No Man’s Sky: Fan ehrt Chefentwickler Sean Murray mit riesigem Portrait im Game

No Man's Sky: Fan ehrt Chefentwickler Sean Murray mit riesigem Portrait im Game

No Man’s Sky: Zusammengesetzt wurde das Bild von Sean Murray aus Bodenplatten – erst von oben lässt sich das Kunstwerk in vollem Glanze erkennen.

Das muss Liebe sein – Ein Fan errichtet Sean Murray ein riesiges Denkmal in Form eines Portraits, durch die Terraforming-Tools von No Man’s Sky. Finden wir das gruselig? – Nein. 

Sean Murray: ewig in No Man’s Sky

Dass der Erfolg durch das Next Update von No Man’s Sky solche Ausmaße annimmt, hätte wohl niemand gedacht. Chefentwickler Sean Murray und sein Team von Hello Games haben sich wieder ganz tief in das Herz der Community gearbeitet. Ein Fan verewigt nun Sean Murray in seinem eigenen Spiel, in Form eines gigantischen Portraits. Roland Oberheims Kunstwerk lässt sich noch aus 10.000 Metern Höhe bewundern. Auf Twitter wird der Künstler von der Community gefeiert und auch der Entwickler „himself“ antwortete auf die Danksagung der besonderen Art:

Der einzige Weg, wie dieses Porträt noch cooler sein könnte, wäre, wenn ich es selbst per Zufall entdeckt hätte, während ich durch das Universum reise.

Die kompletten Reaktionen gibt es im Tweet zu lesen:

 

Gamer unter der Lupe - Vorurteile, Klischees und Fakten Origin Access Premier: EA gibt Startschuss für 100-Euro-Abonnement für den PC