Test: Tetris: Effect

Review

Test: Battlefield V

Review

Test: Pokémon: Let’s Go, Pikachu

Review

News Alle News

Darksiders 3 – Der Countdown to Launch Trailer ist da
Darksiders 3 – Der Countdown to Launch Trailer ist da
Der Countdown zum Darksiders 3 Release am 27. November läuft, deshalb gibt es jetzt auch schonmal den Fury's Apocalypse Trailer auf die Augen.  Fury geht im neuen Apocalypse Trailer auf Jagd Bevor wir am 27. dann endlich als Protagonistin Fury die sieben Todsüden aufspüren und elegant über den Jordan schicken dürfen, müssen wir uns vorab erstmal mit dem neuen Trailer zufrieden geben. Der Trailer deutet darauf hin, das wir wieder etwaige Upgrades für Fury's Kampfstil freischalten dürfe
Sony: Kein Auftritt bei E3 2019, andere Hersteller reagieren
Sony: Kein Auftritt bei E3 2019, andere Hersteller reagieren
  Sony hat überraschend bekanntgegeben, nicht bei der E3 2019 anwesend zu sein. Ein ordentlicher Verlust für die größte Spielemesse der Welt. Nintendo und Microsoft zeigen sich dennoch optimistisch.  Für viele Videospielfreunde wurde gestern der Vorfreude auf die nächste Electronic Entertainment Expo ein plötzlicher Dämpfer verpasst. PlayStation-Hersteller Sony hat bekanntgegeben, dass sie bei der nächsten E3 im Jahr 2019 nicht auf der Messe auftreten werden. Sie werden
US-Armee: E-Sports-Team als Rekrutenköder
US-Armee: E-Sports-Team als Rekrutenköder
Ist der erste April? Nein, tatsächlich hat die US-Armee ein E-Sports-Team ins Leben gerufen, das ab Januar 2019 aktiv an Turnieren teilnehmen wird. Damit möchte das Militär sinkenden Rekrutenzahlen vorbeugen. Immer weniger junge Menschen wollen ihrem Land dienen. Um dem Rückgang von Rekrutenzahlen entgegenzuwirken, hat sich die US-Armee dazu entschlossen, den Strauch bei der Wurzel zu packen und ein eigenes E-Sports-Team zu gründen. Kein Breitband im Nahen Osten Das E-Sports-Team w
Caseking: noblechairs bringt Pflegesortiment für Gaming-Stühle
Caseking: noblechairs bringt Pflegesortiment für Gaming-Stühle
Neuheiten bei Caseking! Mit den neuen Pflege- und Reinigungssets vom Gaming-Stuhl-Hersteller noblechairs könnt ihr ab sofort eure Arbeits- und Zockplätze im Top-Zustand halten. Die Edelmarke noblechairs ist für seine Premium-Gaming-Stühle bekannt und wird von Kunden überall auf der Welt geschätzt. Zur Pflege der Echt- und Kunstlederstühle präsentiert der Hersteller nun ein Premium Reinigungs- und Pflegeset, mit dem ihr den Zustand des hochwertigen Leders bewahren könnt. Damit seh
News aus dem Netzwerk
jpgames.de am 18.11 um 08:03
Das war… Kalenderwoche 46/2018
Bildmaterial: Ninja Box, Bandai Namco In den letzten Tagen gab es eine recht bunte Mischung an interessanten News, auf welche wir in diesem Artikel zurückblicken wollen. So lässt Sony etwa die E3 2019 aus und die Pokémon schaffen es auf die große Leinwand. Das sind aber längst nicht alle wichtigen Neuigkeiten, zudem haben wir zum Schluss noch unsere fünf aktuellen Reviews für euch. Nichts verpassen – Wochenrückblick lesen! Für einige fragende Blicke sorgte die bereits sehr frühzeitige Ankündigung von Sony, die E3 2019 auszulassen. Das betrifft die Pressekonferenz und den sonstigen Messe-Auftritt gleichermaßen. Man wolle die Fans stattdessen auf neuen und vertrauten Wegen über die zukünftigen Pläne informieren. Wie das genau aussehen soll, das wird man sehen müssen, eröffnet aber natürlich auch die Chance, diesem E3-Korsett zu entkommen. Oder ob man diesen Schritt nur ausnahmsweise im Hinblick auf PlayStation 5 tätigt? Ein wenig in der Vergangenheit schwelgt Sony derzeit mit PlayStation Classic Mini, die Retro-Konsole hat man aus diesem Grund ein wenig genauer vorgestellt. Pikachu in flauschig! Es gibt den ersten Trailer zum Live-Action-Film Detective Pikachu, welcher bereits einige Pokémon in lebensechter und teilweise auch gewöhnungsbedürftiger Erscheinung zeigt, insbesondere den Titelhelden. Diese Hollywood-Umsetzung dürfte bei manchem gemischte Gefühle auslösen, hat aber durchaus die Chance zu funktionieren. Turbulente Wochen erlebt derzeit Square Enix, eine der aktuellen Baustellen ist das Final Fantasy VII Remake (PS4). Hier gibt der aktuelle Mangel an Informationen auch nicht viel her, sodass man im letzten Sommer sogar die Aktionäre beruhigen musste. Das könnte sich im nächsten Jahr jedoch definitiv ändern, denn nach der Veröffentlichung von Kingdom Hearts III will sich die PR von Square Enix dem bekanntesten Remake der Spielewelt annehmen. Auch in einem anderen Gebiet war Square Enix aktiv, denn man sicherte sich das Trademark „Last Idea„. Worum es sich dabei handelt, ist noch völlig offen. Nicht nur Final Fantasy, auch Tales of gibt den Fans derzeit einige Rätsel auf. Im Zentrum: Wann wird der nächste Hauptteil endlich angekündigt? Die nächste Chance dafür hat man nun am 8. Dezember bei einem Livestream, bei welchem der 23. Geburtstag der Reihe gefeiert werden soll. Ziemlich sicher wird man sich in diesem Rahmen auch der Tales of Vesperia: Definitive Edition (PS4, Switch, Xbox One, PC) annehmen. Aktuell führt uns schon einmal ein japanisches Video in die Handlung ein und eine Reihe von Screenshots zeigen uns die Hauptcharaktere. Vor einigen Tagen sorgte zudem Super Smash Bros. Ultimate (Switch) für einigen Wirbel. Verantwortlich dafür war ein Move des Charakters Mr. Game & Watch im Spiel, welcher eine kontroverse Anspielung enthält. Nintendo will diese nun mit einem Update aus dem Spiel entfernen. Damit kommen wir zu einigen spannenden Neuankündigungen! Zu Final Fantasy XIV (PS4, PC) wurde die nächste Erweiterung mit dem Titel Shadowbringers angekündigt, welche im kommenden Frühsommer erscheinen soll. Neu enthüllt wurde auch Ninja Box (Switch) von Bandai Namco, ein Rollenspiel mit Basisbau. In den Westen schaffen werden es zudem die beiden Projekte SINoALICE (Mobil) (Link) und Langrisser Mobile (Mobil) (Link). Je ein erstes Video gibt uns außerdem konkrete Eindrücke von Funghi Puzzle: Funghi Explosion (Switch) (Link), Kingdom Two Crowns (PS4, Switch, Xbox One, PC) (Link), The Demon Crystal (Switch) (Link) und Harukanaru Toki no Naka De 6 DX (Switch) (Link). Das animierte Eröffnungsvideo ansehen könnt ihr euch zu God Eater 3 (PS4, PC), dieses wurde von Ufotable gestaltet. Seit wenigen Tagen erhältlich sind die beiden Spiele Pokémon: Let’s Go, Pikachu! (Switch) und Pokémon: Let’s Go, Evoli! (Switch), hier gibt es den Launchtrailer zu sehen. Es folgen nun noch einige weitere Videos der letzten Tage. Neben einem längeren Video zu One Piece World Seeker (PS4, Xbox One, PC) kennen wir mit dem 15. März 2019 auch den konkreten Europatermin. In die Lüfte erheben könnt ihr euch mit Ace Combat 7: Skies Unknown (PS4, Xbox One, PC) und aus Left Alive (PS4, PC) wurden uns die Hauptcharaktere und ihre Beziehungen zueinander gezeigt. Auch zu The Liar Princess and the Blind Prince (PS4, Switch) kennen wir inzwischen den Europatermin und Livestreams wurden zu Dragon Quest Builders 2 (PS4, Switch) (Link) und Judge Eyes (PS4) (Link) abgehalten. Den zweiten offiziellen Trailer ansehen könnt ihr euch zu Tokyo Chronos (PS VR, PC) und Dragon Marked for Death (Switch) musste ein weiteres Mal verschoben werden. Ein weiteres Gameplay-Video wurde zu Pikachin-Kit: Game de Pirameki Daisakusen (Switch) publiziert. In die Geheimnisse des Craftings eingeführt werdet ihr zu My Time at Portia (PS4, Switch, Xbox One, PC), ab sofort bei Steam erhältlich ist Psychedelica of the Black Butterfly, am 6. Dezember wird Battle Princess Madelyn (PS4, Switch, Xbox One, PC) erscheinen, wobei die Versionen für PlayStation Vita und Wii U noch nachgeliefert werden, und einen längeren Einblick gewinnen könnt ihr in Eastward (PC). Schon in wenigen Tagen wird ABZÛ auch noch für Nintendo Switch erscheinen und Star Ocean: Anamnesis (Mobil) führt derzeit eine NieR-Automata-Kollaboration durch. Etwas zu feiern hatte schließlich noch Nintendo, nämlich 1.000 Spiele für Nintendo Switch. Damit kommen wir nun noch zu den neuen Reviews von JPGAMES! Die Joy-Con geschwungen haben wir in Gal Metal (Switch) (zum Testbericht), aber leider konnte uns das Ergebnis überhaupt nicht überzeugen. Auf der anderen Seite der Skala bewegt sich das Rollenspiel Undertale (PS4, Switch, PC, Vita) (zum Testbericht), welches uns auch in der aktuellen Switch-Version voll und ganz überzeugen konnte. Wer auf der Suche nach einer kurzweiligen Visual Novel ist, darf ruhig einen Blick auf NEKOPARA Vol. 1 (PS4, Switch, PC, Vita) (zum Testbericht) werfen. Eher misslungen ist leider das Experiment The Quiet Man (PS4, PC) (zum Testbericht), eine Mischung aus Spiel und Film mit einem gehörlosen Protagonisten. Dank der neuen Nintendo-Switch-Version von Dark Souls Remastered (PS4, Switch, Xbox One, PC) (zum Testbericht) könnt ihr nun auch unterwegs zahlreiche Tode sterben und das Spiel macht hier ebenfalls eine gute Figur. Der Beitrag Das war… Kalenderwoche 46/2018 erschien zuerst auf JPGAMES.DE.
www.next-gamer.de am 18.11 um 06:16
Red Dead Redemption 2 – Der Spielegigant im Test
Es ist wahrscheinlich unmöglich gewesen, zu verpassen, dass Rockstar Games Red Dead Redemption 2 auf den Markt geworfen haben. Die positiven Testwertungen überhäufen sich, das Marketing ist überall. Kaum einer hat nicht schon gehört, was für ein Meisterwerk hier auf die spielende Gemeinde losgelassen wurde. Nach Release haben wir auch die Möglichkeit bekommen, diesen Open World Giganten für euch zu testen. Im Folgenden könnt ihr also lesen, was Red Dead Redemption 2 so großartig macht, warum wir aber trotzdem nicht unbedenklich zum Zuschlagen raten. Red Dead Redemption 2 entführt euch mit einer ganzen Bande in den wilden Westen.Wer braucht schon Gewerkschaften? Bevor wir aber vom Spiel an sich berichten, muss direkt Klartext gesprochen werden. Vor dem Release von Red Dead Redemption 2 berichteten führende Köpfe von Rockstar Games recht beiläufig, dass zum Ende der Entwicklungszeit teilweise über 100 Arbeitsstunden pro Woche abgerissen wurden. Zwar wurde dies später insofern revidiert, dass es sich hierbei nur um das Writing Team und die höheren Positionen handelte, allerdings tauchten auch diverse Berichte einiger Angestellten auf, die ähnliches berichten. Nun ist es in der Gamingbranche durchaus üblich, kurz vor Release eines Spiels im sogenannten Crunch weit über die normale Arbeitszeit hinauszugehen. Unproblematischer wird dies dadurch aber nicht. Gerade in den USA ist das Arbeitsrecht weitaus weniger ausgeprägt als hier in Deutschland. Zieht jemand bei diesen Überstunden nicht mit, steht die Existenz auf dem Spiel. Glücklicherweise brandete durch diese Äußerungen Red Dead Redemption 2 betreffend aber eine Diskussion auf, die solche Arbeitsbedingungen stark verurteilte. Dementsprechend wollen auch wir diesen Umstand nicht unerwähnt lassen. Wer Rockstars neusten Titel kaufen, sollte wissen, unter welchen Bedingungen dieser entstanden ist. So kann sich ein jeder Mensch selbst überlegen, ob er oder sie das finanziell unterstützen möchte oder nicht. In diesem Sinne hier nun unser Test zum Spiel. Die riesige Welt wurde unter knallharten Bedingungen erstellt.Rückkehr zum Spaghetti-Western Arthur Morgan ist ein Outlaw. Im wilden Westen kurz vor dem Ende des 19. Jahrhunderts versucht er in Rahmen seiner Gang, der van der Linde-Bande, irgendwie den Kopf über Wasser zu halten. Vom Gesetz verfolgt, von der Gesellschaft verurteilt, lässt es sich eben nicht mehr so einfach raubend, saufend und brandschatzend durch die Welt ziehen. Demnach ist er als unser Hauptprotagonist ständig auf der Flucht mit seiner gesamten Crew. Nach einem heiklen Zwischenfall in Blackwater musste die Bande diesen Ort nämlich ohne ihren gesammelten Reichtum schnellstmöglich verlassen. Versteckt sie sich die ersten Spielstunden noch in den zugeschneiten Bergen, geht es mit auftauendem Wetter weiter ins Zentrum des Landes. Der Kampf ums Überleben steht dabei immer an erster Stelle. Es muss neues Geld für das Lager gesammelt werden, Verpflegung und Medizin ständig aufgefrischt. Arthur verschlägt es so also immer wieder auf kleinere und größere Missionen, die nach und nach auch die Geschichte antreiben. Das Besondere dabei ist, wie sehr euch nach und nach alle Mitglieder der Truppe ans Herz wachsen. Die einen mehr, die anderen weniger. Alle sind sie jedoch wunderbar gezeichnete Figuren. Ihr könnt mit ihnen am Lagerfeuer sitzen und singen, authentischen Gesprächen lauschen oder selber das Gespräch suchen. Auch in den Missionen lernt ihr, auf wen ihr euch verlassen könnt und wer eher für heilloses Chaos sorgen wird. Die van der Linde-Gang wirkt einfach sehr lebendig und bietet damit einen riesigen Motivationspunkt, am Ball zu bleiben. Schließlich wollt ihr ja wissen, wie die Geschichte zu Ende geht. Zu Beginn flieht ihr in die zugeschneiten Berge.Alte und neue Bekannte Red Dead Redemption 2 spielt dabei einige Jahre vor seinem Vorgänger auf der Playstation 3. Demnach habt ihr hier auch einen jüngeren John Marston oder Dutch van der Linde an eurer Seite. Das führt einerseits zu einem wohligen Gefühl, wieder zu Hause zu sein, andererseits aber auch zum Ungewissen, wie aus diesen Figuren die Charaktere werden, welche ihr eigentlich schon kennt. Am meisten Spaß macht es aber generell, sich anzuhören, wie sich eure Begleitungen das Leben vorstellen. Da wäre Sadie, die die Schnauze voll vom Hausfrauendasein hat und mit euch auf Streifzüge gehen will. Oder Hosea, der sich am liebsten mit Geschick und Schauspielerei durch die Welt mogelt. Aber auch die Welt um euer Lager herum weist enorm viele und tolle Persönlichkeiten auf. Manche geben euch Aufträge wie ein völlig verrückter Schausteller, der Tiere anmalt, um sie als wilde Bestien zu verkaufen. Andere wiederrum dienen einfach dazu, diese Welt um ein vielfaches lebendiger erscheinen zu lassen. So gibt es beispielsweise eine Familie, die abseits einer Stadt ein Haus bauen möchte. Immer, wenn ihr dort vorbeikommt, passiert etwas Neues. Das Gerüst fällt um, sie werden ausgeraubt oder stellen ihr Werk endlich fertig. Die offene Welt bietet für alle Spielenden eine Möglichkeit, eigene, kleine Geschichten und Geheimnisse zu entdecken und zu erleben. Zielloses Umherreiten wird also belohnt. Red Dead Redemption 2 bietet euch eine äußerst lebendige Spielwelt zum Entdecken.Sehr viel Neues im Wilden Westen Habt ihr darauf keine Lust, wollt aber auch nicht der gut geschriebenen Hauptgeschichte folgen, stehen euch trotzdem noch unzählige Möglichkeiten offen, eure Zeit im wilden Westen zu vertrödeln. Arthur und euer Lager brauchen immer wieder Nahrung und Verbesserungen. Ihr könnt also auf die Jagd gehen, legendäre Tiere erlegen, ihr Fleisch kochen und verzehren oder wertvolle Gegenstände aus den Fellen erstellen. Ihr könnt stundenlang angeln gehen, um die größten Fische zu finden. Auch das ist eine optionale Nebenquest. Ihr könnt einem geheimnisvollen Mörder auf die Schliche kommen, Läden ausrauben oder nach Dinosaurierfossilien suchen. Und ist euch das auch zu viel, setzt euch zu anderen Charakteren an einen Tisch, um dort Poker, Domino oder Five Finger Fillet zu spielen. Während Open World Games oft unter dem Problem leiden, dass die Spielfigur sinnlosen Aufgaben nachgeht, während doch eigentlich der Untergang der Welt verhindert werden muss, umgeht Red Dead Redemption 2 dies sehr geschickt. Wenn ihr tagelang angelt und jagt, zweifelt ihr nicht an der Authentizität dieser Aufgaben. Schließlich helfen sie euch oder eurem Lager. Nur selten steht eine Aufgabe im Hintergrund, die so dringlich erscheint, dass normalerweise keine Zeit für solche Spielereien wäre. Den prominent gewordenen Begriff der ludonarrativen Dissonanz, also dem Ungleichgewicht zwischen Gameplay und erzählter Geschichte, müssen wir hier dementsprechend nicht ausschweifend hervorholen. Die Jagd ermöglicht euch die Herstellung neuer Gegenstände und Kleidung.Ist das ein Steppenläufer? Untermalt wird das alles von einer Umgebung, die einfach atemberaubend schön aussieht und einem Soundtrack, der stimmiger nicht sein könnte. Wenn ihr schon zu Beginn des Spiels durch einen Schneesturm stapft und seht, wie sich eure Fußabdrücke im tiefen Schnee abzeichnen, wird klar, dass hier auf sehr viele Details geachtet wurde. Ihr könnt sogar kleinen Hufspuren auf dem Boden folgen, um an frische Jagdbeute zu kommen. Blickt ihr über die weite Prärie und seht in der Ferne Vögel über einem Berg kreisen, steigt die Lust, einfach drauflos zu reiten. Hier und da tauchen immer mal wieder einige Glitches auf. Da Rockstar großen Wert darauf gelegt hat, Bewegungsanimationen so realistisch wie möglich zu gestalten, tauchen immer wieder kleinere Clipping-Fehler auf. An anderen Stellen funktionieren Eingabebefehle nicht. Aber bei dieser Größe der Welt passiert das äußerst selten. Im Hintergrund läuft dabei immer wieder ein Soundtrack, der an die glorreiche Zeit der Westernfilme erinnert. Wer braucht schon Ennio Morricone, wenn man den Kompositionen von Woody Jackson lauschen kann. Schon der Vorgänger erzeugte magische Momente durch seine Musik. Auch die Fortsetzung geizt in keinster Weise mit solchen markanten Ereignissen. Direkt zu Beginn zieht euch der Soundtrack in diese Welt und lässt euch auch bis zum Ende nicht mehr los. Dynamisch ist er meist leise im Hintergrund, so dass ihr den Tönen der Prärie lauscht, nur damit er in den passenden Momenten anschwillt und eurem Abenteuer den passenden Anstrich verleiht. Je nachdem, was passiert, passt sich der Soundtrack dynamisch an. Auch beim Fischen.Is this the real world? Wir könnten jetzt natürlich noch ewig schwärmen, welche besonderen Momente und Ereignisse uns Red Dead Redemption 2 so geboten hat. Das sollt ihr allerdings besser selbst herausfinden. Außerdem muss noch Platz bleiben für ein paar Macken, die den Spielspaß erheblich schmälern können. Wie so oft in Rockstar-Spielen ist die Steuerung eures Helden nämlich auch hier unfassbar klobig. Durch einen enormen Fokus auf Realismus ruft das Spiel komplette Bewegungsabläufe ab, die dieses gesteckt Ziel eher wieder zunichtemachen. Arthur fällt teilweise bei kleinsten Stufen auf die Schnauze, weil das Spiel direkt seine torkelnden Animationen abruft. Geringe Abhilfe bietet hierbei der Wechsel in die Ego-Perspektive. Allerdings geht so ein großer Teil der Übersicht flöten, die eigentlich sehr nützlich für diese gigantische Welt ist. Jede Schießerei wirkt unfassbar träge, so dass ihr sehr häufig versucht, am besten unbehelligt durch die Gegend zu reiten. Das ist sehr schade, da ihr als Outlaw ja eigentlich nicht hilfsbereit und höflich zu allen anderen sein solltet. Unterstützt wird das allerdings noch durch ein Ehrenmeter, welches nach jeder Aktion von euch steigt oder sinkt. Je ehrenvoller ihr euch verhaltet, desto besser geht man mit euch um. Brecht ihr das Gesetz, wird ein Kopfgeld auf euch ausgesetzt, welches ihr abbezahlen müsst, damit ihr nicht mehr gejagt werdet. Mit einer Maske vor dem Gesicht könnt ihr dem zwar meist entgehen, völlig gefeit seid ihr davor allerdings nicht. Freundliches Verhalten zahlt sich also aus, obwohl es nicht dem Charakter von Arthur Morgan in Red Dead Redemption 2 entspricht. Schießereien wirken wie vieles anderes auch sehr träge und bringen viele Probleme mit sich.Red Dead Redemption 2 – die Cowboy-Simulation Euer treues Pferd, welches euch durch die gesamte Welt trägt, fällt so oft über Steine und Äste, dass ihr es kaum für möglich haltet. Passiert das, müsst ihr es direkt wieder pflegen, vielleicht sogar ein wertvolles Tonikum nutzen, damit es nicht stirbt. Regelmäßig füttert und striegelt ihr es, damit das Tier fit bleibt. Dies zeigen gewisse Kerne an, die auch Arthur zu besitzt. Energie, Ausdauer und das Dead-Eye-Meter, mit dem ihr in Zeitlupe zielen könnt. Je öfter ihr diese Werte beansprucht, desto besser kann Arthur sie nutzen. Allerdings braucht auch er regelmäßig Nahrung, um sie aufzufrischen. Nutzt ihr diese Anzeigen jedoch nicht, kommt ihr um eure Mahlzeiten trotzdem nicht herum. Euer Antiheld wird sonst nämlich untergewichtig, was zwar der Ausdauer dient, dafür aber der Energie schadet. Also fangt ihr alle paar Spielstunden an, massenhaft Nahrung in euch zu stopfen, um irgendwie auf den Mittelwert zu kommen. Stopft ihr zu viel, wird der Outlaw allerdings übergewichtig, was ebenfalls Einfluss auf seine Werte hat. Dieses Maß an Realismus ist leider auf einer Ebene, die zu weit weg von echten Abläufen ist, aber auch zu weit von einem guten Spielfluss. Hier hätte durchaus mehr Wert auf eine flüssige Erfahrung gelegt werden können, anstatt Mechanik über Mechanik in das Spiel zu packen, die man erst nach diversen Spielstunden durchblickt. Ihr müsst regelmäßig Essen oder euch säubern, um keine spielerischen Nachteile zu erfahren.Fazit So ganz ohne Probleme kommt Red Dead Redemption 2 also nicht aus. Die Frage steht im Raum, ob mit besseren Arbeitsbedingungen und einem intensiveren Fokus auf ein kleineres Spielgebiet nicht auch diese Macken und Fehler ausgebessert hätten werden können. Es ist nämlich ein trugschluss, dass eine größere Welt auch immer ein besseres Spiel bedeutet. Und trotzdem haben wir hier mit Sicherheit eines der qualitativ besten Spiele des Jahres. Es bietet Stunden unterschiedlichster Unterhaltung, ohne dass es eintönig wird. Rockstar hat hier einen riesigen Blockbuster veröffentlicht, der die Popkultur im Bereich Videospiel mit Sicherheit prägen wird. Und das, wobei der geplante Online-Modus noch nicht mal zu Verfügung steht. Sobald der veröffentlicht ist, kann man davon ausgehen, dass wir erneut von diesem Spiel zu hören bekommen. Aktuell ist Red Dead Redemption 2 im Preisvergleich bereits ab 48,99 € für PS4 zu haben – Xbox One-Spieler sparen sogar noch einen Euro mehr. The post Red Dead Redemption 2 – Der Spielegigant im Test appeared first on Next Gamer.
www.japaniac.de am 18.11 um 05:30
Review zu Lovely Notes Band 1
Mit Lovely Notes debütiert Umi Ayase jetzt auch in Tokyopops Rubrik I LOVE SHOJO. Vielen Dank an Tokyopop für das Bereitstellen des Rezensionsexemplares. Handlung Hime sehnt sich nach Freunden und vor allem einer Highschoolzeit wie sie im Buche steht. Dafür führt sie sogar Notizen mit Dingen, die sie erreichen möchte und die sich immer wieder […]
www.japaniac.de am 18.11 um 04:00
Weitere DLC-Charaktere von Naruto To Boruto: Shinobi Striker angekündigt
Vor noch nicht allzu langer Zeit kündigte Bandai Namco die ersten drei DLCs zu dem neusten Naruto-Spiel an. Nach Jiraiya, Hiruzen Sarutobi und Orochimaru wurden drei weitere Charaktere angekündigt.  Auf dem offiziellen YouTube-Channel von Bandai Namco Entertainment Europe sind kürzlich drei Videos erschienen, in denen drei weitere DLCs angekündigt wurden. DLC Nummer 4 beinhaltet Minato […]
jpgames.de am 18.11 um 02:28
Neue Umsetzung: Dead or Alive Xtreme 3: Scarlet erscheint für PlayStation 4 und Nintendo Switch
Bildmaterial: Dead or Alive Xtreme 3, Koei Tecmo Im Rahmen des Dead or Alive Festivals 2018 hat Koei Tecmo Dead or Alive Xtreme 3: Scarlet für PlayStation 4 und Nintendo Switch angekündigt. Der Titel soll am 20. März 2019 in Japan erscheinen, ein Erscheinungsdatum für den Westen wurde leider nicht genannt. Somit bleibt abzuwarten, ob das Spiel überhaupt bei uns erscheinen wird. Ursprünglich erschien Dead or Alive Xtreme 3 für PlayStation 4 und PS Vita. Eine Besonderheit an der Scarlet-Version ist, dass Misaki aus Dead or Alive Xtreme: Venus Vacation, welches ursprünglich für den PC erschien, enthalten sein wird. Die offizielle Webseite zum Spiel sowie Vorbestellungen sollen ab dem 19. November zugänglich sein. via Gematsu   Der Beitrag Neue Umsetzung: Dead or Alive Xtreme 3: Scarlet erscheint für PlayStation 4 und Nintendo Switch erschien zuerst auf JPGAMES.DE.
Weiteres aus dem Netzwerk

Häufig gelesen! Alle Häufig gelesen!

Reviews Alle Reviews

Test: Tetris: Effect
Test: Tetris: Effect
Mit Tetris: Effect erhält das ikonische Puzzlespiel eine Neuauflage, die einen derart immersiven Sog entfaltet, dass wir gar nicht mehr aufhören wollten. Entwickler Resonair bringt uns eine neue Interpretation, die aus einem zeitlosen Klassiker eine unvergleichliche Erfahrung macht. Der ultimative Flow Tetsuya Mizuguchi, der kreative Kopf hinter den audiovisuelle Spektakeln Rez und Lumines, entführt uns mit Tetris: Effect in eine Welt synästhetischer Ekstase. Digitale Spiele, die Sounddesi
Test: Valhal
Test: Valhal
Manche Themen sind sowohl weder im Film-, noch im Video- oder gar im Brettspielbereich totzukriegen. Wikinger etwa sind immer wieder im Mittelpunkt unserer liebsten Hobbys. Das  Gebaren der Nordmänner strahlt auch im Jahr 2018 eine große Faszination aus. Ganz ähnlich geht es da offenbar auch den deutschen Brettspiel-Autoren Martin Otzmann und Mario Arthur, die sich in ihrem Spiel Valhal mit den Wikingern und ihrem Mythos sehr detailliert beschäftigt haben. Valhal entführt euch in eine raue
Test: Battlefield V
Test: Battlefield V
16 Jahre ist es her, dass wir uns in Battlefield 1942 durch die Schlachtfelder des Zweiten Weltkriegs kämpften. Heute, im Jahr 2018, finden DICE und EA wieder zurück zu ihren Wurzeln. Mit dem neuen Battlefield V könnt ihr euch wieder auf die Kampfgebiete der Jahre 1941 – 1945 begeben. Wir haben uns den neuen WW2-Shooter genauer angeschaut und sagen euch, auf was ihr euch bis zum allgemeinen Release am 20. November 2018 freuen könnt. Kriegsgeschichten – Singleplayer Die Singleplaye

Previews Alle Previews

Shadow: Was steckt hinter dem Cloud Gaming Service?
Shadow: Was steckt hinter dem Cloud Gaming Service?
https://www.youtube.com/watch?v=c2LCOvKgJzo Nvidia, PlayStation und Xbox haben sich bereits dem Cloud Gaming angenommen, und bieten euch, gegen ein monatliches Entgelt, Zugriff auf eine Spiele-Bibliothek an, welche im Regelfall 100 bis 200 Spiele enthält. Shadow interpretiert Cloud Gaming jedoch ein wenig anders, und bietet euch die Möglichkeit, sich per Internet mit einem Supercomputer zu verbinden. Ist die Verbindung einmal hergestellt, könnt ihr den Supercomputer nutzen wie ihr wollt un
Vorschau: Just Cause 4
Vorschau: Just Cause 4
Anschnallen bitte, Rico Rodriguez ist wieder im Anflug - Mit Just Cause 4 bekommt im Dezember eine Reihe Nachwuchs, die wie kaum eine andere für kuriose Sandbox-Action steht. Wie üblich lautet das Motto "Schneller, höher, brachialer", wenn der Gringo mit der kurzen Lunte abhebt, um via Greifhaken und Raketenwerfer für Chaos in exotischen Gefilden zu sorgen. Einen Monat vor Release konnten wir Teil Vier bereits für einige Stunden anspielen und sind überrascht, wie viel Neues doch hinter
Vorschau: Fallout 76 (PC-Beta)
Vorschau: Fallout 76 (PC-Beta)
Fallout im Multiplayer - Der Anfang vom Ende oder sinnvolle Ergänzung zum Ödland-Franchise? In den vergangenen Tagen haben wir rund 10 Stunden mit der Beta von Fallout 76 verbracht und sind dieser Glaubensfrage auf den Grund gegangen. Wir blicken mit einem lachenden und einem weinenden Auge auf den Release in 10 Tagen, denn wir hatten nicht nur mit verseuchten Ghulen, Riesenfaultieren und verbrannte Körpern zu kämpfen, sondern vor allem mit der katastrophalen Performance und Steuerung de
Live-StreamsÜbersicht
Keine Streams online.

Weitere News Alle News

Videos Alle Videos

Twitter
    Auszug unserer Partner
    casinofeber casinofeber casino online LeoVegas Casino Online
    Auszug unserer Partner

    Slotsia
    Online Casino Test
    Neue Online Casinos
    https://livecasino.com/de/
    Beste online Casino