Gris: Launch-Trailer zu sexy für Facebook

Gris: Der Schönste Plattformer 2018?

Gris ist der größte Indie-Hit der Spieleszene 2018. Jetzt wurde der Launch Trailer auf Facebook wegen Anzüglichkeit gesperrt.

„Sexy and I (don’t) know it!“

Gris war wohl der krönende Abschluss der Indie-Spielszene im Jahr 2018. Mit seinem malerischen Stil eroberte das Spiel die Community im Sturm. Doch selbst die größte Beliebtheit schützt nicht vor den „scharfen“ Augen des Zensier-Teams.

Laut der Social-Media-Plattform gilt der Launch Trailer als „sexuell anzüglich.“ Damit nimmt sich Facebook das Recht, diesen Inhalt von der Seite zu entfernen.

„Das ist richtig dumm. Wir haben Facebook deshalb kontaktiert, aber Facebook lehnt unser Gesuch ab, weil man auf der Plattform keine Nacktheit dulde. Dabei handelt es sich auf dem Bild erstens um eine Statue, und zweitens ist die nicht mal nackt. In keiner Weise handelt es sich hier um sexualisierten Inhalt.“- Stephanie Tinsley, Publisher Devolver Digital

 

Das ist natürlich nicht der erste Fall, bei dem der Algorithmus der Social-Media-Plattform eine fragwürdige Entscheidung trifft. Wir konnten in jedem Fall nichts anzügliches am Trailer feststellen. Es bleibt abzuwarten, ob sich Facebook noch erbarmt eine manuelle Überprüfung durchzuführen. Zum Glück sind wir nicht Facebook, deswegen gibt’s für euch hier den vollen Trailer unzensiert und mit „nackten“ Tatsachen:

Overwatch wird free-to-play in 2019 Dead or Alive 6: Release um zwei Wochen verschoben