Anno 1800: Die ersten Schritte für den perfekten Start im Bauern-Zeitalter

Anno-1800-Schiff-thumbnail

Anno 1800: Bevor ihr lossegelt, lest euch doch unseren Guide für Anfänger zum perfekten Start durch!

Egal ob ihr das erste Mal in eurem Leben Anno 1800 öffnet oder ob ihr nach vielen Stunden eine neue Welt anfangt: Mit unserem Guide zu den ersten Schritten in einer neuen Welt, könnt ihr garantiert mit maximaler Effizienz das Bauernzeitalter erledigen und den optimalen Start hinlegen. Wenn ihr euch für alle Produktionsketten oder alle Gebäude interessiert, haben wir auch hier Guides für euch parat

Schritt 1: Vor dem Start

Anno-1800-Schwierigkeitsgrad-Bildschirm

Anno 1800: Der Tipp für den optimalen Start ins Spiel – Der benutzerdefinierte Schwierigkeitsgrad

Wie in unserem Anno 1800 Anfängerguide schon beschrieben, ist es zuerst wichtig, in den Einstellungen den Schwierigkeitsgrad manuell einzustellen. Dabei ist am wichtigsten in den Optionen “Kontor” zu deaktivieren. Das sorgt dafür, dass ihr mit einem Schiff auf dem freien Meer startet und eure Insel selbstständig wählen könnt. Wer eine zusätzliche kleine Starthilfe möchte, kann einstellen, dass die komplette Karte bereits aufgedeckt ist. Das hilft besonders bei der Inselwahl.

Schritt 2: Die erste Insel

Anno-1800-Start-auf-Schiff

Zu Beginn heißt es: Der Schnellste kriegt die beste Insel

Diese Insel sollte unbedingt Kartoffeln und Weizen beherbergen und im Optimal-Fall auch Hopfen und/oder Paprika besitzen. Absolut essentiell sind auch Lehm- und Eisenvorräte. Fahrt einfach in die Nähe der Insel und dann wird euch angeboten, dort ein Kontor aufzubauen.

Anno-1800-Kontor-bauen

Der Start unserer Zivilisation: Das erste Kontor

Schritt 3: Die ersten Gebäude

Am wichtigsten für den Start, in Sachen Bürger, ist der Markt. Der sollte möglichst zentral in der Stadt stehen, um ihn herum könnt ihr dann anfangen, Wohnhäuser aufzuziehen. Davor ist es aber ratsam, den Marktplatz per Straße mit dem Kontor zu verbinden. Wir bevorzugen im Falle der Wohnhäuser Sechser-Blocks, die von Straßen umzogen sind. Zehn Häuser sind gut für den Start. Achtet darauf, die Stadt weit von eurem zukünftigen Industriegebiet entfernt zu bauen, damit ihr genug Platz für Wohngegenden habt. Neben dem Markt solltet ihr, wie auf dem Bild unten zu sehen, einen kleinen Freiraum lassen.

Anno-1800-Siedlungsstart-Häuser

So startet ihr eure Stadt sinnvoll

Apropos Industriegebiet. Dieses könnt ihr auch gleich beginnen. Am besten startet ihr mit vier Sägewerken und vier Holzfällerhütten, die ihr im Wald um ein Lagerhaus positioniert. Bretter, die das Sägewerk herstellt, sind die wichtigste Ressource für den Start. Diese sind nämlich für beinahe alle Gebäude in Anno 1800 Grund-Baumaterial.

Anno-1800-Holzproduktion

So ungefähr solltet ihr eure Holzproduktion aufziehen

Schritt 4: Die Grundbedürfnisse und…

Denkt bei allen der folgenden Schritte daran, auf die Arbeitskraft-Leiste zu achten, die oben über dem Stadtnamen zu sehen ist. Baut also Bauernhäuser vor, damit ihr immer eine Reserve an Arbeitskräften zur Verfügung habt. Ihr könnt sogar den Blaupausen-Modus, der unten rechts im Eck auswählbar ist, nutzen, um die gesamte Siedlung schon vorauszuplanen.

Anno-1800-Blaupausenmodus

Mit dem Blaupausenmodus könnt ihr eure Stadt unendlich weit vorausplanen

Das erste Bedürfnis, das es zu stillen gilt, ist die Nahrungsbeschaffung. Mittel der Wahl in Anno 1800 für das Stopfen der hungrigen Mäuler sind Fischerhäfen. Davon könnt ihr direkt zwei bauen, dann ist euer Dorf erstmal für geraume Zeit versorgt.

Anno-1800-Fischereihäfen

Grundbedürfnis Nummer eins: Frischer Fisch auf dem Tisch

Das zweite Grundbedürfnis der Bauern ist die Arbeitskleidung. Hierzu könnt ihr, sobald ihr die nötigen Arbeitskräfte habt, drei Schäfereien und drei Webereien, sowie ein Lagerhaus platzieren (siehe unten). Das sollte auf längere Zeit gesehen ausreichen, eure Einwohner zu kleiden.

Anno-1800-Schäferei-Weberei

Ein einfacher Aufbau, um eure Einwohner mit Arbeitskleidung zu versorgen

Schritt 5: …die Luxusbedürfnisse

Um auch die Luxusbedürfnisse eurer Bürger zu befriedigen, könnt ihr nun in die Lücke, die wir neben dem Markt gelassen haben, ein Wirtshaus stellen. Somit ist dieses in der Mitte unserer Siedlung und deckt einen möglichst großflächigen Bereich mit seinem Effekt ab. Ebenfalls mittig in der Siedlung platzieren solltet ihr die Feuerwehr. Die eifrigen Flammensbekämpfer kommen so in den frühen Stadien des Spiels leicht überall hin.

Anno-1800-Feuerwehr

Wirtshaus und Feuerwehr sollten in Anno 1800 zentral ins Straßennetz eingebunden sein

Das zweite Luxusbedürfnis in Anno 1800 ist Schnaps. Da Schnaps allerdings von den Bauern recht schnell versoffen wird und nicht zwangsweise benötigt wird, um in der Stufe aufzusteigen, können wir das erst mal hinten anstellen. Seid ihr so weit vorgerückt, könnt ihr eure Siedlung ausbauen, bis ihr bei ca. 1400-1600 Bauern seid. Danach lohnt es sich, in die nächste Stufe aufzusteigen und einige eurer Bauern zu Arbeitern zu befördern.

Anno-1800-Arbeiter-Industrialisierung

Der Aufstieg in die Industrialisierung schaltet viele weitere Möglichkeiten frei. Die lassen wir euch alleine erforschen!

Glückwunsch, jetzt habt ihr die ersten Schritte in Anno gemeistert. Wir wünschen euch viel Erfolg beim Bauen und Bewältigen jedweder Probleme und Hindernisse.

Anno 1800: Alle Produktionsketten und Ressourcen in der Übersicht

Anno 1800: Alle neuen Features

Xbox Scarlett: Bessere Hardware als PS5? Playstation 4: Sony beschränkt sexuelle Inhalte