Assassin's Creed 3: Meuchelmorden in New York Resident Evil 6: Neuer Multiplayermodus erlaubt Spieler als Zombies

GTA 5: Teaser-Seite zum Epsilon Program

GTA-5-Teaser-Seite-zum-Epsilon-ProgramOkay, gestrige Investorenkonferenz war an GTA-5-Informationsreichhaltigkeit eher der Magerstufe zuzuordnen. Heute aber gibt es Handfesteres: Rockstar hat die erste Teaser-Seite zum Spiel aktualisiert. „The Epsilon Program“ ist eine der größten Religiösen-Organisationen San Andreas, eben jenem Fleckchen Land, in dem auch die Geschichte von GTA 5 stattfinden wird. Solltet ihr einen Blick auf die Homepage zum Kult werfen wollen, klickt ihr am besten auf dieses Wörtchen HIER.

Wirklich tiefschürfende Informationen zu GTA 5 dürft ihr aber auch hier nicht erwarten. Viel eher könnt ihr euch in voller Brandbreite über die fiktive Religion informieren. Ihr dürft euch so zum Beispiel durch zwölf Fakten der unumstößlichen Wahrheit hinter „The Epsilon Program“ blättern (Zitat: „Bäume reden, aber nur wenige können sie hören“), Erfahrungsberichten von begeisterten Anhängern lauschen, die erstaunliche Ähnlichkeiten mit herkömmlichen Werbejargon haben oder in Erfahrung bringen, wie ihr der Religion auf schnellstem Wege beitreten könnt (Zitat: „Augenbinde vorausgesetzt“).

GTA-5-Trailer-Screenshot-01Dabei wird natürlich ein essentieller Bestandteil so einer an das Allgemeinwohl interessierten Religion nicht vergessen: Euch das Geld aus den Taschen zu ziehen. Gleich zwei Buttons in der Navigation der Homepage fordern euch dazu auf, Geld zu spenden. Hier scheint das gleiche Homepagedesign angewendet worden zu sein, dass auch bereits bei Scientology zum Einsatz kam. Ob euer per Fax gesendeter Scheck unter der Nummer 1-555-FUN-CULT jemals den richtigen Empfänger erreichen wird, wagen wir zurzeit allerdings zu bezweifeln. Eure Erfahrungsberichte sind aber in den Kommentaren gern gesehen.

Langer Rede kurzer Sinn: Nachdem die Stillschweig-Methode die Werbetrommel dank Fans und Fachpresse bereits in Gang gesetzt hat, scheint Rockstar Games den ersten Erfolg noch mit ein wenig viralem Marketing unterfüttern zu wollen. Wirklich neues erfahren tun wir hierdurch zwar nicht, doch die Satire-Seite schürt schon einmal die Vorfreude auf den schrägen Humor der Serie. Rockstar? Mission erfüllt! – Jetzt aber bitte mehr zu GTA 5.

Solltet ihr weiterhin auf dem neusten Stand zum Thema bleiben wollen, frequentiert doch am besten unsere GTA-5-Themenseite (derzeit noch ohne Geldspende-Button – wir arbeiten aber dran, hehe).

Quelle: epsilonprogram