Ataribox: Vorbestellungen nicht zum geplanten Termin möglich

Ataribox: Vorbestellungen nicht zum geplanten Termin möglich

Die neue Ataribox soll mehr als nur eine Konsole sein

Ataribox als neue Plattform

Eine der großen Neuankündigungen waren die laufenden Arbeiten von Atari an einer neuen Plattform. Jedoch ließ Atari diesbezüglich bisher noch nicht wirklich viele Informationen entlocken. Bekannt ist, dass auf der Ataribox die bekannten alten Atari-Klassiker, sowie auch neue Titel laufen sollen. Die ersten Exemplare sollten im Frühjahr kommenden Jahres erscheinen und je nach Speicher zwischen 249 Dollar und 299 Dollar kosten. Vor wenigen Tagen hieß es, dass die Vorbestellungen noch diese Woche anlaufen sollen.

Warum wurden die Vorbestellungen verschoben?

Aus diesem Vorhaben wurde leider nichts. Einer aktuellen Mitteilung des Unternehmens zufolge, wird darauf hingewiesen, dass die Vorbestellungen verschoben wurden. Einer der Gründe ist laut Atari, die Schwierigkeiten eine neue Plattform und ein, der Atari-Community genügendes, Ökosystem zu schaffen.

Damit dieses Ziel realisiert werden kann, möchte Atari sich die, dafür nötige Zeit nehmen. Weitere Details zu der Ataribox und den Launch-Plänen sollen in den kommenden Wochen folgen. In wie weit dies den, im Frühjahr 2018, geplanten Start gefährdet ist aktuell noch nicht klar.

Company of Heroes 2: Heute gratis Steamversion abstauben Assassin's Creed Origins: Fotomodus-Wettbewerb geht in die zweite Runde