  • Titan – einer der Saturnmonde, auf dem Commander Zavala die Truppen neu formiert, um Ghaul entgegenzutreten. Es gibt kein Land auf Titan. Stattdessen erkunden die Spieler eine Reihe von Plattformen, die während des Goldenen Zeitalters erbaut wurden und von einem tosenden Ozean umgeben sind.
  • Nessus – ein seltsamer und instabiler Planetoid, der vollständig von den Vex vereinnahmt worden ist. Dort treffen die Spieler auf Cayde-6, der inmitten von steilen Felsklippen, riesigen Schluchten und unheimlichen Vex-Höhlen seinen eigenen Abenteuern nachgeht.
  • Io – auf diesem Jupiter-Mond sucht Ikora Rey nach Antworten. Io ist der letzte bekannte Ort, den der Reisende während des Goldenen Zeitalters besucht hat, doch jetzt befindet er sich in den Händen des Feindes.

Neue Ausrichtung eurer Abenteuer

Bei dem ganzen Hin und Her zwischen den verschiedenen Planeten, Orten und Aufgaben braucht es auch etwas frischen Wind. Dafür gibt es einen neuen Navigator in Destiny 2. Zudem wurden an den Abenteuern an sich kleine Verbesserungen vorgenommen und uns erwarten mehr öffentliche Events.

  • Ein neuer Navigator – In Destiny 2 warten Abenteuer, verlorene Sektoren, neue öffentliche Events und mehr auf die Spieler, die sich jetzt einfach eine Landezone aussuchen und nahtlos in andere Aktivitäten springen können.
  • Abenteuer – Kürzere Missionen mit eigenen Storys, um mehr über das Universum und die Charaktere von Destiny 2 zu erfahren.
  • Verlorene Sektoren – Feindliche Dungeons, die überall in der Welt verteilt sind und deren Schätze von einzigartigen Bossen bewacht werden.
  • Öffentliche Events – Einzigartige optionale dynamische Kampfaktivitäten, denen sich Spieler bei ihren Erkundungen spontan anschließen können – alleine oder mit bis zu neun anderen Spielern

Verschiedene Spielmodi für unterschiedliche Erlebnisse

Wie ihr das Spiel angehen wollt, ist euch überlassen. Neben einer kinoreifen Solokampagne gibt es die Möglichkeit, diese auch mit Freunden zu spielen. zusätzlich gibt es wieder Strikes und Raids und den allseits beliebten Schmelztiegel. Dieser wurde allerdings von 12 auf 8 Spieler reduziert, so dass ihr nun 4 gegen 4 dort kämpft. Dafür habt ihr aber die Möglichkeit, Clans zu erstellen oder mit zufälligen anderen Spielern zusammen zu spielen.

  • Story-Kampagne – Destiny 2 bietet eine kinoreife Story, die die Spieler auf Abenteuern, Patrouillen, in verlorenen Sektoren, Quests und öffentlichen Events erkunden können.
  • Strikes – Drei-Spieler-Missionen in Destiny 2.
  • Raids – Sechs-Spieler-Missionen mit unglaublichen Herausforderungen und Belohnungen.
  • Der Schmelztiegel – kompetitives PvP-Gameplay 4 gegen 4 mit neuen Modi und Karten
    • Countdown ist ein neuer kompetitiver Modus, in dem Spieler entweder offensiv oder defensiv agieren müssen. Am Ende der Runde werden die Seiten und Rollen gewechselt. Das Ziel ist es, eine Bombe in der feindlichen Basis zu platzieren und sie bis zur Detonation zu verteidigen. Jede Runde bringt einen Punkt. Das Team, das zuerst sechs Punkte erzielt, gewinnt. Um ein Teammitglied wiederzubeleben, müssen Wiederbelebungstokens eingesetzt werden. Powerwaffenmunition wird nur dem einen Spieler gewährt, der sie bekommt. Teamplay ist der Schlüssel zum Sieg.
    • Midtown ist ein verlassener Teil der Stadt. Als die Rotlegion angriff, hat sie diesen Sektor vernachlässigt, da sie ihn für strategisch unwichtig hielt. Lord Shaxx sieht das genauso, weswegen der Bereich überhaupt erst als Schauplatz des Schmelztiegels gewählt worden ist.
    • Clan-Erstellungs-Funktion – Ein neues integriertes System, das es Freunden ermöglicht, ihre Community und einzigartige Kultur an die Front von Destiny mitzubringen. Clans wurden vollständig im Spiel integriert und bieten offizielle Banner, Einladungen und ihre eigenen Belohnungen und Erfahrungssysteme für alle Mitglieder.
    • Guide-Spiele – Ein neues Feature, das Einzelspieler und Clan-Communities zusammenbringt, damit sie gemeinsam die herausforderndsten Aufgaben in Destiny 2 angehen können, darunter Raids, Prüfungen und Dämmerungs-Strikes.

(K)eine Kleinigkeit: Mikrotransaktionen in AAA-Games Gewinnspiel: Wir verlosen ein fettes Berserk Manga-Paket
Comments