Nintendo Switch: 40 Prozent Marktanteil, wenn Pokemon kommt

Nintendo Switch: 40 Prozent Marktanteil, wenn Pokemon kommt

Die Hybrid-Konsole Nintendo Switch verzaubert aktuell Groß und Klein.

Nintendo Switch kann Konsolenmarkt erobern

In Zukunft besteht die Möglichkeit, dass es einen neuen König auf dem Konsolen-Thron gibt. Das ist jedenfalls die Ansicht von Mat Piscatella, Mitglied der amerikanischen NPD-Marktforschungsgruppe. Dieser betonte im Bezug auf die Nintendo Switch, dass er an einen Marktanteil von bis zu 40 Prozent glaubt, insofern im kommenden Jahr ein neues Pokemon-Spiel auf den Markt gebracht wird.

Laut seiner Einschätzung wird die Erfolgsstory der Hybrid-Konsole also auch im kommenden Jahr fortgesetzt werden. Wenn man es mit der im Jahr 2006 erschienen Nintendo Wii vergleicht, könnte die Switch sogar den damaligen Absatz um 20 Prozent übertreffen.

Innovativ und nicht vergleichbar

Beim genaueren Betrachten sieht man aber, dass die Wii damals eine komplett andere Zielgruppe ansprach. Die Nintendo Switch hingegen konzentriert sich eher auf die Core-Gamer. Das Zugpferd, um die Konsole noch einen Schritt größer machen zu können, wäre ein neues Pokemon Spiel. Dazu gibt es bisher jedoch keine offzielle Bestätigung bzw. Ankündigung.

Nach diesen Aussagen wurde Piscatella später mit dem Hinweis konfrontiert, dass die Nintendo Wii innerhalb der ersten Verkaufsmonate quasi nicht in den Regalen der Fachmärkte zu finden war. Aus diesem Grund wäre ein Vergleich der beiden Konsolen total absurd. In der Antwort dazu heißt es:

“Der Jahresumsatz nach dem Launch ist fast immer begrenzt. Wir wissen nicht, wie oft die Wii oder Switch in der Startphase hätten verkauft werden können, da die Verfügbarkeit bei beiden begrenzt war. Aber Verkäufe sind Verkäufe und Statistiken sind Statistiken.”

 

 

 

Rainbow Skies: Veröffentlichung doch erst nächstes Jahr NorthCon: Rückkehr eines der größten deutschen Computer-Festivals