Special: Dolby Atmos – Welche Vorteile bringt es fürs Zocken?

Special-Dolby-Atmos-Bild-1Die E3 2017 hat mal wieder deutlich gezeigt, dass in der Gaming-Industrie mit Schlagworten zu neuen Technologien und Standards gerne um sich geworfen wird. Neben Auflösungen wie 4K steht gerade im Xbox-Lager derzeit ein neues Tonformat im Focus: Dolby Atmos. Doch welche Vorteile bringt euch das beim Zocken?

Neues Format – Dolby Atmos

Wir Gamer sind ein Völkchen, das einfach nach Höherem sterbt und so sind wir meist auch die Ersten, die Fernseher austauschen, Hardware updaten oder Soundsysteme wechseln. Gerade im letzten Bereich hatte man die letzten Jahre jedoch das Gefühl, dass sich wenig getan hat. So mag der ein oder andere denken, dass Surround-Sound noch immer die Spitze des Eisbergs ist. Schaut ihr jedoch in die Randnotizen der Xbox One, S und X und so mancher Spiele wie Star Wars Battlefront, gibt es ein neues Tonformat am Markt, was gerade beim Zocken so eigene Vorteile mit sich bringt.

Das Zauberwort heißt Atmos, Dolby Atmos. Ein neues 360 Grad-Tonformat, welches die Immersion von Spielen noch ungemein erhöhen soll. Doch klappt das wirklich? Um das herauszufinden haben wir das Ganze zusammen mit dem Samsung HW-K950 Soundsystem ausprobiert und sind von den Ergebnissen ziemlich überrascht worden.Special-Dolby-Atmos-Bild-2

Rundum Klang

Dolby Atmos als normalen Surround-Sound zu beschreiben, wäre ziemlich untertrieben. Ein simpler Vergleich zeigt auch warum. Der klassische 5.1 oder 7.1 Aufbau gleicht einem eindimensionalen Ring/Kreis bei dem ihr euch in der Mitte befindet. So kann der Klang, einfach gesagt, von vorne oder hinten kommen. Dolby Atmos hingegen gleicht vielmehr einer 360°-Sphäre, die sich um euch aufbaut. Somit kann der Ton plötzlich auch neben oder gar über euch erklingen.

Doch die Technik geht noch einen ganzen Schritt weiter, um auch wirklich den kompletten Rundum-Klang zu erreichen. So trennt sich Dolby Atmos vom klassischen kanalbasierten Klang – Ein bewährtes System, bei dem einzelne Bestandteile des Tons einem ganz spezifischen Lautsprecher zugeordnet werden. Doch Atmos ist im Gegensatz dazu objektbasiert. Heißt, Sound-Designer und Ingenieure haben die Möglichkeit, die Lage und Position einzelner Objekte im virtuellen 3D-Klangfeld zu definieren.

Das ist besonders spannend beim Spielen, da die Klangkulisse ja in Echtzeit dynamisch erzeugt werden muss. Das unterscheidet Gaming-Sound schon seit jeher von Filmton, denn dieser ist wie die Position des Zuschauer ja immer statisch vordefiniert in jeder Szene. Somit ist das potenzial für Atmos beim Zocken immens, um die Immersion noch zu steigern.

Leichter Aufbau

Um dies auch wirklich zu schaffen, bedarf es jedoch auch mehr Lautsprechern als in klassischen Systemen. Wichtig hierbei sind aber vor allem Deckenlautsprecher, die die dreidimensionale Ebene erschaffen. In unserem Fall konnten wir ein 5.1.4 Setup mit dem HW-K950 von Samsung ausprobieren. Die „4“ am Ende drückt dabei aus, dass insgesamt vier Deckenlautsprecher zur Verfügung stehen. Erfreulicherweise hat sich Samsung bei diesem System natürlich um das Platzproblem, das solch ein Setup mit sich bringt, Gedanken gemacht.

Ihre Lösung ist simpel und genial: So besteht die Systemfront aus einer Soundbar mit satten 11 Treibern(samt zwei Deckenstrahlern), einem kräftigen Subwoofer und zwei Rücklautsprechen, in denen auch Deckenstrahler integriert worden sind. Um den Aufbau noch einfach zu halten, müssen dank Bluetooth nicht groß Kabel verlegt werden. Einzig und allein Stromkabel müsst ihr an alle Lautsprecher anbringen und schon kann es losgehen.Special-Dolby-Atmos-Welche-Vorteile-bringt-es-fürs-Zocken-Bild-3

Auch mit Headsets möglich

Alles was ihr jetzt noch braucht, ist ein Endgerät, welches Dolby Atmos ausgeben und oder verarbeiten kann. Für Filmliebhaber wären das UHD Player wie der UBD-K8500 von Samsung. Bei uns Spielern eigenen sich hier vor allem PCs oder die Xbox One in allen Ausführungen. Letztere hat nämlich dank eigener App nicht nur die Atmos Heimkinoanlagen Unterstützung, sondern kann auch Headsets mit dem neuen Format befeuern.

Die Einrichtung via PC ist jedoch ein bisschen umständlicher. So muss euer PC einen entsprechenden HDMI-Ausgang besitzen und die Software das Format entweder entsprechend encodieren oder via Bitstream direkt an die Anlage weitergeben können.Special-Dolby-Atmos-Welche-Vorteile-bringt-es-fürs-Zocken-Bild-4

Auswahl noch eingeschränkt

Leider fällt die Auswahl der Dolby Atmos-Spiele derzeit noch gering aus. Wählen könnt ihr zwischen Battlefield 1 auf PC, Star Wars Battlefront auf Xbox One und PC und Overwatch auf PC und Xbox One. Warum das gerade beim Spielen verschenktes Potenzial ist, wird erst so richtig deutlich, wenn ihr diese Spiele einmal mit dem neuen 360-Grad Sound von Dolby erlebt habt. Schon die Ergebnisse mit der Samsung HW-K950 sind dabei wirklich fantastisch.Special-Dolby-Atmos-Welche-Vorteile-bringt-es-fürs-Zocken-Bild-5

Was bringt es beim Zocken?

Nehmen wir zum Beispiel Battlefield 1 am PC. Einmal auf dem Schlachtfeld angelangt, bietet euch der neue Klang eine extreme dichte Atmosphäre, bei der ihr das Gefühl bekommt, höchstselbst in den Schauplätzen angekommen zu sein. Flugzeuge schwirren euch hörbar über den Kopf hinweg, Kugeln fliegen euch um die Ohren und Explosionen von nah und fern jagen euch den Kriegsschauer direkt in die Glieder. Viel mehr Immersion geht nicht.

Doch das ist nicht alles, denn durch die bessere Wahrnehmung und Lokalisation von Effekten könnt ihr stellenweise auch zu einem besseren Spieler werden und so hat uns das HW-K950 mehr als nur ein Mal unser virtuelles Leben gerettet. Versteckt ihr euch beispielweise in Battlefield 1 während eines Häuserkampf, hört ihr schon sehr früh, ob ein Gegner im Anmarsch ist und von wo er kommt. Das hat den Vorteil, dass ihr schneller regieren könnt, um beispielsweise aus der anderen Seite des Gebäudes zu sprinten um euren Widersacher von hinten zu erwischen.

Besonders imposant ist Dolby Atmos, wenn ihr selbst in einem Fahrzeug oder Flugzeug sitzt. Gerade Letzteres hört sich atemberauend an. Kämpfe werden dadurch spannender und doppelt nervenaufreibend. Bestes Beispiels sind Luftkämpfe: Wenn ihr also gerade in einem Doppeldecker sitzt und plötzlich feindliche Bewegungen und Schüsse hinter euch hört, geht euch schnell die Pumpe. Beim ersten Mal mussten wir uns tatsächlich umdrehen und schauen, ob nicht wirklich Kugeln geflogen kommen.Special-Dolby-Atmos-Welche-Vorteile-bringt-es-fürs-Zocken-Bild-6

Raumgleiter über Kopf

Dieser fantastische Eindruck setzte sich auch bei Star Wars Battlefront weiter fort.  Unser erstes Match fand gleich auf Hoth statt, bei dem wir sofort das Gefühl hatten, mitten auf dem Eisplaneten zu stehen. Gerade in Battlefront fliegen euch ja gerne mal jede Menge Raumgleiter um die Ohren und dies wirkt mit Atmos beängstigend real. Wir hatten wirklich das Gefühl, dass die Schiffe komplett von vorne nach hinten durch die Szenerie fliegen. Im Gegensatz zum „normalen“  Surround Sound hört sich dies nahtloser an. Heißt, ihr hört eigentlich kaum, welcher Lautsprecher aktiv oder inaktiv ist, da die Übergänge sehr homogen wirken.

Special-Dolby-Atmos-Welche-Vorteile-bringt-es-fürs-Zocken-Bild-7

Fazit

Beim Stichwort augenöffnend wären wir auch schon beim unserem Fazit angelangt, denn habt ihr einmal ein Spiel in Dolby Atmos gehört, wollt ihr eigentlich nie wieder zurück. Dies liegt vor allem daran, dass Spiel-Sound schon immer dynamisch sein musste, im Gegensatz zum Ton von Filmen. Nun können die Entwickler mit Atmos also endlich das volle Potenzial ausschöpfen und den statischen Filmsound weit hinter sich lassen.

Erfreulicherweise muss der Atmos-Einstieg in der Praxis nicht extrem teuer ausfallen. Bestehende Surround-Systeme können mit passendem Receiver und Deckenlautsprechern nämlich einfach aufgewertet werden. Wem das zu viel Aufwand ist, der sollte ruhig einen Blick auf unsere Testlösung HW-K950 werfen, mit dem ihr eurem Wohnimmer ohne großen Aufwand fabelhaften 3D-Sound verpassen könnt.

Bleibt natürlich die Frage: Lohnt sich das für uns Zocker? Die Antwort ist klar Ja. Die Immersion in Spielen ist dank Dolby Atmos ungemein größer und lässt euch stellenweise die Nackenhaare zu Berge stehen. Zudem könnt ihr mit Atmos auch noch zu einem besserer Zocker werden, denn dank sauberer Lokalisation von Gegnern, Flugzeugen, Granaten und anderen dynamischen Inhalten, könnt ihr einen entscheiden Vorteil erhalten, um euer virtuelles Ableben zu verhindern.

Die in dem Beitrag vorkommenden Geräte HW-K950 und UBD-K8500 wurden dem Erstellen des Beitrages von der Samsung Electronics GmbH kostenlos zur Verfügung gestellt.

Special: Flexible Monitorarme – Auch für Gamer interessant? Das Castlevania Netflix Special
Comments