Dead or Alive 6: Release um zwei Wochen verschoben

Dead_or_alive_6_die_bewaerte_formel

Kleiner Rückschlag: Dead or Alive 6 wird etwas später erscheinen

Ursprünglich sollte Dead or Alive 6 am 15. Februar in den Ladenregalen stehen. Der Release wurde nun auf den 01. März verschoben.

Wer von euch sich schon auf den neuesten Ableger der Prügelspielreihe von Team Ninja freut, wird wohl doch mehr Geduld mitbringen müssen als erwartet. Game Director Yohei Shimbori lies in einem Statement verlauten, dass der Release von Dead or Alive 6 sich um ein paar Wochen verzögert, damit das Spiel noch ein wenig Feinschliff bekommen kann.

„Die Entwicklung ist schon nahezu beendet; Wir würden uns allerdings mehr Zeit nehmen, um Spielbalance, Gameplay und Lebendigkeit des Spiels zu polieren“, hieß es seitens Shimbori. Dazu fügte er hinzu, das Team arbeite mit voller Hingabe daran, den Fans die bestmögliche Dead or Alive-Erfahrung zu bieten. Auch entschuldigte er sich für die spontane Verschiebung.

Bessere Aussichten für PC-Version

Eine solche Verspätung könnte zumindest heißen, dass ein desaströser PC-Port wie von DoA 5: Last Round vermieden werden kann. Das launchte im März 2015 ohne funktionierenden Online-Modus und mit Grafik auf Niveau der PS3-Version des Spiels.

Für den sechsten Teil der Reihe nutzen Team Ninja eine neue, eigens für die achte Konsolengeneration entwickelte Engine. Außerdem führt DoA6 einige neue Mechaniken wie den Fatal Rush ein und erstmals in einem Dead or Alive könnt ihr Kostüme und Outfits der Kämpfer anpassen.

Gris: Launch-Trailer zu sexy für Facebook Devil May Cry 5: Neue Demo erscheint im Februar