Cosplay: Mehr Fail geht nicht!

Egal ob auf Messen, Conventions oder anderen Events, das Thema Cosplay ist auf dem Vormarsch. Von Japan aus verbreitete sich die Kunst der Verkleidung wie ein Lauffeuer über die ganze Welt und erfreut sich auch bei uns immer größerer Beliebtheit.Dabei zeigen uns Videospiel-, Film- oder Anime-Fans regelmäßig, wie viel Liebe und Sorgfalt so manch einer in die Kostüme und Verkleidungen steckt, um sich beim Cosplay einmal wie das große Idol zu fühlen. Nicht selten entstehen dabei wahre Kunstwerke, die uns in andere Welten entführen und zum Träumen bringen.

Cosplay (jap. コスプレ kosupure – dt. soviel wie “Kostümspiel”) ist eine Art der “Aktionskunst”, in der Personen durch Kostüme oder Accessoires bestimmte Charaktere repräsentieren. Ursprünglich stammt Cosplay aus dem Japanischen, fand im Zuge des Anime- und Manga-Booms der 90er Jahre allerdings auch seinen Weg in westliche Gefilde. Heute bringen wir den Begriff Cosplay zusätzlich mit Comics, Filmen und Videospielen in Verbindung.

Bei aller Begeisterung, die Cosplay bei uns auslöst, gibt es jedoch auch Grenzen. Natürlich verfügt nicht jeder Fan über die gleichen finanziellen und körperlichen Voraussetzungen, doch das macht den Anblick von so manch einem Kostüm nicht unbedingt angenehmer. So kann eine gute Idee nicht über ein schlechtes Kostüm hinwegtäuschen und manchmal ist Klebeband eben nur Klebeband und kein modernes High-Tech-Metall. Was dabei herauskommt, wenn Fiktion und Realität einfach nicht zusammenpassen wollen, haben wir für euch in unserer Galerie zusammengetragen.

Auch wenn wir uns bei den Bildern das ein oder andere Schmunzeln nicht verkneifen können, soll dies natürlich keine Abschreckung für die Cosplay-Gemeinde sein. Wir freuen uns bereits auf die sicherlich zahlreichen, tollen Kostüme auf der gamescom 2012.

Quelle: theworst, heavy
Gewinnspiel: Aiptek MobileCinema i50S [beendet] Darksiders 2: Tod in neuem Gameplay-Trailer