Slender: Bald wird auf Konsolen gegruselt

Slender: Bald wird auf Konsolen gegruseltBum bum. Bum bum. BUMMBUMMBUMMBUMM! Ungefähr so dürfte sich der Herzschlag der meisten Spieler angehört haben, die mit dem PC-Horror-Titel Slender – The Eight Pages in Berührung gekommen sind.

Die kostenlose Indie-Perle von Mark J. Hadley aka AgentParsec wurde verdammt positiv aufgenommen und erlangte schnell Popularität. Für den unwahrscheinlichen Fall, dass ihr noch nicht wisst, was es mit Slender auf sich hat: In einem dunklen Wald gilt es, 8 mit kryptischen Mitteilungen beschriebene Seiten zu sammeln, ohne vorher von einem Wesen namens Slenderman gefangen zu werden. Ausgerüstet seid ihr dabei nur mit einer Taschenlampe, und auch deren Leistung lässt irgendwann nach. Für das „Re-Imagining“ Slender: The Arrival gab es noch mal eine ordentliche Menge an neuem Content, sodass dieses eine stark erweiterte Fassung mit mehreren Kapiteln und neuen Charakteren darstellt. All jene, die bisher noch gar nichts mit dem Franchise zu tun hatten, könnten bald einen Anlass dazu haben, sich den gefühlten Herzinfarkten hinzugeben, denn in nicht allzu langer Zeit soll die seit langem geplante Umsetzung für Xbox360 und PS3 erscheinen. Ein genaues Release-Datum steht noch aus, den Trailer dazu könnt ihr euch allerdings genau jetzt anschauen:

https://www.youtube.com/watch?v=zjEzN2hStl8

PlayStation 4: Vorstellung eines neuen Modells auf der E3 Far Cry 4: Neue Infos zur Story und zum Hauptcharakter
Comments