Vorschau: Torchlight 2

Fakt: Torchlight 2 ist schlichtweg schön. Behauptet die Redaktion nach einem Last-Minute-Antesten der Beta. Runic Games holt in Sachen Hack’n’Slay mächtig auf, weshalb dem Klickfest-Konkurrenten Diablo 3 (Test) mächtig die Knie schlottern sollten. Dort wo wir bei Diablo 3 erst langsam warm werden, fühlen wir uns bei Torchlight 2 von Anfang an heimisch.

Die Geschichte vom Büchsen-Ordrak

vorschau torchlight II bildWas wäre ein Linksklick-Held ohne seinen epischen Widersacher? Die Intrige um die internen Streitigkeiten bei Blizzard,der Übertritt einiger Diablo Entwickler zu Runic Games und die Ähnlichkeiten am Spielsystem sollten euch bei der Einschätzung Torchlights 2 nicht immer vor Augen stehen.Der Bösewicht von Torchlight ist ebenso authentisch wie Diablo in seinen Jugendtagen.  Ordrak, der klobige Ex-Drache wurde geschaffen, um die heile Steampunk-Welt mit seiner Ember-Mineral-Sucht zu verseuchen. Seine Bosheit machte sich in allen Ecken und Kanten Torchlights bemerkbar, bloß wirklich schaurig war der verpixelte Feuerspucker damals nicht. Das Ende eines Hack n Slay ist immer voraussehbar und der Pixelriese krepiert  an den Händen eines Zwerges. In Torchlight 2 bleibt nicht viel von Ordrak übrig, abgesehen von seiner fiesen Essenz, welche nun von einem überbösen Konservenmann eingebüchst wird. Wer an Schall und Rauch hinter einer bleiernen Fassade denkt irrt sich. Denn für die vier neuen Charaktere(Ember-Mage, Outlander, Beserker, Engineer) wird der Büchsenmann, kein leichter Happen sein…

Und die Devise von Torchlight 2 lautet? Steampunk! Vom Robotergefolge des Ingenieurs bis zu  überdimensionierten, gepanzerten Bären wird mächtig aus der Steampunk-Fantasie-Kiste gekramt, ohne dem Spieler  dabei jemals die Suppe zu versalzen. Wer tiefgründige Charaktere sucht, sollte sich anderswo umschauen. Denn mal ehrlich, Hack n Slay Spiele stehen für endlose Massaker, Andrenalinkicks und wenig Langeweile.

Ab und zu fällt es uns schwer, die „Kenn ich aus Diablo”-Denke abzulegen. Monstergekreuch & Co. sind schließlich nichts Neues unter der Sonne. Diesem Spruch wollten die Entwickler entgegensteuern und haben selbst fiesesten Gestalten  einen farbenfrohen Anstrich verpasst.

Gekonnt zu einem flüssigen Monsterschlitzen?

vorschau-torchlight-IITorchlight 2 weckt den kleinen Klick-Conan in euch. Fluten von Panzerbären, Geisterwesen und endlos animierter Gebeine lassen den Spieler tiefer und tiefer in eine Orgie der Zerstörung versinken. So schnell kommt ihr davon nicht mehr weg. Ein Klickfest der anderen Art bahnt sich, durch personalisierte Fertigkeiten und magische Konterattacken, an!

Geboten werden neue Charge-Fertigkeiten, die sich jede Charakterklasse zueigen gemacht hat. Diese verhelfen zu großem Schaden und geringem Mana-Verlust. Altbewertes muss eben weitergegeben werden. Das Hack’n’Slay-Spiel als Linksklick-Symphonie. Bloß der Vierbeiner findet seine Rolle nicht: Der tierische Begleiter scheint mehr Packesel als aktive Hilfe zu sein. Mal ehrlich, wer würde schon einen Zwergspitz im Kampf gegen die Dunkelheit ziehen lassen? Oder lieber Beifuß gemeinsam Monster ausplündern, um das Tierchen anschliessend mit kiloweise Waffen zu überhäufen? Tja, da müssen sich die Entwickler was Besseres einfallen lassen.

Steampunk die dampfende Märchenwelt

vorschau torchlight 2 bild 02Monster töten und ausplündern mag wohl das offizielle Motto sein, trotzdem werdet ihr euch sicherlich ab und zu dem Gemetzel Einhalt abwenden, um euch umzuschauen. Die Szenerie ist nämlich alles andere als eintönig. Mit einer versierten Farbpalette werden selbst altbackene Friedhöfe und Kerker zu einem Augenschmaus. Wem der Begriff Steampunk nichts sagt, sollte an den geliebten Comicfiguren der Kindheit denken,das Ganze noch mit einer Grimm Märchenwelt paaren und erhält…Torchlight 2.Jetzt noch das Ganze mit Musik! Hack’n’Slay rühmt sich in der Regel mit imposanter Musik und Torchlight 2 wird diesem Rufe gerecht. Schöne Klänge treffen auf ein Geschrei-Crescendo absterbender Fieslinge.

Von Lästerattacken und Authentizitätsgefasel

vorschau torchlight II bild 01Torchlight 2 wird einen LAN-Modus besitzen. Diejenigen unter euch, die Diablo 3 angespielt haben, werden dieses kleine Detail zu schätzen wissen. Endlich seid ihr nicht mehr abhängig von einem dubiosen Server, um spielen zu dürfen. Aber warum, liebe Runic-Leutchen, habt ihr euch so einen komischen Beta-Termin ausgesucht? Zehn Tage nach Diablo-3-Veröffentlichung wird wohl kaum ein “Hack’n’Slayer” die Finger von etwaigen Vergleichen lassen können. Wir warten aber auf ein solides Endprodukt, das sich mehr als nur ein Steampunk-Diablo erweisen soll und für sich alleine stehen kann. Denn ein authentisches Spielgefühl vermittelt Torchlight 2 schon jetzt. Mal sehen was die Zukunft für Runic Games bringt!

Dead Space 3: Release-Termin im Februar 2013 mit Koop-Modus Diablo 3: Release für PlayStation 3 in 2012?