Special: Die 10 besten Spiele der E3 2012 Special: Die Flops der E3 2012

Special: Watch Dogs – Ubisofts ‘GTA 5′-Killer?

Abseits des obligatorischen E3-Hahnenkampfes zwischen Nintendo, Sony und Microsoft konnte vor allen Dingen ein Titel von Ubisoft die Aufmerksamkeit auf sich ziehen: Das von uns zum besten Spiel der E3 2012 gekürte Watch Dogs. In unserem Special zur diesjährigen E3-Überraschung verraten wir euch alles Wissenswerte.

Schlafende Wachhunde weckt man nicht …

Watch-Dogs-GTA-5-Killer-Sceenshot-03Watch Dogs zeigt uns in all seiner optischen Pracht eine digitale Dystopie. Die zunehmende Technisierung hat in unser aller Alltag Einzug gehalten. Nichts, was nicht über Chip, Prozessor oder Platine betrieben und kontrolliert werden könnte. Viren, Bugs, Fehlermeldungen, Systemabstürze und Energieverlüste sind ein Teil von uns. Die Handlung Watch Dogs‘ wirkt hoch aktuell. Im Chicago unserer Tage wird der Mensch nicht nur von Terroranschlägen, Pandemien und korrupten Regierungen bedroht, er wird auch noch zum Versuchskaninchen eines zentralen Computersystems, das jede Bewegung monitorisiert.

Im Spiel begleiten wir Aiden Pearce, einen Hacker, durch die Irrgärten verschiedener Datenbanken. Sein Ziel? Das zentralisierte Computersystem Chicagos lahmzulegen. Das Ganze allerdings völlig selbstlos, lediglich als ein Befreiungsschlag gedacht. Seine Feinde? Die Maschinen und der Media-Mogul Joseph DeMarco. Seine Waffen? Alles, was technisch oder physikalisch Schaden anrichten kann – von Smartphone bis Shrotflinte ist alles erlaubt. Während der Watch Dogs Demonstration der E3 2012 konnte uns das Spiel aber nicht nur durch die dystopische Cyberpunk-Szenerie in seinen Bann schlagen, auch das ungewöhnliche Gameplay und die sehr gelungene Grafik nahmen uns in Beschlag. Watch Dogs wird etwas Neues, etwas Anderes. Eine völlig neue “Triple-AAA”-Marke, die es sich nicht nur auf ausgetretenen Wegen bequem macht.

Watch-Dogs-GTA-5-Killer-Sceenshot-01Dem Gesamtkonzept Watch Dogs‘ ist ein Mehrspielermodus eingewoben, über den zurzeit noch nicht allzu viel bekannt ist. Es scheint so zu sein, dass in der offenen Spielwelt mehrere Spieler gleichzeitig zugegen sind. Durch die vielfältigen Aufgaben, denen ein jeder nachkommt, kann es zu Überschneidungen kommen. So sehen wir zum Ende der Demonstration von Watch Dogs plötzlich einen anderen Spieler auf einem Hausdach, der in die Geschehnisse um Aiden Pearce verwickelt zu sein scheint. Ein Knäuel aus Fragezeichen liegt uns zu Füßen, dass sich hoffentlich mit weiteren Informationen bald auflösen wird.

Watch Dogs als ‘GTA 5′-Killer?

Schließlich und Schlussendlich haben wir uns gefragt, womit der neue Ubisoft-Blockbuster vergleichbar wäre. Etwas pauschalisiert und bewusst provozierend rühmten wir Watch Dogs als ‘GTA 5′-Killer – doch wirklich abwegig ist dieser Vergleich nicht. Man nehme einen Antihelden Marke Rockstar Games samt offener Spielwelt, verpflanze ihn in Szenario mit Deus Ex-Anleihen und schon wären wir bei einer Mixtur angekommen, die einem Watch Dogs gar nicht so unähnlich ist. Doch Watch Dogs scheint kein Plagiat sein zu wollen, es möchte weder kopieren noch imitieren, sondern frische Ideen und unverbrauchte Ansätze liefern. Warum wir solche Lobeshymnen bemühen, obwohl über Watch Dogs – Übisofts potentiellem ‘GTA 5′-Killer – so wenig bekannt ist, könnt ihr dem folgenden Trailer entnehmen – der ist nämlich extrem sehenswert und hat in unserer Redaktion für erhöhte Speichelproduktion gesorgt.

[youtube FcMRkyoHKeA nolink]

Quelle: Ubisoft