Soul Calibur 5: Release-Termin bestätigt - Entwicklung beendet Vorschau: Soul Calibur 5

Test: Epic Gear Meduza (HDST Gaming Maus)

epic gear meduza test
Epic Gear, eine Tochter des in Taiwan ansässigen Hardware-Herstellers GeIL, will mit seinem Equipment einen Teil des hart umstrittenen Gaming-Peripherie Marktes für sich beanspruchen. Eines dieser Produkte ist die Meduza.


Im Gegensatz zu anderen Mäusen setzt die Meduza auf Hybrid Technologie. Sie vereint Optische- und Laser-Maus in einem und macht dabei eine gute Figur.

Technische Daten:

  • Größe:  120 * 65 mm
  • Datenformat:  32-bit
  • Sensor: drei wechselbare Sensormodi (Optisch, Laser, HDST (Laser+Optisch)
  • Auflösung: 400-6030 dpi
  • Maustasten: 7 , 6 Programmierbar
  • Anschluss: USB 2.0 (vergoldet, Abgeschirmt)
  • USB Aktualisierungsrate: bis 1000Hz einstellbar
  • Kabellänge: 2m
  • Farben: 5 Farben (entsprechen gewähltem Profil)
  • Beschleunigung: bis 30G (HDST)
  • Lift-off Distance: 1mm
  • Unterseite: Teflonbeschichtet

Verarbeitung und Ergonomie

Die Meduza ist eine reine Rechtshändermaus.  Sie besitzt auf der linken Seite eine Vertiefung für den Daumen, und auf der rechten Seite die Möglichkeit den Ringfinger auf der Maus zu platzieren. Der Nager ist wertig verarbeitet, die Tasten reagieren präzise und es treten im Betrieb keine Störgeräusche auf. Mausrad sowie Epic-Gear-Emblem und Meduza-Logo am Handrücken sind mit LEDs beleuchtet (Logos rot, Mausrad besitzt Farbwechselfunktion). Vor dem Mausrad befindet sich die Taste zum Einstellen der Auflösung und an der linken Seite am Daumen die beiden Makro-Tasten und die Taste zum Ändern der Profile. Die Unterseite beherbergt die beiden Sensoren sowie den Schalter zum Umstellen der Abtastmethode.

  1. 1
  2. 2