Diablo 3: Spielbeschränkung bald wieder aktiv

Diablo 3: Spielbeschränkung bald wieder aktivDie Spieler von Diablo 3 mussten in den Wochen seit der Veröffentlichung bereits einiges ertragen. Von Server-Problemen bis zu Grafik-Bugs hat Blizzard den Fans einiges geboten, worauf diese gerne verzichtet hätten. In diese Liste reiht sich die, bei den Spielern äußerst unbeliebte, Spielbeschränkung ein, die nun möglicherweise wieder eingeführt werden soll.

Mit Patch 1.0.3 war die Anzahl der Spiele, die in einer bestimmten Zeit erstellt werden konnten, von Blizzard stark eingeschränkt worden. Auf Drängen und Proteste der Diablo 3-Spieler wurde dieses Feature jedoch abgeschafft, nachdem sich heraus stellte, dass das System nicht ordnungsgemäß funktionierte. Die Funktion war ursprünglich als Maßnahme gegen Bots entwickelt worden, bereitete aber auch normalen Spielern Schwierigkeiten. Damals hatte Blizzard angekündigt, die Spielbeschränkung nach einer Überarbeitung wieder einzuführen. In einem aktuellen Bluepost heißt es jetzt, dass die Begrenzung wieder online ginge. Man habe die Parameter nun verfeinert und könnte nun effektiv gegen Hacker und Bots vorgehen.

Ob Blizzard mit diesem Schritt die Fans von Diablo 3 wirklich überzeugen wird, ist fraglich. Das an sich gut gemeinte Feature, wird wohl bei vielen Spielern keine besondere Begeisterung hervorrufen.

Quelle: battle.net
Medal of Honor Warfighter: Geleaktes Gameplay-Video der Alpha Red Bull Wings Academy: Exklusiver League of Legends-Workshop