Overwatch wird free-to-play in 2019

Overwatch: Neues Update enthält Deathmatch-ModiBlizzards Premium Spiel Overwatch läuft mit über 40 Millionen Spielern auf allen Plattformen erstaunlich gut für einen kostenpflichtigen Titel. Allerdings könnte sich das Business Modell in diesem Jahr ändern. Laut Analysten wird Blizzard den Titel auf ein Free-to-Play Modell umstellen.

Overwatch bald kostenfrei?

In einem Interview mit GamesIndustry.biz bekräftigte der Wedbush Securities Analyst Michael Pachter das Overwatch aller Wahrscheinlichkeit nach noch 2019 ein Free-To-Play Titel werden dürfte.

Pachter zu Folge wird der Titel noch bis Juni 2019 kostenfrei spielbar sein, also etwas über drei Jahre nach dem offiziellen Release. Der Analyst führt weiter aus, dass Blizzard bereits diversen Overwatch League Teams die Business Modell Umstellung zugesichert hat. Die Umstellung würde nur Sinn ergeben, da aus Blizzards letztem Quartalsbericht eindeutig hervorging das die eSport Liga weiter in den Vordergrund rücken soll. Die stetig anwachsende Liga und damit Overwatch als eSport Titel, würden von einem Zuwachs der Spielerschaft deutlich profitieren.

Natürlich müsste Blizzard darauf achten, nicht den selben Fehler zu machen wie kürzlich Valve mit dem free-to-play Release von Counter Strike Go. Anstatt eines Ingame Abzeichens, wünschten sich die meisten Spiele eine Form von Kompensation für den Spielkauf. Eine denkbare Möglichkeiten wäre ein Paket an Gründerskins, die nur für Spieler zur Verfügung stehen, die bereits vor dem free-to-play Release aktiv waren.

Overwatch wird Free-to-Play Titel in 2019

Ashe Overwatch Artwork./ Activision Blizzard

Die Aussicht auf ein kostenfreies Overwatch scheint durchaus denkbar. Im ersten Quartal 2018 hatte Blizzard berichtet, dass sich Fornite als Konkurrent zwar als weniger schadhaft herausgestellte hatte als gedacht, Epic Games Business Modell jedoch bemerkenswert sei.

Michael Pachter lag als einer der wenigen Analysten bereits richtig mit seiner Vermutung, dass Call of Duty einen Battle Royale Modus erhalten würden. Auch hatte er die Ankündigung eines Warcraft Mobile Games vorausgesagt auf der Blizzcon vorausgesagt. Zugegeben stellte sich heraus das es sich nicht um ein Warcraft sondern ein Diablo Spiel handelte, aber dennoch.

Natürlich kann auch Pachter nur spekulieren, allerdings erscheint der Schritt Overwatch mit dem Push der Overwatch Liga auf free-to-play umzustellen logisch. Hoffen wir nur das Blizzard nach dem Diablo Eternal Fiasko, hier etwas mehr Verständnis für ihre Fans beweist.

Resident Evil 2 Remake: 30 Minuten überleben in der 1 Shot-Demo Gris: Launch-Trailer zu sexy für Facebook