Pokémon GO: Fundorte – so findest und fängst du sie alle!

Pokémon GO Fundorte - so findest und fängst du sie alle!

Mit unserer Tabelle findet ihr sie alle – Pokémon GO

Pokémon Go ist in aller Munde, doch ihr wisst nicht, wo die besten Pokémon zu finden sind? Wir haben eine Liste mit verschiedenen Biomen, die euch zeigt, wo ihr welchen Pokémon-Typ fangen könnt. Darum werft jetzt eure App an und macht euch auf den Weg.

Sie verstecken sich überall

Die neue Augmented Reality App Pokémon GO macht es möglich – ihr könnt eure geliebten Taschenmonster nun in der realen Welt finden und auch fangen. Dies löst bei einigen alten Hasen einen nostalgischen Hype aus. Hier in Deutschland ist die App seit dem 13. Juli 2016 auf Android und iOS verfügbar, allerdings hattet ihr schon vorher die Möglichkeit, euch die kleinen Gesellen via APK-Portale auf euer Smartphone zu holen.

Doch nicht alle Pokémon könnt ihr an denselben Orten finden. Für einige müsst ihr wahrscheinlich sogar sehr weit reisen, denn seltene und legendäre Taschenmonster findet ihr nur in besonderen Gebieten und Plätzen, wie zum Beispiel den Mount Everest. Eventuell wird Niantic Labs auch Events veranstalten, damit ihr an die legendären Pokémon gelangen könnt. Bisher sind sie allerdings noch nicht in das Spiel implementiert worden. Gewöhnliche Pokémon lassen sich hingegen auch auf Gehwegen oder bei Straßenbahnen finden, ihr müsst nur eure Augen offen halten. Und manchmal sind sie sogar an den unmöglichsten Stellen.

Pokémon GO: Fundorte - so findest und fängst du sie alle!

Hier könnt ihr nach den Taschenmonstern suchen

300 Jungs und Mädels von The Sliph Road haben sich die Mühe gemacht und 15.000 Daten ausgewertet, nur um herauszufinden wie, wann und wo die Taschenmonster in Pokémon GO spawnen. Darunter befanden sich Informationen über die Temperatur, Windstärke, restliches Tageslicht und Terrain. Allerdings beziehen sich die Daten auf die Beta-Version der App.

Pokemon GO Fundorte so findet ihr sie alle

Zudem grassiert im Internet eine Tabelle zu den Fundorten der Taschenmonster in Pokémon GO. Sie ist allerdings nur als grober Wegweiser zu verstehen und besteht aus persönlichen Erfahrungen, die zusammengetragen wurden. Daher gibt es mehrere Varianten dieser Tabelle, die sich alle etwas voneinander unterscheiden.

Doch nichts davon wurde offiziell bestätigt. Da Pokémon GO noch neu ist und stetig daran gearbeitet wird, kann sich mit der Zeit noch einiges in der Tabelle verändern. Wir werden jedoch versuchen sie auf dem neusten Stand zu halten.

Pokémon-Typ Biom Beispiel
Boden Landmassen, Ländereien, Parkplätze, Gräben, Bäche, Stadtgebiete, Spielplätze, Schienen, Vororte, Strände, Parks, Flughäfen und Rollfelder Sandan, Digda, Phanpy, Tragosso, Rihorn
Drache Punkte von Interesse (Wahrzeichen, berühmte Urlaubsplätze), Flüsse, Golfplätze Dratini
Eis Gletscher, Wiesen, Eiskunsthallen, Golfplätze Rossana
Elektro Gewerbeparks, E-Werke, Strohmkästen, Umspannwerke, Universitäten Pikachu, Voltobal, Elektek
Fee Punkte von Interesse (Wahrzeichen, berühmte Urlaubsplätze), Strände, Kirchen, Friedhöfe und weitere religiöse Gebäude. Tauchen eher in der Nacht auf Piepi, Pummeluff
Feuer Wohngebiete, Strände, Vororte, Parks Vulpix, Fukano, Ponita, Magmar
Flug Naturschutzgebiete, Bauernhöfe, Wälder, Ackerland, Höfe, Gärten, Wiesen, Parks Taubsi, Habitak
Geist Friedhöfe? Parkplätze. Tauchen eher in der Nacht auf Nebulak
Gestein Gebäude, Landmasse, Autobahnen, Gewerbeparks, Parkplätze, Steinbruch, Schienen, Stadtgebiet, Vororte Kleinstein, Onix
Gift Sümpfe, Moore, Seen, Flüsse, Industriegebiete Rettan, Nidoran, Zubat, Sleima, Smogon
Kampf Fitnesscenter, Stadien, Vororte, Parkplätze Menki, Machollo, Kicklee
Käfer Bauernhöfe, Ackerland, Höfe, Wälder, Gärten, Golfplätze, Naturschutzgebiete, Parks, Wege, Spielplätze Raupy, Hornliu, Paras, Bluzuk, Sichlor, Pinsir
Normal Plätze, Straßen, Hochschulen, Geschäfte, Freizeitareale, Schulen, Bahnstrecken, Fußwege, landwirtschaftliche Flächen/Felder, Hotels, Hauptstraßen, Nebenstraßen, Fitnesscenter, Stadien, Universitäten, Bibliotheken, Fußgängerwege, Sportanlagen Rattfratz, Mauzi, Porenta, Schlurp, Tauros, Chaneira, Kangama, Ditto, Dodu, Evoli
Pflanze Landmassen, Bauernhöfe, Ackerland, Höfe, Wälder, Parks, Gärten, Golfplätze, Wiesen, Naturschutzgebiete, Wege, Spielplätze, Wohngebiete Myrapla, Knofensa, Owei, Tangela
Psycho Krankenhäuser, Landschaften, Strände Abra, Traumato, Pantimos
Stahl Gebäude, Schienen Magnetilo
Unlicht Friedhöfe, Kinos, Theater
Wasser Flüsse, Flussufer, Gewässer, Kanäle, Entwässerungsgräben, Hafenbecken, Docks, Seen, Ozeane, Staubecken, Strände Enton, Quapsel, Tentacha, Flegmon, Jurob, Muschas, Krabby, Seeper, Goldini, Sterndu, Karpador, Lapras

Da mehrere Pokémon zwei Typen besitzen, ist es anzunehmen, dass diese in mehreren Biomen zu finden sind. Außerdem ist dabei zu vermerken, dass die Pokémon generell überall auftauchen können, doch die Tabelle zeigt an wo sich voraussichtlich vermehrt Taschenmonster eines Typus tummeln werden.

Tipp:

Wenn ihr die App geöffnet habt, könnt ihr unterhalb eures Charakters drei verschiedene Anzeigen finden; Euren Avatar-Kopf, einen Pokéball und einen grauen Balken. Dieser Balken gibt euch die Möglichkeit anzeigen zu lassen welche Pokémon sich direkt in eurer Nähe befinden, wenn ihr darauf klickt. Die Schrittsymbole sagen euch wie weit entfernt das Taschenmonster von euch ist.

Allerdings funktioniert dieses Feature nicht so wie es sollte, da es kontinuierlich 3 Schritte anzeigt. Mit dem nächsten Update wird diese Funktion wahrscheinlich vorläufig aus der App entfernt.

Anzahl der Schrittsymbole Distanz zum Pokémon
0 Pokémon erscheint nach wenigen Sekunden
1 Unter 20 Meter
2 Unter 100 Meter
3 Unter 1.000 Meter

Pokémon GO Fundorte – so findest und fängst du sie alle!Zudem könnt ihr manchmal raschelndes Gras auf der Karte beobachten, das bedeutet, dass sich dort Pokémon aufhalten. Diese Stellen sind meistens innerhalb von drei Minuten erreichbar. Befindet ihr euch in der unmittelbaren Nähe des raschelnden Grases, so wird auch kurz darauf ein Pokémon auftauchen.

Je höher euer Trainerlevel ist, desto seltenere Pokémon werden euch auf dem Weg begegnen.

Pokémon Maps

Die Trainer-Community hat sich nun zusammengeschlossen und auf den Google Maps gekennzeichnet wo sie welche Taschenmonster gefunden haben. Wenn ihr also mal in Bosten seid, wisst ihr an welchen Orten ihr nach seltenen Pokémon suchen müsst.

Pokémon GO Fundorte

Doch auch in Deutschland sind die Trainer fleißig und tragen Arenen, PokéStops und die Fundorte der kleinen Monster in die Maps ein. Auch einige Weltkarten sind nun aufgetaucht. Wie verlässlich diese Angaben sind, können wir allerdings nicht sagen. Die Karten werden von Privatpersonen erstellt und jeder kann diese mitgestalten, somit gibt es letztendlich recht viele individuelle Maps, die sich durch die verschiedenen Einträge unterscheiden. Da viele Menschen an den Landkarten arbeiten können, treiben auch einige Witzbolde ihren Unfug damit, dies führt dann dazu, dass die Maps entfernt werden müssen, oder bereits eingetragene Pokémon Fundorte gelöscht werden.

Ergänzend könnt ihr euch auch die App namens Ingress herunterladen. Dieses Spiel wurde, ebenso wie Pokémon GO, von Niantic Labs hergestellt. Einige PokéStops und Arenen basieren somit auf dem Augmented-Reality-Spiel-Vorgänger von 2013 und dessen sogenannten Portalen. Ingress stellt eine Weltkarte zur Verfügung, die alle wichtigen Orte kennzeichnet.

Pokemon Go Fundorte Karte

Vor Kurzem ist außerdem ein Poké Radar im iOS Store erschienen. Diese App zeigt euch alle Pokémon Fundorte auf einer Weltkarte an und ist auch via Browser einsehbar. Die Orte werden von der Community eingetragen. Die Besonderheit bei der App ist, dass andere User den Fundort bewerten und somit bestätigen können. Dies soll Fake-Fundorte verhindern. Allerdings scheint die Seite einige Probleme mit dem Google Maps API Limit zu haben. Für Android User wird die App erst demnächst erhältlich sein. Doch allzu lange warten müsst ihr darauf nicht mehr, da sie bereits in Arbeit ist.

To help us resolve this sooner, please tweet @googledevelopers asking them to respond to the request from PokeRadar.io to increase their maps api limit! Thank you!

Der Artikel wird stetig erweitert, sobald wir neue Informationen in Erfahrung bringen können.

Pokémon Go: Deutschland-Release noch diese Woche? GTA Online: Cunning Stunts mit brandneuem Trailer