Wii U: Xbox SmartGlass kein Wii-U-Gamepad-Ersatz

Wii U: Xbox SmartGlass kein Wii-U-Gamepad-ErsatzNachdem Microsoft sein neue SmartGlass präsentiert hat, wurden Stimmen laut, die eine starke Ähnlichkeit zum neuen Gamepad der Wii U sahen. Auf einer Anleger-Tagung äußerte sich Nintendo-Präsident Satoru Iwata nun zu der möglichen Konkurrenz aus dem Hause Microsoft. Laut Iwata wird SmartGlass nicht in der Lage sein, dem Nutzer das selbe Spielgefühl zugeben, wie es das Wii U-Gamepad vermag.

Mit SmartGlass lassen sich Anwendungen auf der Xbox über das iPhone steuern, also ähnlich wie der mit einem Touchpad ausgestattete Wii U-Controller. Doch für Iwata fehlt einem iPhone ein wesentliches Element, das ein guter Controller für Gamer haben muss: Knöpfe und Control-Sticks. Der Nutzer wolle immernoch ein Gamepad, das er mit zwei Händen bedienen muss und bei dem er den physischen Widerstand der Steuerelemente spüre. Ein weiterer Grund, warum Nintendo gelassen auf SmartGlass reagiert sei, das die Kopierversuche der Konkurrenz eindeutig zeigen würde, das man sich auf dem richtigen Weg befände. Nur sei das Wii U-Gamepad eben schon deutlich weiter und ausgereifter.

Bislang ist es noch eine große Ungewissheit, welche Zielgruppe die Wii U nun bedienen wird und wie Core-Gamer auf sie reagieren werden. Nintendo selbst sieht sich jedenfalls gut gerüstet für den Konkurrenzkampf mit Xbox 720 und Playstation 4.

Quelle: kotaku
GTA 5: Keine Wii U-Version in Planung PES 2013: Neuer Gameplay-Trailer zeigt PlayerID und ProActive AI