Overwatch: Strafen sollen härter werden

Overwatch Strafen sollen härter werden Bild 1

Overwatch – Strafen werden härter

Schon länger hatte Blizzard es angekündigt. Die Strafen für Overwatch-Spieler, die anderen den Spielspaß verderben, sollen verschärft werden.

Overwatch XP Strafen und Timeouts drohen

Als erstes soll dabei gegen frühzeitige Leaver vorgegangen werden. Auf diese werden in Zukunft XP Strafen und Timeouts für das Matchmaking zukommen. Aber damit noch nicht genug. Auch Beleidigungen im normalen Spielmodus sollen stärker geahndet werden. Blizzards Vizepräsident und Game Director Jeff Kaplan kündigte im Overwatch Forum an, das neue Bestrafungssystem schnell einfügen zu wollen.

Wie in vielen teambasierten Multiplayer Spielen, so kann es auch in Overwatch sehr frustrierend sein, wenn Spieler vor Matchende das Handtuch werfen und das Spiel verlassen. Noch schlimmer ist es, wenn sie Teammates behindern oder bewusst versuchen, sie zu provozieren. Dies ist besonders ärgerlich, da Overwatch dank seiner farbenfrohen Spielkultur eine breite Spielerbasis besitzt.

Im zuletzt erschienenen Patch für die Public Test Region war von diesen Änderungen jedoch noch keine Spur. Dafür wurden allerdings Anpassungen für Doomfist freigeschaltet. Jeder mit Zugang zum PTR kann nun auf neue Skins, Stimmspuren, Highlight Intros und mehr zugreifen.

Habt ihr auch schon Erfahrungen mit schlechten Mitspielern in Overwatch gemacht? Teilt uns eure Erlebnisse in den Kommentaren mit!

Erste Bilder zur neuen Atari Konsole Destiny 2: Wo ihr noch schnell einen Beta-Key herbekommt