Battlefield V: Die erste deutsche Kampagne mit dem letzten Tiger

Mit einem Tag Verspätung bringt DICE die neue Warstory „The Last Tiger“ für Battlefield V unter die Leute. Darüber hinaus stellt DICE noch weitere Inhalte wie den Trainingsplatz und die Fahrzeuganpassung zur Verfügung.

Der letzte Tiger

Im Vorfeld stand im Raum, wie man eine deutsche Kampagne mit einem Panzertrupp politisch neutral gestalten kann. DICE hat sich einige Gedanken gemacht und spiegelt die letzten Tage des zweiten Weltkriegs erschreckend detailreich wieder. Als Panzerführer Hans Müller zieht ihr mit eurem Trupp durchs Rheinland. Zerstörte Städte, verletzte Zivilisten, gehängte Fahnenflüchtige. Die Entwickler haben diese Warstory auf ein Level gehoben, das definitiv unter die Haut geht. Mit Gewissenskonflikt, Reue und der ungewissen Zukunft trefft ihr auf fanatische Anhänger, Volksturmsoldaten und alte Frontschweine, die einfach nur Heim kommen wollen. Für „The last Tiger“ benötigt ihr insgesamt 2-3 Stunden Spielzeit.

Die Fahrzeuganpassung

Nach der regulären Waffenanpassung könnt ihr jetzt endlich auch eure Fahrzeuge in verschiedene Richtungen trimmen und euch so minimale Vorteile auf dem Schlachtfeld zu holen. Weiter Informationen dazu findet ihr hier.

Der Übungsplatz

Auf dem Übungsplatz könnt ihr die verschiedenen Features und Fahrzeuge ausprobieren. DICE möchte damit Spieler, die noch nicht soviel Spielerfahrung haben auf den Multiplayer vorbereiten und das Gefühl fürs Spiel verbessern. Neben verschiedenen Waffen könnt ihr auch Fahrzeuge und verschiedene Features wie Panzerfäuste ausprobieren. Auf einem Übungsplatz können bis zu vier Spieler gleichzeitig spielen.

Caseking: Neuer BitFenix Enso Mesh Tower vorgestellt Artifact: Anfänger Guide