• 21.05.2013 um 16:02

Xbox 720: Konsole konkurriert eher mit Google und Apple anstatt mit Sony und Nintendo

Die Enthüllung der Xbox 720 steht kurz bevor, und mittlerweile müsste ein Großteil der Spielergemeinschaft dem Abend mit einer Mischung aus ungeduldiger Vorfreude und Anspannung entgegenfiebern. Vor kurzem konnte man sich anhand einiger Bilder bereits ein Bild vom Veranstaltungsort machen, und auch die Ankündigung, dass die beiden Publisher Activision und Electronic Arts bei den Event zugegen sein werden, um einige, namenhafte Spiele zu präsentieren, dürfte die Vorfreude bei vielen nur noch steigern. Bisher wurde im Konsolenwettkampf immer noch Sony als den größten Konkurrenten für Microsoft angesehen. Doch Entwickler Peter Molyneux, unter anderem bekannt für das Aufbauspiel Black and White, ist anderer Ansicht. Molyneux ist der Ansicht, dass Microsoft in Zukunft nicht mehr nur mit Sony und Nintendo um Marktanteile kämpfen wird, sondern auch mit Samsung, Google und Apple. Die Xbox 360 habe dem Gaming damals zu einem großen Sprung nach vorne verholfen, vor allem durch die Steigerung der Performance sowie die fantastische Multiplayer-Unterstützung. Nun wäre es wieder so weit, die Welt habe sich jedoch gewandelt. Die Konkurrenz schläft bekanntlich nicht, und sie ist groß. Hersteller von Tablets, Smartphones oder mobilen PCs würden gefühlt jede Woche neue Versionen ins Rennen schicken. Nun würde auch noch Valve mit seiner Steam-Box hinzukommen. Genau darin läge das Problem von Microsoft. Das Redmonder Unternehmen müsste eine Konsole entwickeln, die alle Spieler mitreißen würde. Microsoft könne zwar mit Recht von sich behaupten, als Sieger aus der letzten Konsolengeneration hervorgegangen zu sein, jedoch habe das Unternehmen auch immer das Wohnzimmer als großes Ziel ausgerufen. Aus diesem Grund war die Xbox 360 auch mit vielen Features für das Wohnzimmer versehen, da man den Nutzer überzeugen wollte, dass das Gerät neben einer Spielkonsole auch als Internet-Musik-Streamer, Facebook-Browser und Set-Top-Box fungieren kann. Wie es mit der neuen Xbox weitergeht, werden wir wohl in wenigen Stunden erfahren. Dann stellt Microsoft die Xbox 720 zum ersten Mal der Öffentlichkeit vor. Alle weiteren News zur Xbox 720 findet ihr in unserer Themenübersicht. Quelle: bbc

Interesse geweckt? Jetzt weiterlesen
  • 21.05.2013 um 15:02

Xbox 720: Live- Stream im Anschluss zur Bekanntgabe weiterer Details geplant

Heute ist ein besonderer Tag für alle unter euch, welche dem Release der Xbox 720 entgegenfiebern. Zwar kommt die Konsole heute nicht in die Läden, jedoch wird die Xbox 720 heute zum ersten Mal der Öffentlichkeit präsentiert. Mit von der Partie werden die Publisher Electronic Arts sowie Activision sein, welche die Gunst der Stunde nutzen, um neue Titel für die Konsole der nächsten Generation anzukündigen. Vor einiger Zeit veröffentlichte Microsoft bereits einige Bilder der Aufbauarbeiten. All diejenigen unter euch, welche nicht das Geld sowie die Zeit opfern konnten, nach Redmond, Washington zu reisen, haben außerdem die Gelegenheit, dem Geschehen per Live-Stream beizuwohnen. Das Event selber soll etwa eine Stunde dauern. Doch damit ist das Ereignis noch nicht zu Ende. Sollte euch nach dem Event immer noch nach mehr Neuigkeiten dürsten, so habt ihr im Anschluss die Möglichkeit, der Live-Stream Übertragung via Twitch zu folgen. Dies kündigte Larry "Major Nelson" Hyrb, Microsofts Director of Programming für das Spiele-Netzwerk Xbox Live an. Empfangen könnt ihr das Programm direkt über twitch.tv oder über die neue Twitch-App auf der Xbox 360. Starten soll das Programm ab 21 Uhr deutscher Zeit. Dieses Post-Show Event ist exklusiv. Im Rahmen dieses Events wird Hyrb einige Gäste empfangen, die weitere Details über die Ankündigungen, welche im Laufe des Events kundgetan werden, preisgeben wollen. Das Hauptevent, in welcher die Xbox 720 enthüllt werden soll, beginnt um 19 Uhr deutscher Zeit. Werdet ihr heute Abend das Event per Stream verfolgen? Alle weiteren Informationen rund um die Xbox 720 findet ihr wie immer auf unserer Themenseite. Quelle: majornelson

Interesse geweckt? Jetzt weiterlesen
  • 21.05.2013 um 13:08

Xbox 720: News-Dienst Xbox Wire soll uns mit Nachrichten versorgen

Auch wenn die Enthüllung der Xbox 720 heute Abend bevorsteht, werden trotzdem noch so kurz vor dem großen Moment auch abseits von dem eigentlichen Event Neuigkeiten zu Microsofts neuer Konsole bekannt gegeben. So werden zum Beispiel heute Abend auch Activision und Electronic Arts zugegen sein, um einige neue Titel für die Next-Gen-Konsole anzukündigen. Nun könne wir über eine weitere Neuigkeit berichten. Demnach hat Microsoft einen eigenen Kanal eingerichtet, auf den in erster Linie Neuigkeiten zur Xbox 720 verbreitet werden sollen. Xbox Wire, so der Name des Nachrichtenkanals, wird nun in Vorbereitung auf das anstehende Xbox 720-Event, freigegeben. Außerdem soll der Kanal dazu dienen, euch auf den neuesten Stand zu halten. Ihr sollt laut Aussage von Microsoft in der Lage sein können, dem Unternehmen auf seiner Reise zu folgen, während das Unternehmen euch mit dem besten aus dem Bereich Gaming und Entertainement versorgt. Des weiteren sollt ihr durch den Kanal all die Technologien, Orte und Personen kennenlernen, die das ganze zum Leben erwecken. Auf dem Kanal solle man auch einigen bekannten Gesichtern begegnen können. Manche Beiträge würden zwar auch gelegentlich von Führungskräften verfasst werden, die meisten Texte werden aber von ganz gewöhnlichen Mitarbeitern aus dem Xbox-Team verfasst. Major Nelson wird sich ebenfalls sowohl in Form von Blog-Posts als auch in Rahmen von Interviews beteiligen. Euch steht auch die Möglichkeit offen, Feedback abzugeben über die Stories, die ihr gerne lesen würdet. Bisher befand sich der Kanal noch im Beta-Modus, bis heute sollte der Kanal laut Planung aber fertiggestellt sein. Alle weiteren News zur Xbox 720 findet ihr wie immer auf unserer Themenseite. Quelle: xbox

Interesse geweckt? Jetzt weiterlesen
  • 21.05.2013 um 12:19

Xbox 720: Release Ende 2013 und neue Infos zu IllumiRoom-Technik

Heute Abend wird der Nachfolger der Xbox 360, die Xbox 720 in Redmond, Washington der breiten Öffentlichkeit vorgestellt. Von dem Event erhoffen sich die Fans natürlich ein Ende der gewaltigen Gerüchte- und Spekulationsflut, die in den letzten Wochen das Internet überschwemmte. Neben der Xbox 720 selbst wird Microsoft auch mit den Publishern Electronic Arts und Activison vertreten sein, um einige neue Titel für die Konsole vorzustellen. Vor kurzem erst konnten wir berichten, dass sich der Release der Konsole bis in das nächste Jahr verschieben könnte. Grund dafür war das geplante Blu-Ray-Laufwerk der Konsole, mit dem es Probleme mit Sony aufgrund der Lizenz gab. Nun gibt eine Aussage aber Grund zur Hoffnung, dass die Xbox 720 noch in diesem Jahr erscheinen könnte. Aaron Greenberg, Chief of Staff for Interactive Entertainement Business bei Microsoft gab bei seiner Teilnahme des jüngst veröffentlichten Podcastes von seinem Kollegen Larry "Major Nelson" Hyrb an, dass man der Öffentlichkeit zwischen der Enthüllung der Xbox 720 und der Weihnachtzeit 2013 noch einiges mitzuteilen habe. Da Greenberg an dieser Stelle mehr oder weniger bewusst die Grenze zwischen der Vorstellung am 21. Mai und der Weihnachtszeit 2013 zieht, kann man davon ausgehen, dass Microsoft den Release der Konsole für Ende 2013 vorgesehen hat. Ob dies wirklich der Fall ist, wird man heute Abend bei der Enthüllung erfahren. Vielleicht werden wir neben Infos zum Design, Spielen und technischen Daten auch Infos zur neuen IllumiRoom-Technik erfahren, mit der die neue Konsole ausgestattet werden soll. Diese Lichttechnik ist dem Aufbau eines Projektors nicht unähnlich und soll gerüchteweise in der neuen Xbox 720 als fester Bestandteil zum Einsatz kommen. Zumindest, wenn man Tech-Blogger Paul Thurrott Glauben schenken will. Gerüchte um dieses Feature machten allerdings schon vorher die Runde. Des weiteren nahm Thurrott jedoch Abstand von einer seiner Spekulationen, die sich auf den Preis der Xbox 720 bezogen. Vor einiger Zeit gab der Blogger bekannt, dass Microsoft die Xbox 720 neben der Standard-Version auch als günstigeres Abo-Modell zu 300 Dollar inklusive zweijähriger Xbox live-Mitgliedschaft zu monatlich 15 Dollar anbieten wolle. Diese Pläne habe Microsoft aber mittlerweile verworfen. Alle weiteren News zu der Xbox 720 findet ihr wie immer in unserer Themenübersicht. Quelle: gamespot

Interesse geweckt? Jetzt weiterlesen
  • 21.05.2013 um 11:23

Xbox 720: Diese Spiele werden heute am Event gezeigt

Endlich ist es soweit. Heute wird Microsoft endlich den Vorhang fallen lassen und seine neue Konsole, die Xbox 720 der Öffentlichkeit vorstellen. Vor kurzem erst hatte Microsoft bereits einige Bilder der Aufbauarbeiten des Zeltes veröffentlicht, so dass ihr euch schon einmal einen Eindruck von dem Schauplatz des Geschehens verschaffen konntet. Die Hoffnung der Fans ist natürlich auch groß, dass nun endlich die bis zuletzt brodelnde Gerüchteküche rund um die Xbox 720 zur  Ruhe kommt. Von den Spekulationen um die Namensgebung der neuen Konsole über das Design mit seinem technischem Innenleben bis hin zum Preis gab es wohl kaum ein Thema, welches nicht von zahlreichen Gerüchten befeuert wurde. Natürlich waren auch die Spiele, die es für die neue Konsole geben sollte, nicht davon ausgenommen. Neben dem Gerät selbst möchte Microsoft auch einige von den Titeln, die für Xbox 720 entwickelt werden, vorstellen. Mit von der Partie werden Publisher Electronic Arts sowie Activision sein. Auf die Vorstellung welcher Spiele dürft ihr euch also freuen? Das Herz der Call of Duty-Fans dürfte aufgrund der Nachricht, dass der neueste Ableger der Serie, Call of Duty: Ghosts heute Abend vertreten sein wird, höher schlagen. Bisher gab es von dem Spiel bis auf ein paar Teaser nicht viel Informationen. Außerdem wird EA sein neues UFC-Spiel vorstellen. Fußball-Fans dürfen sich außerdem laut EA auf die Next-Gen-Ankündigung von FIFA 14 freuen. Des weiteren wird gemunkelt, dass der Publisher außerdem mit Battlefield 4 vertreten sein wird. Auch für die Multiplayerfans bombastischer Onlineschlachten ist also etwas dabei. Habt ihr eher Benzin im Blut, könnte sich der heutige Abend ebenfalls lohnen. Der Autohersteller Mc Laren Automotive hat sich ebenfalls zu einer Andeutung bezüglich des Events hinreißen lassen. Dessen Modelle waren zuletzt in den Rennspiel-Reihen Forza und Project Gotham Racing vertreten. Die Chancen stehen also nicht schlecht, dass eine der beiden Reihen heute Abend ebenfalls mit von der Partie sein dürfte. Auch wenn ihr kein Ticket für den Veranstaltungsort Redmond, Washington ergattern konntet, so habt ihr dennoch die Gelegenheit, per Live-Stream dem Event beizuwohnen. Nun bleibt nur noch zu hoffen, dass Microsoft das Event auch wirklich als Enthüllungsevent nutzt und bis morgen bezüglich der Xbox 720, oder Durango, oder Infinity, oder wie immer die Konsole auch heißen mag, sämtliche brennenden Fragen beantwortet sein werden. Werdet ihr euch das Event ansehen? Oder interessiert euch die Xbox 720 durch die ganzen Negativschlagzeilen schon nicht mehr? Alle weiteren Infos zur Xbox 720 findet ihr wie immer auf unserer Themenseite. Quelle: twitter

Interesse geweckt? Jetzt weiterlesen
  • 17.05.2013 um 16:18

Xbox 720 / PS 4: Take Two verspricht bahnbrechende Marken für Next-Gen Konsolen

Auch wenn die Prognose von Publisher Take-Two bezüglich der nächsten Konsolengeneration aufgrund höherer Entwicklungskosten eher düster ist, so lässt es sich das Unternehmen doch nicht nehmen, die Entwicklung von neuen, bahnbrechenden Marken für die Xbox 720 sowie die PlayStation 4 anzukündigen. Aber auch Ableger bewährter Franchises seien im Gespräch. Dies gab CEO Strauss Zelnick im Rahmen eines aktuellen Finanzberichtes bekannt. Um welche Titel es sich hierbei handeln wird, wollte Zelnick jedoch nicht verraten. Der Spieleindustrie stände, bedingt durch die neue Konsolengeneration, eine spannende Wachstumsperiode bevor. Außerdem würden Mobile-und Online-Plattformen in der Beliebtheit stetig steigen, so Zelnick. Das kommende Geschäftsjahr soll das erfolgreichste in der Geschichte des Publishers werden. Dabei setzt Take-Two vor allem auf GTA 5, welches im September auf den Markt kommen soll. Leider werden Take-Two sowie dessen Publishing-Labels Rockstar Games und 2K-Games auf der diesjährigen E3 nicht mit einem Messestand vertreten sein. Aus diesem Grund werden Besucher der Messe nicht nur auf das Open-World-Spiel, sondern auch auf The Bureau: XCOM Declassified, WWE 2k14 sowie das Aufbauspiel Civilization 5: Brave New World verzichten müssen. Unklar ist bisher noch, ob die Spiele auf einer Pressekonferenz mit Sony oder Microsoft zu sehen sein werden. Take-Two vermeldete, dass sie in diesem Jahr mit keinem Stand auf dem Showfloor der E3 vertreten sein werden. Vielmehr wolle man den Marketing-Fokus auf eine Reihe von Events im Frühjahr und Sommer legen. Solltet ihr die E3 auch ohne Aussicht auf GTA 5 besuchen wollen, dann habt ihr vom 11. bis zum 13. Juni die Gelegenheit dazu. Die Spielemesse findet im Convention Center in Los Angeles statt. Alle weiteren News zur PlayStation 4 sowie der Xbox 720 findet ihr in der jeweiligen Themenübersicht. Quelle: computerandvideogames

Interesse geweckt? Jetzt weiterlesen
  • 17.05.2013 um 11:43

Xbox 720: Abschaffung der Microsoft Points

Das Ankündigungsevent der Xbox 720 rückt immer näher und Microsoft veröffentlichte bereits erste Fotos der geplanten Location. Noch immer ranken sich vorrangig Gerüchte um die Next-Gen-Konsole, wie zum Beispiel in Bezug auf den Preis für eine Abo-Xbox oder Project Gotham Racing 5 als Starttitel der Plattform. Dazu dürfen sich nun neue Hinweise auf eine Abschaffung der Microsoft Points gesellen. Schon seit langer Zeit war das Ende dieser Währung im Gespräch und scheint sich nun endlich durchgesetzt zu haben. The Verge berichtet, dass die Software Entwickler stattdessen planen ein neues Guthaben System einzuführen. Dieses soll dem Gutschein System von Apple's iTunes ähneln. Demnach soll ein Xbox Inhaber künftig in der Lage sein ohne den Umweg über eine imaginäre Währung neue Inhalte zu kaufen und herunterzuladen. Überweisungen, sowie die Nutzung von EC- und Kreditkarten sollen ebenso möglich sein. Das neue System wird systemübergreifend auf allen Microsoft Produkten funktionieren, eingeschlossen dem Windows Store, dem Windows Phone Store und für die Xbox. Eine Bestätigung von offizieller Seite gibt es bisher noch nicht, da sich die Gerüchte um eine Abschaffung der Microsoft Points jedoch schon seit längerem wiederholen, scheint die Entscheidung diese mit dem Start der Xbox 720 zu ersetzen, nachvollziehbar. Laut The Verge soll das neue System noch nicht auf dem Enthüllungstermin am 21. Mai vorgestellt werden, sondern erst zur E3. Der Start soll dann im Verlauf des Jahres erfolgen, sodass alles bereit steht, wenn die Xbox 720 auf den Markt kommt. Alle News und Informationen zur Xbox 720 findet ihr auf unserer Themenseite. Was meint ihr zum Ende der Microsoft Points? Eine gute und überfällige Entscheidung oder werdet ihr der Punkte-Währung nachtrauern? Quelle: theverge

Interesse geweckt? Jetzt weiterlesen
  • 16.05.2013 um 11:51

Xbox 720 / PS 4: Take-Two geht von kostspieliger Entwicklung aus

Auch wenn die kommende Xbox 720 sowie die PlayStation 4 laut Analytikern so günstig wie noch nie zum Verkauf angeboten werden sollen und besonders die PlayStation 4 dank simpler Hardwarearchitektur verspricht, die Entwicklung von Spielen für die Entwickler extrem zu erleichtern, so scheinen doch noch nicht alle Probleme auf Seiten der Entwickler aus der Welt geschafft. Ein Statement auf Seiten der Verantwortlichen des Entwicklers und Publishers Take-Two stellt eine eher gegenteilige Prognose für Entwickler, die für die Xbox 720 sowie der PlayStation 4 Spiele entwickeln möchten. Einigkeit über die Frage, wohin der Weg der kommenden Konsolengeneration führen wird, scheint bei dem Unternehmen noch nicht zu herrschen. Vertrat der Publisher im letzten November noch den Standpunkt, dass die Entwicklungskosten für Xbox 720 sowie PlayStation 4 nicht groß ansteigen werden, meldete sich nun im Rahmen des aktuellen Geschäftsberichtes CEO Strauss Zelnick zu Wort, um eine gegenteilige Prognose abzugeben. Seiner Aussage nach wird die Entwicklung der neuen Konsolengeneration kostspieliger und komplizierter in der Entwicklung werden, als man bisher angenommen hatte. Es werde nicht einfach werden, Titel zu entwickeln, von denen man hoffe, dass sie in der Branche neue Standards setzen werden. Des weiteren stände außer Frage, dass die Entwicklung von Spielen für die Xbox 720 sowie die PlayStation 4 kompliziert wird. Hinzu käme, dass die Titel, welche der Publisher entwickle, sehr kostspielig werden würden. Allerdings habe man eine starke Bilanz und bringe das laufende Geschäft mit den Kosten in Einklang. Das Ziel des Publishers sei es, das am effizientesten arbeitende Unternehmen im Business zu sein, so Zelnick. Alle weiteren Informationen zur Xbox 720 sowie zur PlayStation 4 findet ihr in der jeweiligen Themenübersicht. Quelle: GameSpot

Interesse geweckt? Jetzt weiterlesen
  • 15.05.2013 um 11:57

Xbox 720: Microsoft zeigt erste Fotos von Ankündigungsevent

So manch einer vermutet, dass das Rennen der Next-Gen Konsolen gar nicht von der Hardware und dem Design der Xbox 720 und der Playstation 4 abhängt, sondern dass viel mehr die Exklusiv- und Launchtitel und besonders Indie Spiele über den Ausgang des Konsolen-Kampfes entscheidet. Trotzdem sollten Microsoft und Sony langsam mal mit ein wenig genaueren Eckdaten zu den Next-Gen Konsolen aus dem Schatten treten. Microsoft will das jetzt immerhin vermutlich schon am 21. Mai machen und auf dem Microsoft Campus in Redmond in einer Inhouse-Präsentation, ganz im Stile Sonys, den Nachfolger der Xbox 360 vorstellen. Wir können nur hoffen, dass Microsoft sich nicht auf inhaltlich bei Sonys Präsentation inspirieren lässt, dann würde uns leider nur die Vorstellung eines neuen Controllers erwarten. Eigens für diese Präsentation scheint Microsoft jetzt ein riesiges Zelt aufzubauen, in dessen inneren die Konsole scheinbar gezeigt werden soll. Scheinbar setzt Microsoft bei der Präsentation der neuen Konsole auf Pragmatismus... Glamourös sieht anders aus! Angucken könnt ihr euch das Zelt auf den Twitter Accounts von Larry Hryb und Aaron Greenberg. Vielleicht können wir in den nächsten Tagen also noch mehr Bildmaterial von der Präsentation über den Kurznachrichtendienst erwarten. Wir halten euch auf dem Laufenden! Die Präsentation könnt ihr übrigens um 19 Uhr deutscher Zeit am 21. Mai auf Xbox.com, Xbox Live und Spike TV verfolgen. Alle Gerüchte und Spekulationen zur Technik und den Features der Xbox 720 haben wir zur Vorbereitung in einem ausführlichen Bericht für euch gesammelt und auf Glaubwürdigkeit geprüft. So könnt ihr euch optimal auf die kommende Ankündigung vorbereiten. Alles weitere findet ihr auf unserer Themenseite zur Xbox 720. Quelle: Larry Hryb via whosay

Interesse geweckt? Jetzt weiterlesen
  • 14.05.2013 um 16:28

Xbox 720 / PS4: Next-Gen Rennen wird durch Indie-Support entschieden

Die beiden Unternehmen Sony und Microsoft tun ihr Möglichstes, um im kommenden Konsolenwettkampf vorne zu liegen. Ob es die innovative Technik beim Controller oder die simple, aber leistungsstarke Technik bei der PlayStation 4 oder die Tablet-Controller-Unterstützung sowie die weiterentwickelte Kinnect-Technik bei der Xbox 720 ist, für euch wird einiges getan, um das Spielerlebnis in Zukunft zu verbessern. Regelmäßig finden sich aber auch immer wieder Entwickler, die ihre eigene Vorstellung davon haben, wie die einzelnen Konsolen den Wettstreit für sich entscheiden könnten. Nach Meinung von Mark Rein, Vizepräsident von Epic Games, solle der Fokus zum Beispiel auf Free2Play sowie Mikrotransaktionen gelegt werden. Spielentwickler Cliff Blezsinski hingegen sieht den entscheidenden Faktor in einer anderen Sparte. Seiner Meinung nach wird nicht die Ausstattung der Hardware der Konsolen über den Sieg entscheiden, sondern vor allem der Grad der Unterstützung für die Modder-Szene sowie Indie-Entwickler. Seiner Meinung nach spielt die Idee der Konnektivität und Sharing eine große Rolle. Den Nutzern solle die Möglichkeit gegeben werden, selber Inhalte zu erstellen. Auch habe er selbst große Hürden nehmen müssen, wenn Blezsinski mal ein Spiel auf Xbox live Arcade veröffentlichen wollte, obwohl er selbst nach eigener Aussage gute Beziehungen zu Microsoft habe. Nun hofft er, dass Microsoft am 21. Mai auch einen besseren Support für Indie-Entwickler ankündigen werde. Er verweist an dieser Stelle auf Sony, die an dieser Stelle bereits vorgelegt und diese allgemeine Stimmung bereits sehr gut angenommen hätten. Der Wettkampf der Konsolen würde nicht nur gewinnen, wer über die bessere Hardware verfüge. Es ginge auch darum, wie das ganze Ökosystem der Konsole beschaffen wäre. Welche Pläne Microsoft mit der Xbox 720 hat, werden wir wohl am 21. Mai erfahren, wenn die Konsole endlich enthüllt wird. Alle weiteren News zur Xbox 720 sowie der PlayStation 4 findet ihr auf der jeweiligen Themenseite. Quelle: engadget    

Interesse geweckt? Jetzt weiterlesen
  • 14.05.2013 um 12:15

Xbox 720: Technik Autor nennt Preis für Abo-Xbox

Bis Microsoft das Geheimnis um die Xbox 720 am 21. Mai enthüllen möchte, tappt die Öffentlichkeit bezüglich vieler Details der Konsole noch im Dunkeln. Bisher wurden weitestgehend technische Daten preisgegeben, und diese teilweise auch nur, weil sie auf Gerüchten basieren oder von angeblich geleakten Dokumenten, Fotos oder Patenten entnommen wurden. Weiterhin unbekannt bleiben jedoch unter anderem das Design sowie in Teilen der Preis der Konsole, zwei für potentielle Käufer wichtige Faktoren. Diese Vorgehensweise auf Seiten Microsofts aber auch Sony mag bei manchen vielleicht die Spannung erhöhen, stößt aber auch auf Kritik, zuletzt zum Beispiel von Activision. Bisher geht man davon aus, dass das Standardmodell der Xbox 720 500 Dollar kosten soll. Des weiteren soll noch eine kostengünstigere Variante auf den Markt kommen, die eine Xbox live Mitgliedschaft beinhalten wird. Bezüglich des Preises für das günstigere Modell scheint es nun ebenfalls eine Zahl zu geben, zumindest wenn man Technik-Blogger Paul Thurrott Glauben schenken mag. Dessen Analysen hatten sich in letzter Zeit jedoch immer als recht zuverlässig herausgestellt. Wie Thurrott nun über Twitter verraten hat, wird die Xbox 720 dann mit 299 Dollar zu Buche schlagen. Weitere 15 Dollar fallen monatlich für die Xbox live-Mitgliedschaft an. Bisher ging man davon aus, dass diese zwei Jahre lang gelten würde, jedoch wollte Thurrott dazu keine Angaben machen. Ebenfalls steht noch nicht fest, ob solch eine Abo-Version der Xbox 720 in Europa erhältlich sein wird. Thurrott geht davon aus, dass die Xbox 720 im November diesen Jahres erhältlich sein wird. Ebenfalls konnte der Blogger Angaben zu dem Betriebssystem der Konsole machen. Laut seiner Aussage nutzt die kommende Xbox eine speziell zugeschnittene Windows-8-Version, wodurch es möglich sein wird, auf der Konsole auch Apps zu installieren, die ursprünglich für PCs und Tablets mit Windows 8 entwickelt wurden. Alle weiteren News zur Xbox 720 findet ihr wie immer in unserer Themenübersicht. Quelle: twitter    

Interesse geweckt? Jetzt weiterlesen
  • 13.05.2013 um 14:11

Xbox 720 / PS4: Epic Games erwartet Fokus auf Free2Play

Noch bevor die Xbox 720 aus dem Hause Microsoft und die PlayStation 4 aus dem Hause Sony der Öffentlichkeit präsentieren, geben manche Entwickler bereits Spekulationen darüber ab, wie die Zukunft der neuen Konsolengeneration aussehen bzw. wie sich das Spielerlebnis, zum Beispiel durch die neue Kinnect-Technik oder ein neues Interface, verändern könnte. Wenn es nach Mark Rein, Vizepräsident bei Epic Games, geht, dann werden sowohl Microsoft als auch Sony bei der Xbox 720 sowie bei der PlayStation 4 verstärkt auf Free2Play-Titel und Mikrotransaktionen setzen. Laut Rein seien die beiden Unternehmen im Bereich Free2Play und InGameverkäufe wirklich aktiv. Der Grund, warum die Öffentlichkeit von diesen Bemühungen so wenig sehe, sei, dass dies bisher nur den Entwicklern mitgeteilt werde. Außerdem ist Rein der Ansicht, dass Sony und Microsoft viel von Google oder Apple im Bereich zugänglicher Gestaltung von Spielen lernen könnten. Es solle sich bei den neuen Konsolen darum drehen, wie man die neuen Konsolen einfacher machen könnte. Viel Potential sieht Rein in der Verbesserung des Interfaces. So könnte man die Xbox live-mäßige Erfahrung sowie die Media-Center Funktion verbessern. Dies wäre jedoch nur möglich, wenn die Unternehmen auch mehr für die Spiele tun würden. Die Zukunft solle so aussehen, dass ihr euer Spiel aus der Cloud bezieht, euch auf jeder Xbox einloggen könnt und schon in der Lage wärt, euer Spiel zu spielen. Nach Reins Meinung wäre dies ein Weg, Gaming um ein vielfaches bequemer zu gestalten. Und wenn das Spielen bequemer werden würde, würde man auch öfter spielen. Während Sony die PlayStation 4 bereits im Februar vorstellte, ist die Enthüllung der Xbox 720 für den 21. Mai vorgesehen. Alle weiteren News zur Xbox 720 sowie der PlayStation 4 findet ihr auf der jeweiligen Themenseite. Quelle: joystiq  

Interesse geweckt? Jetzt weiterlesen
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. ...
  7. 29