• 27.03.2013 um 14:09

Square Enix: Massive Verluste wegen Tomb Raider, Hitman Absolution und Sleeping Dogs

Eigentlich hätten die vergangenen Monate für Square Enix mehr als positiv laufen sollen, denn mit Tomb Raider, Hitman Absolution oder Sleeping Dogs feierten gleich mehre Top-Titel ihr Release. Doch die harten Zahlen sehen leider ein wenig anders aus. Obwohl das Reboot von Tomb Raider, das neue Abenteuer von Agent 47 und die Open-World-Action von Sleeping Dogs bei den Experten äußerst gut ankamen, sorgten sie bei Square Enix doch für hohe Verluste. Fassen wir einmal zusammen: Tomb Raider konnte in unserem Test eine 9,0 einheimsen, Sleeping Dogs kam auf die gleiche Wertung und Hitman Absolution wurde von uns sogar mit einer 9,5 prämiert. Doch nicht nur wir waren begeistert, sondern auch die weitere internationale Fachpresse und Experten bestätigten diesen positiven Eindruck. Dennoch bleiben die Verkaufszahlen hinter den Erwartungen von Square Enix zurück, doch damit nicht genug. Tomb Raider, Hitman Absolution und Sleeping Dogs sorgten dafür, dass Square Enix nun Verluste in Millionenhöhe zu verzeichnen hat. Eine Kürzung der Umsatzerwartung um 5 Millionen Yen auf 145 Millionen Yen, eine Vervierfachung der Verlustprognose auf 13 Millionen Yen und der Rücktritt des Präsidenten Yoichi Wada, wie konnte es bei Square Enix so weit kommen? Schuld sind die unerfüllten Erwartungen an die Verkäufe von Tomb Raider, Hitman Absolution und Sleeping Dogs, denn hier hatte sich das Entwickler-Studio deutlich mehr ausgerechnet. Die großen Konsolen-Titel sollen sich vor allem in Europa und Amerika schlechter verkauft haben, als es zuvor angenommen wurde und so bleibt für Square Enix unter dem Strich nur ein großes Minus. Die Enttäuschung darüber war sogar so groß, das Square Enix-Präsident Yoichi Wada seinen Hut nahm und zurück getreten ist. Für viele ist dies nicht nach zu vollziehen, denn immerhin haben Fans, Experten und nahezu die gesamte Gaming-Branche Tomb Raider, Hitman Absolution und Sleeping Dogs gefeiert und gelobt. Möglicherweise waren auch die Erwartungen von Square Enix zu hoch und entzogen sich der realistischen Grundlage. Warum wir jedoch weiterhin große Hoffnungen auf Square Enix setzen, erfahrt ihr auf unseren Themenseiten zu Tomb Raider, zu Hitman Absolution und zu Sleeping Dogs. Quelle: Square Enix

Interesse geweckt? Jetzt weiterlesen
  • 13.02.2013 um 09:31

PlayStation Plus: Ersatz für Sleeping Dogs in Deutschland

Mitglieder des kostenpflichtigen PlayStation Plus bekommen bekannterweise jeden Monat ein bis zwei gratis Spiele serviert. Ursprünglich war für diesen Monat der Open-World Marterial-Arts Prügler Sleeping Dogs als kostenloses Spiel geplant. Umso größer war dann die Empörung als bekannt wurde, dass alle europäischen Länder außer Deutschland Sleeping Dogs bekommen. So bekamen die zuständigen Mitarbeiter von PlayStation-Deutschland einen ordentlichen Shitstorm ab. Sony hat sich dem großen Druck gebeugt, allerdings mit einem kleinen Kompromiss. Deutsche PlayStation Plus Mitglieder müssen weiterhin aus einem unbekannten Grund auf Sleeping Dogs verzichten, bekommen allerdings mit Binary Domain ein Ersatzspiel spendiert. Der Third-Person Shooter Binary Domain wurde bereits im Februar 2012 von Sega für PlayStation 3, Xbox 360 und PC veröffentlicht. Das Spiel ist zwar nicht gleichwertig mit Sleeping Dogs, ist allerdings eine gute alternative und hat durchweg gute Kritiken erhalten. Vermutlich kommen PlayStation Plus Mitglieder bereits schon mit dem morgigen Update in den Genuss des Spieles. Sleeping Dogs erschien hierzu Lande im Sommer 2012 auch mit etwas Verspätung und hat es aufgrund des hohen Gewaltgrades auch nicht unbeschadet durch die USK geschafft und erschien nur stark geschnitten. Desweiteren kommen PlayStation Plus Mitglieder mit dem morgigen Update mit Quantum Conundrum, F1 Race Stars, Wipeout 2048 und Lumines Electronic Symphony eine bute Mischung an Gratisspielen spendiert.

Interesse geweckt? Jetzt weiterlesen
  1. 1
  2. 2
  3. 3