• 29.11.2013 um 18:57

PlayStation 4-Release / Kartentricks / Shenmue 3: inweek KW 48

Moinsen ihr besten Menschen der Welt, schön, dass ihr euch wieder zahlreich vor den Bildschirmen versammelt habt. Diese Woche haben wir wieder reichlich News im Gepäck rund um das Release der PlayStation 4, Kartentricks im neuen Trailer zu Marvel Heroes und Gerüchten über eine mögliche Rückkehr von Ryo in Shenmue 3. Was diese Woche so alles passiert ist, erfahrt ihr in unserer neuen Ausgabe von inweek. Viel Spaß! PlayStation 4-Release / Kartentricks / Shenmue 3 inweek KW 48 [youtube 49zSTVSS7i8 nolink] Die spannenden Trailer aus inweek KW 48 rund um den Start der PlayStation 4, den neuen Trailer samt Kartentricks zu Marvel Heroes, den Gerüchten um Shenmue 3 und vielem mehr findet ihr im folgenden Abschnitt! Natürlich freuen wir uns auch über eure Kritik, Vorschläge oder euer Lob in den Kommentaren! PlayStation 4 Wer pünktlich vorbestellt oder seit Tagen vor einem Elektro-Fachhandel seiner Wahl campiert hat, darf sich bereits über die PlayStation 4 freuen. Sonys Next-Gen-Wunder ist seit heute endlich offiziell in Europa erhältlich. Für alle Zocker da draußen, die leider noch nicht im Besitz der neuen Konsole sind, haben wir eine große Vorschau der erhältlichen PS4-Titel zusammengestellt. Ich und Marco waren vor ein paar Wochen in München unterwegs, um uns das Launch-Line-Up der PlayStation 4 mal genauer anzuschauen. Was wir von Spielen wie Knack, Contrast, Resogun und Killzone Shadow Fall halten, und wie wir die Konsole finden, erfahrt ihr hier. [youtube iuIN7XkMdyo nolink] Shenmue 3 Gerüchte Ryo Hazuki war einst ein strahlender Stern am Videospielhimmel, doch die Jahre des nichts tuns haben ihn schwach werden lassen. Im Jahr 2000 schätzten ihn Fans für seine Martial Art-Skills, doch mit dem Untergang der Dreamcast wurde es immer stiller um den charismatischen Kämpfer. Nach Monaten der Suche konnten wir Ryo Hazuki ausfindig machen und zu einem Interview überreden. Der durchtrainierte Kampfkünstler von vor über 10 Jahren, ist heute ein Schatten seiner selbst geworden. [ingame] Was ist mit ihnen passiert, Hazuki? Warum haben Sie sich so gehen lassen? [Ryo] Hrmpf, das fällt mir jetzt nicht leicht. All die Jahre habe ich darauf gewartet, einen Anruf von Sega zu bekommen. "Hey, Ryo, wir haben einen Job für dich", aber nein - mein Telefon klingelte nicht einmal! Als sich herausstellte, dass der Umsatz zu gering ausfiel und die Produktionskosten zu groß waren, stellte man das Projekt Shenmue ein. [ingame] Wie ich hörte haben Sie sogar ihr Haus verloren? [Ryo] seufzt und kämpft mit den Tränen* Ja... Die Dreamcast lag Verkaufsmäßig ebenfalls unter den Erwartungen. Zweitweise war ich bei der Xbox zu Hause, aber das war langfristig auch keine Lösung. Immer wieder keimten Gerüchte über einen dritten Teil auf. Von einem Comeback des Kämpfers war die Rede. Erst kürzlich tauchten Bilder von Ryo Hazuki im Netz auf, die den ehemaligen Videospiel-Athleten beim Training zeigten. [Ryo] Versteht mich nicht falsch! Ich will zurück! Jedes Mal, wenn Gerüchte über Shenmue 3 die Runde machen, bin ich hochmotiviert. Ich habe sogar einen Trainier engagiert, der sich um mich kümmert. Ich will einfach wieder das machen, was mir am meisten Spaß macht. Junge Gerüchte über einen Markenschutz-Eintrag stellten sich erst vor wenigen Tagen als Fälschung heraus. Serien-Schöpfer Yu Suzuki möchte bei der diesjährigen GDC-Konferenz einen 60 minütigen Vortrag über Shenmue halten. Und wer weiß - vielleicht, ja, vielleicht gibt es dann endlich Neues zum langerwarteten Shenmue 3. GTA: San Andreas bald für mobile Plattformen [Cliff] Alta, was los? Schon gehört? Babos sind bald auch mobil voll am Start, i schör. [Marco oder so] Was redest du da, cho? Isch hab doch schon Handy, Jungä! [Cliff] Ja, das mein isch ja. GTA: San Andreas gibt es bald für iOS-GeRRRäte. [Marco] Cooool. Aber Digger - Sieht das nisch mega Scheiße aus, cho? Isch mein: San Andreas ist toooodes alt, ja? Noch von PS2-Zeiten, Cho. [Cliff] Hehe, isch kenn mein Brudahr, digger. Immer zeurst auf Aussehen gucken, hehe. Aber auch für disch lohnt sich  das, weil das Spiel is so wie Remake-mäßisch. Guck ma: verbesserte Steueruuuung, hohe Sischtweite, so konkrete Schattenwürfe mehr Farben, und verbesserte Figuren- und Fahrzeugmodelle und sone Flaxereien. [Marco] Perfekt! Hol isch mir sofot! [Cliff] Beruhig disch, Digger! Geht erst irgendwann im Dezember los! [Marco] Cho? Persona 5 Teaser [youtube O8yEkD8Xw78 nolink] Zum Artikel Saints Row IV Destruction DLC Trailer [youtube ONyM5Oqfzuc nolink] Marvel Heroes - Gambit Trailer [youtube n8fMGPdmGFA nolink] Für alle Folgen von inweek, sowie unsere Video-Vorschauen und -Tests besucht und abonniert unseren YouTube-Chanel ingameportal!

Interesse geweckt? Jetzt weiterlesen
  • 16.09.2013 um 14:41

GTA 5: 10 Tipps und Tricks für den perfekten Start

Vor dem Start von GTA 5 dringen immer mehr Informationen ans Licht der Öffentlichkeit. Wir hatten schon vorab die Möglichkeit GTA 5 ein wenig ausführlicher anzuschauen. Aus diesem Grund haben wir für euch 10 Geheim-Tipps zusammen gestellt, um euch in den perfekten Start in GTA 5 zu ermöglichen. Solltet ihr also schon die Chance haben im GTA 5- Vorverkauf ein Exemplar zu ergattern so werden euch unsere GTA 5 Tipps das Leben deutlich leichter gestalten. Seid ihr bereits bei den ersten schwierigeren Missionen angelangt, dann haben wir weitere Tipps für euch parat, mit denen ihr garantiert jede Mission meistert! Das sind unsere 10 GTA-5 Geheim-Tipps: 1. Um das Flugzeug auf der Rollbahn richtig auszurichten, müsst ihr zum Lenken die L1 und R1-Tasten (Trimmung) zum Richtungswechsel nutzen – der linke Ministick wird nur beim Fliegen selbst als „Lenkrad“ genutzt. 2. Besucht gleich zu Beginn mit Franklin und Michael die Schießstände. Dort könnt ihr die – sehr wichtige – Schießen-Fähigkeit immer stückweise verbessern. Erfordert Geduld, weil schwer! 3. Rennt zu Beginn, so oft ihr Lust darauf habt. Denn damit verbessert ihr Eure Ausdauern und könnt später – wenn Not am Mann ist – viel weiter und schneller laufen ohne K.O zu gehen. 4. Kauft Euch bei Ammunation so schnell es geht einen Schalldämpfer. Zu Beginn ist es oft ratsam nicht zu viel Aufmerksamkeit zu erregen, wenn ihr jemanden um die Ecke bringt. 5. Steckt zu Beginn nicht zu viel Geld in das Tuning eurer Karre – das wird erst im späteren Spielverlauf wichtig. 6. Wählt beim Raub auf den Juwelierladen die „leise“ Variante – das macht die Mission gleich deutlich einfacher. 7. Nehmt für spätere Raubzüge am besten immer das gleiche Team. Dadurch werden die Fähigkeiten der Figuren immer weiter verbessert (auch die der Nicht-Hauptcharaktere) 8. Gebt Euren Helfern einen ordentlichen Anteil vom Diebesgut ab. Alles über 10% erhöht die Motivation und den Einsatzwillen des entsprechenden Helferleins ungemein. 9. Achtet darauf bei einer Runde Golf möglichst niemanden auf dem Platz zu verprügeln, sonst werdet ihr – für diese Runde – aus dem Club geschmissen und eure 100 Dollar sind futsch. 10. Ohren auf: Nach einer wichtigen Mission könnt ihr in den Radio-Nachrichten immer eine Story über Eure Missetaten hören. Sehr amüsant! Jetzt seid ihr an der Reihe. Auf nach Los Santos und probiert es aus. Habt ihr noch weitere GTA-5 Tipps? Dann schreibt dieses doch in die Kommentare.  

Interesse geweckt? Jetzt weiterlesen
  • 12.09.2013 um 13:31

TOP 5: Die härtesten Hunde in Videospielen

Die Geschichte der Menschheit ist auch eng mit der des Hundes verknüpft. Es gibt wohl kaum ein anderes Haustier, das es aufgrund intensiver Selektion und Züchtung auf solch eine Bandbreite an unterschiedlichen Rassen gebracht hat. Doch vergessen wir angesichts Omas Rehpinscher nur allzu gerne, dass dem besten Freund des Menschen zum Beginn seiner Karriere an der Seite von Herrchen oder Frauchen eine wichtige Rolle zukam: Der Vierbeiner sollte Haus und Hof schützen, das Vieh bewachen und bei der Jagd helfen. Doch wie steht es um den Hund in Videospielen? Auch in unserem liebsten Hobby haben sich Vierbeiner breit gemacht, die Liste der Spiele mit Hunden ist so lang wie das Stammbaumverzeichnis von Filmhund Lassie. Grund genug für uns, mit feuchter Nase die Witterung aufzunehmen und eine Liste der Hunde zusammenzustellen, die sich als wertvolle Begleiter auf dem Bildschirm erwiesen haben. Dabei legen wir den Fokus aber auf die Art von Hunden, die nicht ständig von euch gestreichelt werden wollen, sondern sich ihr Chappi im Kampf gegen Bösewichte redlich verdient haben. 5. Hier landet ein Vierbeiner, der wohl der wandelbarste Begleiter und obendrein der einzige Hund aus seligen 16-Bit-Zeiten auf unserer Liste ist. Die Rede ist vom Flohteppich in Squares Action-Adventure Secret of Evermore, der sowohl Feinde auf ihre Bissfestigkeit überprüft, also auch Gegenstände für euch aufspürt. Alleinstellungsmerkmal ist aber definitiv die Anpassungsfähigkeit eures Wau Waus an die von euch bereiste jeweilige Zeitepoche. Aus einem ganz normalen Stubenköter wird so im Laufe des SNES-Spiels beispielsweise ein Wolfshund, ein Pudel und ein mit Laserstrahlen schießender Robo-Dog, mit dem ihr sogar toasten könnt! Damit hat er sich den fünften Platz in unserer Liste redlich verdient. 4. Peter Molyneux hat es sich durch vollmundige gegebene und letztendlich nicht eingehaltene Ankündigungen mit vielen Gamern verscherzt. Gerade mit seiner ambitioniert gestartete Spielserie Fable hat der passionierte Raucher sich nicht mit Ruhm bekleckert. Eines kann man dem guten Peter aber nicht vorwerfen: Die Sache mit dem Hund hat er im zweiten und dritten Teil der Serie nicht verkackt. Noch nie ist uns ein Videospiel-Bello untergekommen, zu dem man als Spieler so gerne eine innige Beziehung aufbaut. Und ihr könnt nicht nur Dinge anstellen, für die auch ein echter Vierbeiner zu haben ist. Neben Streicheleinheit, Stöckchenwerfen und Schatzsuchen greift aber auch der Fable-Hund aktiv in den Kampf mit ein und unterstützt euch mit aller Kraft. Das beste Feature ist aber wohl definitiv die moralische Anpassungsfähigkeit des Vierbeiners an sein Herrchen oder Frauchen. Wenn ihr mehr so der Good-Guy im Spiel seid zeigt auch der Hund gutes Benehmen und mutiert mit blütenreinem Fell zum Liebling der Menschen. Bad-Girls ziehen hingegen mit einer verlausten Töle mit rotglühenden Augen durch die Lande und kleine Kinder sind dann gut beraten, ihre Patschhändchen bei sich zu behalten. Platz 4 geht daher an den Hund aus Fable 2 und Fable 3. 3. Fallout gehört zu der Sorte von Spielen, die unsere Vorstellung von Endzeit maßgeblich mitgeprägt haben. Und auch wenn die postnukleare Welt verseucht ist, an jeder Ecke Mutanten, Gesetzlose und Kreaturen lauern, die euch ans Leder wollen: Mit einem Hund an eurer Seite ballerst es sich gleich viel entspannter durch die radioaktive Wüstenlandschaft von Fallout 3. Doch dazu müsst ihr den Vierbeiner, der auf den klingenden Namen Dogmeat hört, erst einmal finden. Gelingt euch das werdet ihr mit einem Begleiter belohnt, der nicht nur im Kampf seinen Rüden steht, sondern bei Bedarf auch Nahrung, Medikamente, Waffen und Munition für euch ranschafft. Damit erweist sich Dogmeat als wahres Schweizer Taschenmesser auf vier Pfoten und landet zu Recht auf dem dritten Platz. Braver Junge! 2. Es gibt Hunde, mit denen möchte man gerne Eindruck schinden und gefährlich wirken. So gehört zur Grundausstattung eines berüchtigten Ghetto-Pimps auch ein anständiges Hundilein. Pittbull, Rottweiler und Bullterrier passen da besser ins Bild als Chihuahua, Pekinese und Zwergpudel. Aber auch mit den Kampfhunden unserer Welt würde der Mabari Kriegshund aus Dragon Age wohl den Boden aufwischen. Immerhin handelt es sich bei dem Vierbeiner nicht um eine x-beliebige Promenadenmischung, sondern eine magisch gezüchtete Kampfmaschine, die ihrem Herren treu ergeben ist und auch nicht davor zurückschreckt, es mit der dunklen Brut aufzunehmen. Als Mitglied eurer Party in Dragons Age – Origins erweist sich der Vierbeiner im Gegensatz zu eurer zweibeinigen Gefolgschaft auch als äußerst genügsam. So müsst ihr euch nicht auf moralische Diskussionen mit dem Kriegshund einstellen und für ein Leckerli gräbt der Mabari zwischendurch auch schon mal nach Schätzen. Und weil er dabei besser riecht als jeder Zwerg gibt es dafür von uns den zweiten Platz! 1. Call of Duty gilt nicht gerade als Innovationsgranate auf dem heiß umkämpften Ego-Shooter-Markt. So ist es auch kaum verwunderlich, dass die Ankündigung eines Hundes als Begleiter im kommenden Call of Duty – Ghosts wie ein Lauffeuer durch das Internet fegte. Für die Einen ist der Schäferhund eher ein lächerliches Gimmick, für die Anderen ist er die Offenbarung auf vier Pfoten. Und auch wenn die Meinungen auseinandergehen, eines ist ganz sicher: Bis an die Reißzähne bewaffnet und mit einer neckischen schusssicheren Weste bekleidet verputzt der nur CoD-Dog genannte Kampfköter jeden Paris-Hilton-Pinscher mit rosa Jäckchen zum Frühstück. Aber nur, nachdem es sich die Reste des Kampfhubschraubers aus den Fängen gepopelt hat. Da die Spieler auch selbst die Kontrolle über den Vierbeiner übernehmen werden können, landet der CoD-Dog mit Vorschusslorbeeren auf unserem Platz 1! Und falls er nicht spurt bringen wir ihn eben ins nächste virtuelle Tierheim ...

Interesse geweckt? Jetzt weiterlesen
  • 29.07.2013 um 16:20

We vs U: Zocken, Fachsimpeln und ein episches Turnier

Was könnte es schöneres geben, als in gemütlicher Runde zu Zocken, sich dabei bewirten zu lassen, sich mit anderen Gamern in spannenden Turnieren zu messen und das auch noch umsonst? Für einige ingame-Fans wurde diese Vorstellung nun Wirklichkeit, denn wir hatten einige von euch zum Community-Battle We vs U in unsere Redaktion eingeladen. Wie viel Spaß wir dabei hatten und warum wir die beste Community der Welt haben, wollen wir euch natürlich nicht vorenthalten. Es war schon ein beeindruckender Anblick, als am Freitagmorgen Nintendo mit fast einem Dutzend Paletten an unserer Tür klingelte. Doch große Events brauchen großes Equipment und so waren wir den ganzen Vormittag damit beschäftigt, Fernseher aufzubauen, mehrere Wii U's zu installieren, brandneue Nintendo 3DS zu aktivieren und unsere Redaktion für den erwarteten Ansturm herzurichten. Doch es sollte sich lohnen: Dank der freundlichen Unterstützung von Nintendo erstrahlten die ingame-Räumlichkeiten in nie gekannter Pracht und ließen für den Abend großes erwarten. Und großartig ist es dann auch geworden, als gegen 16 Uhr die ersten von euch in unsere heiligen Hallen strömten und die Redaktion mit aufgeregter Gaming-Fachsimpelei erfüllten, wie man sie nur von echten Zockern kennt. Schnell fanden sich die ersten Grüppchen, die bei New Super Luigi U oder Nintendo Land den Auftakt zu einem wunderschönen Abend machten. Bekanntlich entwickeln Nintendo-Spiele in der Gemeinschaft eine ganz eigene Dynamik und schon nach wenigen Minuten schallten Gelächter, aufgeregtes Geschnatter und die einen oder anderen Flüche durch das ingame-Büro. Highlight des Abend war jedoch das Mario Kart 7 Turnier, dass sowohl euch als auch uns alles abverlangt hat. Die von Nintendo bereitgestellten 20 (!) 3DS reichten gerade aus, um dem Andrang gerecht zu werden und so lag flirrende Aufregung in der Luft, als der Wettkampf endlich begann. Dass sich dabei nichts geschenkt wurde, versteht sich von selbst, denn immerhin ging es für die drei Besten nicht nur um ein Exemplar von Mario Kart 7, sondern auch um drei massive und beeindruckende Pokale. Trotz unserer vollmundigen Ankündigung waren es jedoch nicht wir, die euch in Mario Kart 7 an die Wand fuhren. Im Gegenteil, weit abgeschlagen auf den hinteren Plätzen konnte nur Alex auf Platz drei die Ehre der ingame-Redaktion mehr schlecht als recht retten, denn ganz vorne standen andere. An dieser Stelle wollen wir natürlich noch einmal unserem verdienten Gewinner gratulieren. Der Pokal hätte sich in unserem Regal wahrscheinlich auch ganz gut gemacht... Bleibt eigentlich nur noch uns für den wunderschönen und spannenden Abend zu bedanken! Es ist toll zu sehen, dass ihr sogar weite Strecken auf euch nehmt, um einmal unsere Redaktion zu besuchen und mit uns zu Zocken! Natürlich wollen wir auch Nintendo als Sponsor hier nicht unerwähnt lassen, doch die Stars des Abends wart ihr. Vielen Dank vom ganzen ingame-Team! Übrigens hat sich ingame-Fan Davis nicht damit begnügt, einfach nur bei uns vorbei zu schauen! Aus seinem Trip in die Redaktion, dem gemeinsamen Zocken und natürlich dem spannenden Turnier hat er ein cooles Video zusammen geschnitten, dass die schönsten Momente in Erinnerung ruft! Unbedingt ansehen: Daddeln bei ingame.de | Spezial! Road to Hamburg. [youtube r0RH2w6FqUk nolink]

Interesse geweckt? Jetzt weiterlesen
  • 19.06.2013 um 16:49

Attack on Titan – Shingeki no Kyojin: Anime Sidewatch

Mit Attack on Titan - Shingeki no Kyojin (dt. „Angriff der Riesen“) werfen wir heute einen kleinen Sidewatch auf einen Anime, der erst seit wenigen Wochen in Japan ausgestrahlt wird und seit dem eine große Welle der Begeisterung ausgelöst hat. Diese Begeisterung kommt nicht von ungefähr, denn schon der Manga der vom japanischen Verlag Kōdansha, der seit 2009 im Bessatsu Shōnen Magazine veröffentlicht wird, erfreut sich großer Beliebtheit. Dieser verkaufte sich in Japan bis zum Ende 2012 bereits 10 Millionen Mal und konnte insbesondere durch die außergewöhnliche Story, die Liebe zum Detail, den einzigartigen Zeichenstil und das große Ensemble an tollen Charakteren bestechen. Nun erobert Attack on Titan - Shingeki no Kyojin auch die USA und kann sogar die ersten deutschen Fans von sich überzeugen! Die Handlung - "Riesige" Probleme Attack on Titan - Shingeki no Kyojin spielt rund 2.000 Jahre in der Zukunft, in der die Menschheit nahezu komplett ausgelöscht worden ist. Die Ursache hierfür sind Riesen: zwischen 5 und 15 Meter groß, nicht sonderlich intelligent,aber tödlich. Außerdem scheinen sie nur von einem Trieb gesteuert zu sein: Menschen zu fressen. Der Grund für diesen Trieb ist jedoch unbekannt, denn als Nahrung scheinen Menschen nicht zu dienen. Zum Schutz vor dieser ständig lauernden Gefahr haben sich die überlebenden Menschen hinter drei rund 50 Meter hohen Mauern verschanzt und versuchen seitdem, auf einem Gebiet  zu Überleben, das gerade einmal ausreicht, um seine Bewohner zu ernähren. Seit rund 100 Jahren hält dieser Schutz vor den Angriffen der Riesen, hinter dem auch die Hauptprotagonisten Eren Jaeger, seine Adoptivschwester Mikasa Ackerman und ihr gemeinsamer Freund Armin Arlert leben. An einem verhängnisvollen Tag allerdings erscheint wie aus dem Nichts ein Riese, der nicht nur vollkommen frei von Haut ist, sondern seine Artgenossen in der Größe um ein vielfaches überragt. Scheinbar mühelos tritt er ein riesiges Loch in die bis dato so sichere Mauer und  schafft einen Zugang für alle andere Titanen. Diese greifen daraufhin die Stadt an, in der Mikasa und Eren leben. Es beginnt ein Gemetzel, dem auch Erens Mutter zum Opfer fällt. Getrieben von Rache und nur mit dem Ziel vor Augen, jeden einzelnen Riesen zu töten, tritt Eren als Konsequenz dem Militär bei. Diesem Beispiel folgen auch seine Schwester Mikasa und Armin. Für die drei beginnt eine gnadenlose Ausbildung und ein schier aussichtsloser Kampf gegen den übermächtigen Feind! Die Gesellschaft - Zurück ins Mittelalter Nicht nur die Zahl der Bevölkerung hat sich in der Zukunft von Attack on Titan - Shingeki no Kyojin stark verringert, auch hatte der permanente Konflikt zwischen Menschheit und Riesen und der Mangel an Ressourcen verheerende Auswirkungen auf den Entwicklungsstand. Die einst hoch technologisierte Gesellschaft ist auf den Stand des Mittelalters zurück gefallen und nur wenig Wissen scheint übrig geblieben sein. Eine dieser Errungenschaften, über die speziell das Militär verfügt, ist das 3D-Manöver Gear. Ein gasbetriebenes Werkzeug, das von den Soldaten an der Hüfte getragen wird und an Drahtseilen befestigte Haken verschießt. Mit diesen ist es den Soldaten möglich sich blitzschnell im Raum zu bewegen und zugleich ist es die einzige Chance, sich einen Vorteil gegenüber den Riesen zu erkämpfen. Das Militär selbst hat daher einen enormen Stellenwert und viel Ansehen errungen. Die Verteidigung der Mauern und die Abwehr der Riesen fällt der Stationary Guard zu. Sie bildet die erste Verteidigungslinie der Menschheit, während die Militärpolizei für Recht und Ordnung innerhalb der Wälle sorgt und die persönliche Garde des Königs stellt. Aufgrund des weit zurückgezogenen Einsatzgebietes gilt diese Division als relativ sicher, ist hochangesehen und wird von vielen Rekruten angestrebt. Um das Gebiet außerhalb der heimischen Mauern zu erkunden und mehr über die Riesen herauszufinden, gibt es noch die letzte und wohl gefährlichste Abteilung des Militärs, die Scouting Legion. Anhaltende Knappheit an Nahrungsmitteln, unsichere Zeiten und die ständige Angst haben sich auch auf die restliche Gesellschaft niedergeschlagen. Statt einer Demokratie hat das feudale System wieder Einzug gehalten und die Macht liegt in den Händen einiger weniger. Während also die normale Bevölkerung unentwegt für die Grundversorgung der Menschheit arbeitet, streiten zu Hof Generäle und einflussreiche Persönlichkeiten um die Erfüllung ihrer eigenen Ziele. Die Protagonisten - Wille, Skills und Köpfchen Eren Jaeger ist der maßgebliche Protagonist aus Attack on Titan - Shingeki no Kyojin, dessen Entschluss, beim Militär für die Zukunft der Menschheit zu kämpfen, die Triebfeder der Handlung ist. Er ist ein impulsiver und häufig ein wenig engstirniger Kämpfer, dessen größte Stärke wohl in seinem schier unzähmbaren Willen liegt. Bereits früh hegt er den Traum, gegen die Riesen in die Schlacht zu ziehen und bei der Scouting Legion Gebiete für die Menschheit zurück zu erobern und mehr über die Riesen in Erfahrung zu bringen. Eren reagiert oft überstürzt und ein wenig kopflos, allerdings hat er dabei doch immer seine Freunde und Kameraden im Sinn, die er um jeden Preis verteidigen will. Wenn es jedoch um die kämpferischen Fähigkeiten geht, dann ist Eren dem zweiten Hauptcharakter aus Attack on Titan - Shingeki no Kyojin klar unterlegen. Mikasa Ackermann ist nicht nur die Adoptiv-Schwester von Eren, sondern auch ein Genie im Umgang mit 3D Gear und Schwertern. Nachdem in ihrer Kindheit ihre Eltern kaltblütig ermordet wurden und sie daraufhin von Erens Familie adoptiert wurde, hegt die eher ruhige und besonnene Mikasa nur den Wunsch, ihren Bruder zu beschützen und ihn zu verteidigen. Dies führ nicht nur häufig zu Konflikten, da sich Eren von ihr bemuttert fühlt, sondern trügt auch gelegentlich ihre sonst scharfe Moralvorstellung. Klein und schmächtig, ist Armin Arlert, der dritte Protagonist aus Attack on Titan - Shingeki no Kyojin, nicht gerade das, was wir uns unter einem typischen Soldaten vorstellen. Seine körperlichen Defizite macht der fragile Junge jedoch durch seinen messerscharfen Verstand wett. Seine Pläne und Strategien werden sogar von hohen Militärs berücksichtigt, außerdem beweist Armin in mehr als einer Situation, dass er treu zu seinen Freunden steht und für diese so manche Strapaze auf sich nimmt. Obwohl er in seiner Kindheit schüchtern und häufig das Ziel von Hänseleien war, wächst er im Laufe der Handlung von Attack on Titan - Shingeki no Kyojin immer mehr in seine Rolle als Soldat herein und müht sich nach Kräften, Mikasa und Eren zu beschützen. Der Zeichner - Isayama Hajime Der Zeichner hinter Attack on Titan - Shingeki no Kyojin ist übrigens Isayama Hajime. Geboren wurde dieser am 29. August 1986 in Ōyama, Ōita. Attack on Titan - Shingeki no Kyojin ist seine erste in Serie veröffentlichte Arbeit. Zuvor wurden bereits seine Arbeiten „Orz“ und „Heart Break One“ im Weekly Shōnen Magazine veröffentlicht und ausgezeichnet. Für Orz erhielt er den Freshman Manga Award und für Heart Break One den Special Encouragment Award. 2011 folgte der 35. Kodansha Manga Award in der Shounen Kategorie für Attack on Titan - Shingeki no Kyojin [youtube znvVz-V-4Oc nolink] Stimmen aus der Redaktion zu Attack on Titan - Shingeki no Kyojin Daniel M.: Attack on Titan - Shingeki no Kyojin ist ein atemberaubender Anime, mit einer gewaltigen Dosis Action und absolut tollen Charakteren, welche insbesondere durch ihre Menschlichkeit bestechen. Für mich ein heißer Kandidat dafür, es in meine persönlichen Top5 Charts zu schaffen – hoffen wir, dass der Anime nicht an Schwung verliert und dieses wirklich hohe Niveau und seine angenehm frische Art beibehält. Marco K. : Zum Thema Attack on Titan - Shingeki no Kyojin ein kleiner Auszug meine Chatlogs mit Freunden: "Waaaas? Alter hast du das gesehen? - "Eh, ich will unbedingt alle Folge jetzt sofort" - "Verdammt wie krass war das denn schon wieder?"  So und so ähnlich geht es jeden Sonntag bei mir zu. Attack on Titan - Shingeki no Kyojin hat mich von Folge eins an so geflashed wie kaum ein Anime es eh je geschafft hat. Nach jeder Folge denke ich mir, ich muss den Manga lesen weil ich unbedingt wissen will wie es weiter geht. Besonders gefällt mir das die Story und Charaktere unglaublich glaubwürdig rüber kommen und toll ausgearbeitet wurden. Zudem ist der Anime geprägt durch einen einzigartigen Look oder extrem aufwendig umgesetzt wurde. Oben drauf gibt es noch ein tollen Schnitt samt mitreisenden Soundtrack. Selbst für Anime-Muffel sollten ruhig mal einen Blick auf dieses Meisterwerk werfen. Wenn es weiter so bleibt wie bisher muss ich wohl meine Anime-Toplist neu ordnen! Cliff A. : Schon als der erste Trailer zu Attack on Titan - Shingeki no Kyojin das Licht der Welt erblickte war mir klar, dass dieser Anime unglaubliches Potential beherbergt. Menschenfressende Riesen und Helden, die sich mithilfe von Drahtseilen wie Spider-Man von einem Haus zum anderen hangeln - und das auch noch mit gasbetriebenem Turboantrieb! So etwas will man natürlich nicht verpassen. Im Vorfeld habe ich auch nur Gutes über den Manga gehört, was meine Vorfreude nur noch größer machte. Schon die erste Folge von Attack on Titan - Shingeki no Kyojin weiß zu überzeugen. Selten konnte ich so schnell mit Charakteren mitfühlen und mich mit ihnen identifizieren. Jede Episode gleicht einer Achterbahnfahrt, von der man nicht loskommt.  Für mich ist dieser Anime nach langer Zeit endlich wieder japanische Zeichentrickkunst, die mich auf jeder Ebene beeindruckt. Großartiger Animationsstil, rasante Action und eine Story mit nervenaufreibenden Twists. Martin W.: Wenn du etwas Großartiges vor dir hast, dann merkst du es einfach! Egal ob ihr nun Animes mögt oder nicht, Attack on Titan - Shigeki no Kyojin gehört zum absoluten Pflicht-Programm für diesen Sommer. Das liegt nicht nur an den wirklich großartigen Animationen und dem beeindruckenden Soundtrack, sondern vor allem an dem nahezu perfekten Mix aus rasanter Action und tiefgründiger Story. Attack on Titan - Shingeki no Kyojin ist gnadenlos in der Darstellung, egal ob es um soziale Missstände, oder brutale Gewalt gegen Menschen und Riesen geht. Dabei bleiben die Charaktere und ihre Entscheidungen jedoch zu jeder Zeit absolut glaubwürdig und nachvollziehbar: Weder drückt uns Attack on Titan - Shingeki no Kyojin die moralische Keule direkt ins Gesicht, noch wird die Handlung möglichst simpel hinter Blut und Action versteckt. Lange Zeit mussten wir auf einen echten Knaller aus Japan warten, doch mit Attack on Titan - Shingeki no Kyojin ist das Anime-Genre wieder zurück, mit einer der besten Serien der letzten Jahre. Anime-Fans werden nicht drum herum kommen, die bisherigen Folgen zu suchten und sehnsüchtig auf die nächste zu warten. Für alle anderen gilt: Lasst euch auf die Serie ein und ihr werdet mehr als positiv überrascht sein! Offizielle Seite: shingeki.tv

Interesse geweckt? Jetzt weiterlesen
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. ...
  7. 18