E3 2013: Messe bleibt in LA

Trotz der erfolgreichen Veranstaltung der E3 2012 war der Standort für das Jahr 2013 lange ungewiss. So machten Gerüchte die Runde, dass man Los Angeles den Rücken kehren und nach einem neuen Veranstaltungsort für die E3 suchen würde.

Nun wurde diesen Spekulationen allerdings der Wind aus den Segeln genommen. Die ESA gab bekannt, dass die Messe weiterhin in Los Angeles abgehalten wird. Zumindest bis 2015 wird die kalifornische Stadt der Standort der Electronic Entertainment Expo bleiben.

“Wir freuen uns, unsere Zusammenarbeit mit Los Angeles drei weitere Jahre fortsetzen zu können. Die Stadt fungiert als großartige Kulisse für die wichtigsten Neuankündigungen der Videospielindustrie und wir freuen uns darauf, in Los Angeles zu bleiben”, so Michael D. Gallagher, CEO der ESA, in einem Statement.

“Videospiele sind ein dominanter Teil der weltweiten Unterhaltungsindustrie und es gibt keinen besseren Ort, das unter Beweis zu stellen, als Los Angeles.”

Grund für die ursprünglichen Gerüchte war, dass nächstes Jahr mit dem Bau des Farmer Field Stadiums begonnen wird, wodurch große Teile des LA Convention Centers abgerissen werden sollten. Von diesen Plänen wurde sich nun scheinbar verabschiedet und die E3 2013 wird pünktlich zum 11. Juni kommenden Jahres stattfinden.

Battlefield 3: Endgame-DLC ohne Singeplayer-Inhalte Kolumne: Cutscenes in Videospielen - Salz oder Haar in der Suppe?