Digitales Zeitalter: nach PS5 und Next Xbox ohne Disk?

PlayStation 4: Leaks zur Firmware 5.0 enthülltDigitalisierung erfolgt überall und Fortschritt ist unumgänglich und gewünscht. Es wird gemunkelt, dass es nach der PS5 und der Next Xbox Konsolen geben soll, welche ohne Disk benutzt werden. Durch Stream-Portale wie PlayStation Now steigt die Akzeptanz von Downloads. Das ist nicht unbedingt etwas neues, denn wer kauft heute noch CDs und legt diese in einen klassischen CD Player? Auch die Mitbegründer des Entwicklers Solar Sail Games, Tancred Dyke-Wells und Neil Millstone, sind sich des baldigen Übergangs sicher. 

Vollständige Digitalisierung bis 2022

Vor kurzem wurde eine Studie veröffentlicht, die angibt, dass der Verkauf von Spielen bis 2022 vollständig digitalisiert sein soll. Das sehen auch Tancred Dyke-Wells und Neil Millstone so. Die Frage ist jedoch wann die großen Konsolen auf ein solches Modell umgestellt werden sollen.

Laut Tancred Dyke-Wells und Neil Millstone haben sich die Erwartungen der Menschen an den Konsum von Medien durch Streams wie Netflix und Spotify verändert. Die Entwickler schätzen, dass spätestens mit der PS6 und dem Xbox-Pendant der Schritt Richtung komplett Digitalisierung gemacht wird. Doch eine Hürde soll es geben. Streaming- und Abo Dienste wie PlayStation Now werden präsenter für Kunden und Konsumenten sein, doch das Internet ist immer noch nicht ideal genug, was bedeutet, dass es die zehn Gigabyte, die heutige Spiele beanspruchen nicht gewährleisten kann. Das kann dazu führen, dass Games auf der Disc noch länger Relevanz haben.

Nintendo Switch: Beide Modi werden offenbar gleich viel benuzt Headset Tests von Only4Gamers