Elex: Die ersten Testwertungen in der Übersicht

Neu auf dem Markt

Seit Dienstag dem 17.10 ist das „Science Fantasy“ Rollenspiel Elex auf dem Markt. Das vom deutschen Entwicklerstudio Piranha Bytes herausgebrachte Spiel ist mit Versionen für die PS4,Xbox One und für den PC auf allen gängigen Konsolen vertreten. Rechtzeitig zum Release wurden nun die ersten Testberichte veröffentlicht. Auf den Konsolen weist Elex demnach Fehler auf, die man eher aus älteren Spielen gewohnt ist. So kommt es zu Einbrüchen der Bildreite und vereinzelt zu Screen-Tearing.

Die folgenden Wertungen gaben die Redaktionen der Spielemagazine an Elex:

PC Games – 77/100 (PC Version)

Game Revolution – 50/100 (PS4 Version)

GRYOnline – 75/100 (PC Version)

Gamestar – 85/100 (PC Version)

PlayStation Universe – 30/100 (PS4)

GameSpace – 70/100 (PC Version)

IGN Spain – 65/100 (PC Version)

4Players 78/100 (PC Version)

PlayStation Lifestyle – 50/100 (PS4 Version)

Ist alles Gold was glänzt?

Daraus ergibt sich eine Durchschnittswertung von 64,4/100, wobei die PS4 Version wesentlich schlechter abschneidet als die PC Version, was vermutlich an den oben genannten auftretenden Problem liegt. Doch wie kommen Ausreißer in der Wertung, wie z.B die 85 von Gamestar zustande? Nach Studieren der Reaktionen in Social Media, Amazon-Bewertungen, Reddit-Reviews und Steam-Rezensionen kommt man zu dem Ergebnis, dass die PC Version wesentlich beliebter ist und wenige Spiefehler mit sich bringt.

Auch gibt es Lob dafür, dass man ein fertiges Spiel bekommt, dass keine DLC’s, Lootboxen, Mikrotransaktionen anbietet. Die Steuerung sei wie damals in dem ebenfalls von Piranha Bytes entwickelten Gothic 2, welches viele Gamer mit nostalgischen Erinnerungen verbinden.

Vorschau-Elex-Bild-4

Des Weiteren kommt dem Spiel zu Gute, dass es auch auf älteren Rechnern flüssig läuft, automatisch speichert und viel Humor und lustige Sprüche innerhalb des Spielverlaufs mit sich bringt. Alles in Allem gibt es überwiegend positive Resonanz für die PC-Version, welche auch die hauptsächlich genutzte, von den alt eingesessenen Gothic-Fans ist. Die Konsolen-Version scheint hingegen nicht optimiert zu sein und sei daher laut den Stimmen aus den weiten des Internets ein totaler Flop, der nicht not getan hätte.

Pokemon Ultrasonne und Ultramond: Letztes Spiel für 3DS Visceral Games: EA schließt das Dead Space Studio