Metroid Prime 4: Interner Release-Termin schon fest

Offenbar auf bestem Wege der Entwicklung: Metroid Prime 4

Seit der Ankündigung auf der E3 2017 haben wir nichts neues mehr rund um Metroid Prime 4 gehört. In einem Interview mit Mashable gab Reggie Fils-Aimé nun neue Hinweise zur Entwicklung und Release.

Als bei der Nintendo Spotlight-Präsentation während der E3 2017 urplötzlich Metroid Prime 4 bestätigt wurde, geriet das Internet in den Ausnahmezustand. Fans auf der ganzen Welt feierten die Aussicht auf eine Rückkehr von Samus Aran. Seitdem ist es allerdings still um den neuesten Metroid-Teil geblieben. Reggie Fils-Aimé, Präsident von Nintendo America, hat nun den Titel wieder zur Sprache gebracht. In einem Interveiew mit Mashable ging er unter anderem auf die Software-Releasestrategie von Nintendo ein und sprach über den Denkprozess, der beim Festlegen von Releasefenstern zum Tragen komme.

Auf die Frage, ob für Metroid Prime 4 auch schon über einen Release überlegt wurde, reagierte er positiv. So sagte er, dass intern bei Nintendo schon eine Ahnung bestehe, wann das Spiel erscheinen würde. Dazu merkte er an, dass die Entwicklung von Prime 4 soweit sehr gut verlaufe.

Bald schon neues Material

Aussagen wie diese sorgen natürlich für reichlich Spekulation. Fans nahmen die Antworten von Fils-Aimé beispielsweise zum Anlass, weiter auf eine Enthüllung während der Game Awards am 06. Dezember zu hoffen. Wir werden euch darüber natürlich auf dem Laufenden halten.

Square Enix's Left Alive – Das Erbe von Metal Gear? ARCTIC: Die neuen Lüfter der P-Reihe