Battlefield V: Fahrzeuganpassungen

In knapp einen Monat wird Battlefield V erscheinen. DICE gibt immer mehr Informationen über das Gameplay und die Spezialisierungsmöglichkeiten bekannt. Neben der „Kompanie“ könnt ihr auch eure Fahrzeuge spezialisieren.

Was ist das?

Ihr könnt eure Fahrzeuge wie Panzer oder Kettenfahrzeuge individuell anpassen. Mit defensiven oder offensiven Fähigkeiten könnt ihr euch so einen kleinen Vorteil im Spiel verschaffen. Ihr könnt die Features mit der Ingame-Währung freischalten. Die Spezialisierungen machen euch aber nicht unbesiegbar betont DICE. Das Balancing wird berücksichtigt, um Neueinsteigern keinen Nachteil zu bereiten. Ist euer Panzer voll ausgestattet, kann er trotzdem von Panzerfäusten oder Dynamit geknackt werden.

Spezialisierungen

Jedes Fahrzeug verfügt über einen eigenen Spezialisierungsbaum. So ist der Tiger Panzer auf Fahrzeugabwehr ausgelegt. Der Staghound Panzerwagen T17E1 entwickelt sich eher zu einen Flankierfahrzeug. DICE hat zusätzlich noch eine visuelle Anpassung der Fahrzeuge versprochen, die wird aber erst nach Launch eingebaut.

Beispiel: Panzer IV

Die Entwickler stellen die Fahrzeugspezialisierung am Beispiel des deutschen Panzer IV vor. Folgenden Features könnt ihr in euren Tanks einbauen:

Rauchwerfer

Besteht aus Rauchgranatwerfern mit mehreren Läufen, die an die Seite des Geschützturms montiert werden. Ermöglich dem Fahrer das Werfen von Rauchgranaten in die Zielrichtung des Geschützes. Sie erzeugen einen dichten Rauchvorhang und stören die Sicht. Ersetzt den Standard-Rauchgenerator.

Panzerschürzen

An die Seiten des Rumpfs montierte Metallplatten zum besseren Schutz der Ketten vor Beschuss.

PaK 40 L/43

Ersetzt das Standard-Panzergeschütz durch eine langläufige PaK 40-Kanone. Erhöhte Mündungsgeschwindigkeit für mehr Reichweite und eine flachere Projektilflugbahn. Reduziert geringfügig die Feuerrate.

Panzerbrechende Munition

Ein begrenzter Vorrat von Granaten mit höherem Schaden und Durchdringung gegen gepanzerte Ziele.

Zimmerit-Paste

Beschichtet den Panzer mit einer Paste, die verhindert, dass Granaten und Minen am Rumpf haften.

Signalwerfer

Am Geschützturm des Panzers montierte Werfer für Leuchtsignale, die zeitlich begrenzt Feinde in einem bestimmten Bereich sichten. Ersetzt den Standard-Rauchgenerator.

Verbesserte Geschütz-Transversale

Das Feature wird die Geschützmotoren verbessern,  sodass der Turm sich schneller drehen und damit schnelle Ziele leichter verfolgt werden können.

S-Minenwerfer

Stattet den Panzer mit mehreren Werfern aus, die in den gesamten Bereich um den Panzer Luftdetonationsgranaten abfeuern, als Verteidigung bei der Annäherung von Infanterie.

Feldreparatur

Ein begrenzter Vorrat von Spezialausrüstung zur sofortigen Reparatur beschädigter Ketten, Motoren und Geschütztürme. Ersetzt die Standardausrüstung zur Notfallreparatur.

Gehäuse-Munition

Ermöglicht dem Panzer das Laden einer Schrapnell-Granate gegen weichte Ziele auf kurze Distanz.

 

Erscheinen soll „Battlefield 5“ am 20. November 2018 für PlayStation 4, Xbox One und PC.

Spider-Man: Der Raubüberfall mit Video veröffentlicht Xbox One: Neue Werbekampagne und Tv-Spots zur Weihnachtszeit