Moons of Madness: Gameplay-Videos zeigen SkiFi-Horror mit H.P. Lovecraft

Moons of Madness: Gameplay-Videos zeigen SkiFi-Horror mit H.P. Lovecraft

Moons of Madness kombiniert Weltraum-Horror mit H.P. Lovecraft

Die Setting und die Handlung wurden von H.P. Lovecraft inspiriert. Die Umgebung ist der lebensfeindlichste Ort, den man sich nur vorstellen kann – Der Mars. Mit Moons of Madness soll 2018 ein Ski-Fi-Horrorspiel herauskommen, das euch tief in die Psychologie eines Geisteskranken entführt. Nun gewährt uns Rock Pocket Games mit einigen Videos Einblicke in das Game.

In dem rund 23 Minuten langen Video wird der Astronaut Shane Newehart vorgestellt. Er ist auf einem Außenposten auf dem Mars stationiert, der Forschungsstation Trailblazer Alpha. Trotz übernatürlichen Geschehnissen liegt der Fokus auf den inneren Kampf des Astronauten.

Das Genre ’neu definieren‘

Damit wird also ein anderer Ansatz als bei Dead Space gewählt. Die Reihe stand zuletzt aufgrund ihrer überfüllten Action, bei der keine Zeit mehr für echten Horror blieb, in der Kritik. Moons of Madness soll ein psychologischer Science-Fiction-Horror-Titel werden. Die Macher haben hohe Ansprüche. Sie wollen das Genre völlig neu definieren und nehmen sich H.P. Lovecraft zum Vorbild.

Für uns als Fans von H.P. Lovecraft war es relativ einfach, das Spiel in den Referenzen der viszeralen Geschichten zu verankern, die den Autor ausmachen.

Weiterhin habe man viel Zeit und Energie darauf verwendet, die Unreal Engine 4 für eine realistische Marsumgebung zu meistern. Laut Herstellerbeschreibung gibt es drei Kernkomponenten für das Spiel. Einerseits kombinieren die Entwickler reale Wissenschaft auf Basis von Analysen durch NASA und Space X mit ‚Lovecraftschem Horrer‘. Andererseits erforscht der Spieler die Geisteskrankheit von Newehart in verschiedenen Spielmodi. Das dritte Feature sind die sogenannten ‚Zone Outs‘. Das sind Halluzinationen und Visionen, denen ihr im Spiel ausgesetzt seid und die den Horror und den Wahnsinn der Lovecraft Vorlage simulieren.

Moons of Madness soll im kommenden Jahr für PC, Xbox One und PS4 erscheinen.

 

Hellblade: Senua's Sacrifice: Keine Sorge um Spielstände und Permadeath Dragons Dogma: Dark Arisen erscheint im Oktober
Comments