Call of Duty – Black Ops 4 : Kein Singleplayer

Call of Duty Black Ops 4: Gameplay-Videos der E3Call of Duty: Black Ops 4 hält keinen Singleplayer für euch bereit. Der Game Director David Vonderhaar hat in einem aktuellen Interview nochmals die Entscheidung begründet. Black Ops 4 sei von Anfang an als Multiplayer-Game geplant gewesen.

Schon länger ist bekannt: „Call of Duty: Black Ops 4“ hat keinen klassische Kampagne-Modus. Allerdings schließt Treyarch aus, dass die Nachfolger alle keinen Singleplayer beinhalten werden.

Im Interview betont Game Director David Vonderhaar nochmals, dass von Anfang an kein Singleplayer für Call of Duty: Black Ops 4 geplant war. Viele Gerüchte, dass der Kampagnen-Modus aus Zeitgründen herausgenommen wurde, sind dadurch völlig entkräftet.

„Diese Vision, die mit dem Aufbau eines Spiels begann, das vollständig auf sozialen Spielerlebnissen basiert, wird zum Leben erweckt. Es ist tiefgründiger und größer als alles, was wir je gemacht haben.“ – David Vonderhaar

Das Hauptaugenmerk bei Black Ops:4 liegt klar auf dem Multiplayer. Der neue Teil der Call of Duty Reihe soll mehr langlebigen Spielspaß bringen. Aus diesen Gründen müsst ihr leider auf die klassische Kampagne verzichten. Allerdings bietet „Call of Duty: Black Ops 4“ schon in der aktuell laufenden Betaphase des Blackout-Modus sehr viel Spielspaß und Spannung. Alles wichtige zur Beta lest ihr hier.

Ihr könnt euch „Call of Duty: Black Ops 4“ vorbestellen. Das Spiel erscheint am 12. Oktober 2018 für PC, PS4 und die Xbox One.

FIFA 19: Die Demo kommt Heute! One Piece - World Seeker: Neue Charaktere vorgestellt
Comments