Test: Cherry MX BOARD 6.0

Test Cherry MX BOARD 6.0Jeder Gamer hat seine eigenen Vorstellungen, wie die perfekte Gaming-Peripherie auszusehen hat. Für manche reicht eine normale Rubberdome-Tastatur für 20 Euro und andere möchten eine mechanische Tastatur mit leuchtenden Tasten. Preislich liegen oftmals Welten zwischen den beiden Technologien. Heute haben wir für euch eine mechanische Tastatur mit leuchtenden Tasten aus dem Hause Cherry auf den Prüfstand gestellt. Cherry hat zwar schon einige mechanischen Tastaturen auf den Markt gebracht, aber das Cherry MX BOARD 6.0 ist jedoch die erste mit Beleuchtung.

Ein Fels in der Brandung

Qualität fängt schon bei der Verpackung des Produktes an. Hier liefert Cherry einen hochwertigen Karton im schwarzen und schlichten Design. Was als erstes auffällt ist, dass dieser eine Menge wiegt. Hat der Hersteller Backsteine in den Karton gepackt um das Paket zu verschweren? Nein, die Tastatur im Aluminumgehäuse ist schuld. Endlich mal eine Tastatur mit ordentlich Gewicht, damit braucht man sich keine Sorgen mehr um das verrutschen seiner Eingabeeinheit machen. Solltet ihr temperamentvolle Gamer sein, ist diese Tastatur also vielleicht das richtige Instrument für euch. Aber wie sieht die Tastatur denn nun aus?

Das Cherry MX BOARD 6.0 macht einen sehr hochwertigen Eindruck, mit schlichtem aber elegant wirkenden Design. Die vollgummierte Handauflage lässt sich mühelos magnetisch an der Tastatur anbringen und hält bombenfest. Zusammengesteckt und auf dem Schreibtisch liegend, wirkt die Tastatur wie aus einem Guss. So beeindruckt von der Kombination aus schlichtem und eleganten Design sowie Robustheit war ich lange nicht mehr. Die rot leuchtenden Tasten sind das farbliche Highlight von dem Cherry MX Board 6.0.Test Cherry MX BOARD 6.0 (2)

Welche Mechanik steckt unter den Tasten?

Es gibt die typischen Schalter-Farben braun, blau, schwarz und rot. Das MX Board 6.0 von Cherry wird mit roten Schaltern ausgeliefert. Ihr fragt euch sicherlich, rote Schalter, was bedeutet das? Mechanische Tastaturen werden im Gegensatz zu Rubberdome-Tastaturen mit Schaltern ausgeliefert. Die Mechanik sorgt dafür, dass die Tasteneingaben unverfälscht beim Endgerät ankommen. Die Farbe beschreibt dabei die Eigenschaften der Tasten.

Der rote Schalter arbeitet linear und liefert daher keine Rückmeldung beim Tastenanschlag. Die Druckkraft die man aufbringen muss, ist mit 45 Gramm vergleichsweise gering. Tastaturen mit roten Schaltern arbeiten daher sehr leise und setzen Befehle schnell um. Besonders an dieser Tastatur ist, dass die Schalter den Tastendruck in 1 Sekunde Reaktionszeit umsetzt. Also ist dieses Produkt sehr gut für den Bereich Gaming geeignet.cherry tastatur test

Lieferumfang und die Inbetriebnahme

Der Lieferumfang ist relativ gering ausgefallen, was aber keineswegs den Eindruck der Tastatur schmälert. Man erhält die Tastatur mit einer passenden Schutzhülle die vor Staub schützt und eine magnetische vollgummierte Handauflage. Eine kleine Bedienungsanleitung liegt im Karton auch dabei. Diese wird aber nicht benötigt, denn das Cherry MX Board 6.0 kann ohne Installation in Betrieb genommen werden. Man schließt einfach das USB 2.0 Kabel, welches eine Länge von 2 Metern hat, einfach an sein Gerät der Wahl an.

Die Tastatur hat die 105 Standardtasten und vier zusätzliche Tasten. Unter anderem zählen hierzu drei Medientasten, mit denen man die Lautstärke seiner Musik regulieren kann. Wer gerne programmierbare Tasten nutzt um eigene Makros zu deklarieren, wird bei dieser Cherry-Tastatur keine Möglichkeit dazu haben. Was bei einer unverbindlichen Preisempfehlung von 190 Euro ein wenig schade ist.Test Cherry MX BOARD 6.0

Das Cherry MX Board 6.0 im Einsatz

Die Tastatur wird zwar nicht als Gamer-Tastatur beworben, trotzdem sollte man die erste leuchtende mechanische Tastatur aus dem Hause Cherry im Bereich Gaming im Auge behalten. Wir haben die Tastatur in zwei verschiedenen Einsatzgebieten genauer untersucht. Zum einen das bloße Schreiben mit der Tastatur und wie sie sich im Bereich Gaming schlägt.

Schreiben: Ein Kollege der sich noch nicht so mit mechanischen Tastaturen angefreundet hat, habe ich gebeten zwei einfache Sätze mit dem Cherry MX Board 6.0 zu schreiben. Seine Reaktion: “Boah, dass bringt ja super Spaß damit zu schreiben.” Genau das Gefühl, das mein Kollege nach kurzem Ausprobieren hatte, kann ich auch nach langem Testen bestätigen. Es macht einfach Spaß mit dieser Tastatur zu schreiben.

Besonders durch das lineare Durchdrücken der Tasten, was wir den roten Switches zu verdanken haben, kann man seine Finger nur so über die Tastatur schweben lassen. Da man wenig Kraft benötigt um die Tasten durchzudrücken, schont man seine Finger, da kein großer Kraftaufwand benötigt wird. Viele Nutzer stellen die Lautstärke mechanischer Tastaturen als Kritikpunkt heraus, aber die roten Schalter haben eine angenehme Geräuschkulisse und sind nicht so “Klicky” wie zum Beispiel blaue Schalter.

Zocken: Jetzt die spannende Frage: Wie macht sich das Cherry MX Board 6.0 beim Zocken? Viele Hersteller bieten zwar Anti-Ghosting an, aber nur für die üblichen Gaming-Tasten wie WASD und die Pfeiltasten. Das Cherry MX Board 6.0 garantiert Anti-Ghosting der kompletten Eingabeeinheit. Wie auch beim Schreiben, bieten die roten Schalter ein gutes Fundament für lange Spielsessions, durch das leichte und lineare durchdrücken. Besonders bei Spielen, wo viele gleichzeitige Tastendrücke erforderlich sind, ist die Tastatur ein zuverlässige Peripherie. Hier kann man mit dem Kopf über die Tastatur rollen und sich sicher sein, dass jeder Tastendruck erkannt wird.

Die 100 verschiedenen Stufen der Helligkeit sind gut dafür geeignet, seine perfekte Einstellung zum Zocken zu finden. Leider sind die vier blau leuchtenden Tasten nicht regulierbar und scheinen bei niedriger roter Leuchtkraft ein wenig zu grell. Gerade für Spiele, die viele Anschläge pro Minute benötigen, oder Gamer die gerne die Tasten spamen, ist die Tastatur sehr gut geeignet. Getestet haben wir die Tastatur übrigen mit CS:GO, League of Legends und Heroes of the Storm.cherry tastatur test 2

Technische Details im Überblick

Kategorie Inhalt
Typ: mechanisch
Schalter: Cherry MX Red
Beleuchtung: Rot (komplette Tastatur), blaues Dual-LED für Feststell-, Windows-, FN-, Rollen- und Numlock-Taste
Abmessungen: 438x135x29 mm mit Handballenauflage ca. 438x230x29 mm
Gewicht: Tastatur (1155 g) , Handauflage (281 g) ergeben ein Gesamtgewicht von 1436 g
Material: massives Aluminium-Cover (1,8 bis 3 mm dick) Unterschale aus schwarzem Kunststoff
Kabel: USB 2.0, 2 m textilummanteltes Kabel
Lieferumfang: Cherry MX Board 6.0 Tastatur, Tastaturabdeckung, gummierte Handauflage und Kurzbeschreibung
Robuster Alu-Korpus mit hohem Gewicht
100 verschiedene Helligkeitsstufen
Vollgummierte Handauflage
Schönes Schreibgefühl
100% Anti-Ghosting
Plug and Play
Grandioise Verarbeitung mit elegantem Design
Keine RGB-Farben
Die blauen Tasten sind nicht regulierbar
Keine programmierbaren Tasten

Meik S.

Das Cherry Board MX 6.0 überzeugt mit robuster Verarbeitung und elegantem Design. Cherry wirbt zwar nicht für den Gaming-Bereich, doch die Tastatur ist bestens dazu geeignet von Spielern benutzt zu werden. Nicht nur wegen der roten Schalter, die sich geräuscharm und linear betätigen lassen, sondern auch des Anti-Ghosting-Features, das eine 100% Tastenwiedergabe garantiert. Auch das Schreiben von langen Texten bringt eine Menge Spaß und wird dank der vollgummierten Handauflage auch nach langer Zeit nicht unangenehm. Nichtsdestotrotz ist die Unverbindliche Preisempfehlung von 190 Euro eine ordentliche Ansage. Vor allem weil in der Preisklasse übliche Features, wie verschieden leuchtende Tasten und programmierbare Makros fehlen. Am Besten ihr geht in einen Elektrofachhandel und überzeugt euch selber von dieser grandiosen Tastatur.
Test: Everybody's Gone to the Rapture Lohnt sich Kino: Dead Rising - Watchtower
Comments