Jessica Nigri: Cosplay-Sternchen verkleidet sich als sexy Starter-Pokémon Chimpep

Chimpep ist nicht das erste Pokémon, das Jessica Nigri mimt

Der Traum vieler Gamer: Cosplay-Ikone Jessica Nigri als sexy Pokémon. Dass sie ihr Handwerk versteht, hat sie hunderte Male bewiesen. Auch im aktuellen Cosplay zeigt sie Kreativität, Talent und wie soll es anders sein: Sexappeal. Aber was bedeutet Cosplay eigentlich?

Was ist Cosplay?

Wir kennen sie alle, verkleidet als Pikachu, Duke Nukem, Lara Croft oder etwaige andere berühmte Videospiel-Charaktere: Cosplayer. Genau genommen handelt es sich um eine spezielle Art von Kunst:

Cosplay (jap. コスプレ kosupure – dt. soviel wie „Kostümspiel“) ist eine Art der „Aktionskunst“, in der Personen durch Kostüme oder Accessoires bestimmte Charaktere repräsentieren. Ursprünglich stammt Cosplay aus dem Japanischen, fand im Zuge des Anime- und Manga-Booms der 90er Jahre allerdings auch seinen Weg in westliche Gefilde. Heute bringen wir den Begriff Cosplay zusätzlich mit Comics, Filmen und Videospielen in Verbindung.

Jessica Nigri…

Kaum ein anderer Cosplayer ist über einen längeren Zeitraum so sehr im Gespräch, wie Jessica Nigri. Die 29-jährige Neuseeländerin ist ein selbsternannter Videospiel-, Comic-, Anime- und Film-Nerd und seit 2009 professionelle Cosplayerin. Bekannt dürfte sie vor allem für ihre Arbeit im Zuge der Werbekampagne zu Grasshopper Manufactures überspitztem Grindhouse-Slasher Lollipop Chainsaw sein. Die Rolle des blonden „Naivchen“ im kurzen Cheerleader-Röckchen spielt sie aber auch einfach überzeugend.

…als Pokémon Chimpep

Aus süß mach sexy? Jessica Nigri gibt sich wahrlich Mühe in ihrer Inszenierung

Jessica Nigris Kostüme – die sie übrigens in den meisten Fällen selbst entwirft und umsetzt – stammen nicht selten aus Videospielen. Pokémon hat es Nigri ganz offensichtlich besonders angetan. Sie ist bereits in die Haut von Pikachu, Glurak, Tragosso u. v. a. geschlüpft und das Pokémon-Fieber scheint sie immer noch in sich zu tragen. Nachdem sie erst kürzlich den Starter Hopplo nachahmte (zu sehen auf ihrem Instagram– und Twitter-Account), verkleidete sie sich nun als das Starter-Pokémon Chimpep aus „Pokémon Schwert und Schild“:

Als Pflanzen-Pokémon Chimpep macht Jessica Nigri einiges her

Jessica Nigri legt viel Wert auf Perfektion und natürlich darf da das richtige Make-Up und die lang erprobte Pose nicht fehlen. Trotz dessen wird die Cosplayerin in ihrer Fangemeinde als humorvoller Mensch empfunden, der auch gerne mal mit verzogener Grimasse in die Kamera linst. Natürlich kann diskutiert werden, ob ein so süßes Pokémon wie Chimpep ein sexy Pendant braucht, doch ist Kunst bekanntlich frei und außerdem versuchte Nigri, eine „earthy, cute & soft“-Atmosphäre zu erschaffen. Die Reaktionen auf diesen Twitter-Post und das aufgenommene Bild waren durchweg positiv.

Aber nicht nur im Pokémon-Dress, sondern auch in Juliet Starlings Minirock oder in Zombie-Manier macht Jessica Nigri eine gute Figur. Selbst als Dovahkiin oder Wario kann sie sich absolut sehen lassen. Im Folgenden haben wir für euch eine kleine, appetitliche Galerie aus einigen ihrer gelungensten Bilder zusammengestellt.

 

Ihr interessiert euch allgemein für das Thema Cosplay? Die Gamescom 2019 steht an und darf als Sammelbecken großer und bekannter Cosplayer gelten. Lest euch schlau und erfahrt mehr über die größte Videospielmesse der Welt.

Call of Duty Modern Warfare: Gameplay Enthüllung am 1. August und erste Infos zum Multiplayer Nintendo Switch Lite: Preis für Deutschland endlich bekannt
Comments