Halo 4: Prelude Trailer gibt Einblick hinter die Kulissen von 343 Industries PES 2013: Konami geht mit der UEFA Champions League und Steelbook in die Verlängerung

PlayStation 4 und Xbox 720: EA Frank Gibeau hat beide Konsolen gesehen

Dass die PlayStation 4 und Xbox 720 in Arbeit sind, lässt sich nicht mehr leugnen. Genügend Leaks von Offiziellen Seiten und wichtigen Vertretern der Spielebranche bestätigten dies. Zuletzt sorgte Microsoft-Chef Brian Hall mit einem Live-Interview in einem Podcast für großes Aufsehen.

Er sprach über Neuheiten von Microsoft, die momentan in Angriff genommen werden und erwähnte nebenbei eine „neue Xbox“. Fergal Gara von Sony Computer Entertainment UK meinte zum Status der PlayStation 4 kürzlich, dass Sony bereit sei, wann immer “die neue Generation starte.” Nun wurde das Feuer erneut von einem wichtigen Vertreter um die beiden Next-Gen-Konsolen entfacht: Frank Gibeau, Electronic Arts Label-Präsident verriet bei einer Eröffnungsrede  auf der gamescom 2012, dass er die PlayStation 4 und Xbox 720 bereits gesehen hat! In seiner Eröffnungsrede sprach er von der Zukunft der Spiele-Industrie.

Frank Gibeau, Electronic Arts Label-Präsident

„Ich habe sie beide gesehen. Vor etwa 10 Jahren mussten wir unsere Marktposition anhand von 200 Millionen Leuten messen. Jetzt sind wir bei einer Milliarde Spielern und wir können die 2-Milliarden-Marke bereits erblicken.“

EA gehört zu den größten Videospielherstellern der Welt und Sony sowie Microsoft sind auf diesen Publisher angewiesen. Deshalb kann man es nicht einfach als irgendeine Spekulation abstempeln, das wäre stark verwunderlich. Und falsch verstehen kann man die Aussage von Frank Gibeau dieses Mal wie bei Brian Hall auch nicht. Denn er sprach eindeutig von den beiden Next-Gen-Konsolen aus dem Hause Sony und Microsoft.

Von Sony kein Wort über die PlayStation 4

Glaubt man den aktuellen Gerüchten, wird die Xbox 720 schon Ende 2013 erscheinen. Offizielles dazu gibt es bis jetzt noch nicht. Genauso wie bei der PlayStation 4. Ein Release der Next-Gen-Konsole von Sony sieht nach der gamescom 2012 für nächstes Jahr eher unwahrscheinlich aus. Sony kündigte auf der gamescom 2012-Pressekonferenz mit beispielsweise The Last of Us oder dem Horror-Move-Spiel Until Dawn interessante PS3-Highlights an. Unter anderem demonstrierte Sony auch ein interessantes Zusammenspiel von PlayStation Vita und PlayStation 3: Das neue Little Big Planet 2 – DLC soll plattformübergreifend werden. So wird es möglich sein, die PS Vita als zweiten Screen zu nutzen, was zusätzliche Blickwinkel und Infos ermöglicht. Die PS Vita fungiert dann als Steuerung für ihre große Schwester. Das dürfte Nintendo wegen ihrer Wii U ärgern. Apropos plattformübergreifend, gute Nachricht für alle die eine PlayStation 3 und PlayStation Vita besitzen: Sony Präsident Jim Ryan verkündigte ebenfalls, dass es in Zukunft das Prinzip „Crossbuy“ geben wird. Wer ein Spiel für seine PlayStation 3 kauft, soll eine Vita-Version gratis bekommen! Die PlayStation 3 ist also noch lange nicht abgehakt.

Wii U vs. PS3Vita?

Wir halten euch natürlich weiterhin auf den laufenden, was die beiden langersehnten Next-Gen-Konsolen angeht. Mehr Infos und Gerüchte zur PlayStation 4 und Xbox 720 findet ihr jeweils auf unseren Next-Gen-Konsolen Themenseiten. Mehr News zur aktuellen gamescom 2012 findet ihr hier.

Quelle: gamespot