Test: The Walking Dead: A New Frontier (Episode 4)

Test-The-Walking-Dead-A-New-Frontier-1

Wir begeben uns auf die Zielgerade von The Walking Dead: A New Frontier, denn ab sofort ist Episode 4 verfügbar. „Dicker als Wasser“ heißt der vorletzte Abschnitt unserer Reise, auf der wir uns gemeinsam mit Javi, Clementine und Co. befinden. Wieder stehen uns wichtige und vor allem folgenschwere Entscheidungen bevor…

Showdown in Richmond-Town

*Da die Story und unvoreingenommene Entscheidungen die wichtigsten Elemente in diesem Spiel sind, wollen wir euch den Spaß ungern verderben und empfehlen euch entweder unseren Test erst nach dem Spielen zu lesen oder direkt zu unserer [Wertungzu scrollen. Es gilt allgemeine SPOILERGEFAHR!*

Wir sitzen in der Falle. Zusammen mit seinem Bruder David wird unser Held Javi gefangen genommen und sitzt wieder einmal in der improvisierten Zelle in Richmond. Nachdem wir Joan mit ihren zwielichtigen Machenschaften konfrontiert haben, riss sie die Macht der Neuen Front an sich und versucht nun uns loszuwerden. Vor allem David ist ihr beim Aufbau ihres neuen Regimes ein Dorn im Auge und soll so schnell wie möglich als Sicherheitschef abgesägt werden.

Während ein blutiger Machtkampf in Richmond herrscht, kämpft Javi seinen eigenen Kampf und muss sich zwischen Freunden, Familie und Verbündeten entscheiden. Wem können wir wirklich vertrauen? Wem sind wir loyal gegenüber? Die Situation verschärft sich immer mehr und zwingt uns dazu uns zu positionieren. Egal wie wir uns entscheiden: Am Ende führt kein Weg an Joan und ihrer Truppe vorbei.

Test-The-Walking-Dead-A-New-Frontier-2

Für welche Seite werden wir uns entscheiden?

Gipfeln tut die Episode in einem krassen Showdown bei dem David als Symbol für fehlende Loyalität und für Missachtung der Gesetze vor den Bürgern Richmonds hingerichtet werden soll. Da wir natürlich nicht ohne ihn aus Richmond fliehen wollen, starten wir eine Befreiungsaktion, welche uns ziemlich schnell entgleitet. Wieder einmal werden wir vor folgenschwere Entscheidungen gestellt, die in einem schweren Feuergefecht zwischen uns und der Neuen Front enden.

Richmond ist im Bürgerkrieg, unsere Gruppe steckt im Kugelhagel und Joan ist auf der Flucht. Wer wird überleben? Wie werden wir reagieren? Und was müssen wir noch opfern? Hier bereits ein großer Pluspunkt: Der Cliffhanger für Episode 4 ist gelungen und lässt uns mit heruntergeklappten Kiefern zurück.

Große Entscheidungen – Wenig Gefühl

Wenig überraschend hat sich auch in Episode 4 das Spielverhalten bzw. der Mix aus cineastischen Szenen und Rätseln nicht verändert, weswegen wir diesen Kritikpunkt nicht mehr ansprechen müssen. Ihr könnt euch also auch dieses Mal wieder ganz auf die Geschichte und eure Entscheidungen konzentrieren, welche wie immer alles andere als leicht sind. Ihr werdet nun immer mehr mit moralisch kritischen und komplizierten „Entweder-Oder“-Entscheidungen konfrontiert, welche euch den Schweiß auf die Stirn treiben.

Leider gelingt es Telltale in dieser Staffel jedoch bis zur vierten Folge nicht, die Charaktere der Gruppe so in Szene zu setzen, dass wir eine starke emotionale Bindung zu ihnen aufbauen wie wir sie noch aus den vorherigen Staffeln kennen. Zwar entfaltet sich Javis Dilemma und das Zerren der beiden Gruppen an ihm wirklich dramatisch, doch holt es uns zumindest nicht vollständig ab. Dies bewirkt, dass bestimmte Ereignisse, auch wenn sie plötzlich kommen, nicht den gewünschten Impact haben.

Test-The-Walking-Dead-A-New-Frontier-3

Familiengefühle? Zumindest vor dem Bildschirm Fehlanzeige

Unter der fehlenden Bindung muss sogar unser Serien-Liebling Clementine leiden, denn auch zu ihr haben wir nicht mehr den gleichen Draht wie zu Beginn der Telltale-Reihe. Das ist besonders schade, da gerade Clementine in dieser Staffel ihre größte Entwicklung durchlebt und vor ihre bisher größten Herausforderungen gestellt wird. Vielleicht liegt es aber auch gerade an diesem Fakt, da das kleine Mädchen erwachsen wird und somit unser Beschützer-Instinkt für die kleine Überlebenskünstlerin wegfällt.

the-walking-dead-game-season-3-episode-5-release-date-646x325

Was wird uns das große Finale bringen?

Wartet nun mit uns gespannt auf das Staffelfinale von The Walking Dead: A New Frontier! Voraussichtlich am 30. Mai können wir uns dem Höhepunkt der dritten Staffel und somit auch Joan und ihrer „Neuen Front“ stellen.

Schwere und nachhaltige Entscheidungen
Rasanter Spannungsaufbau
Gelungener Cliffhanger
Weiterhin fehlende Bindung zu Charakteren...
...Vorallem Bindung zu Clementine nimmt ab

David O.

, Das war also Episode 4 von The Walking Dead: A New Frontier! Die Spannung steigt, genauso wie die Dramatik und vor allem nach dem großen Cliffhanger sind wir gespannt wie die Geschichte zu Ende geführt wird. Telltale schafft es, euch mit ihren moralischen Zwickmühlen auch dieses Mal wieder mit einem ganz miesen Gefühl im Bauch zurückzulassen, denn egal was passiert: Eure Entscheidung hat verheerende Folgen. Mit Blick auf das große Staffelfinale halten sich wegen der fehlenden Bindung zu Javi und Co. zwar die Verlustängste in Grenzen, die Nerven liegen jedoch trotzdem blank, denn natürlich wollen wir trotzdem so viele Schäfchen wie möglich ins Trockene bringen. Let's get it on!
Test: Fire Emblem Echoes: Shadow of Valentia Test: Farpoint
Comments