The Division 2: Mehr Inhalte für Einzelspieler

The Division 2: Mehr Inhalte für Einzelspieler

Bis auf die 8-Spieler-Raids behält The Division 2 wie gehabt Gruppen à vier Personen.

Ubisoft verspricht die starke Anzahl an Einzelspielern im neuen The Division 2 dieses Mal ordentlich mit Inhalten zu versorgen. Schon in The Division waren die Einzelkämpfer in der Überzahl online. Jetzt soll eine tiefgründige, robuste und äußerst mysteriöse Kampagne den Weg in den MMO-Shooter finden.

Online Zwang für Solo- und Multiplayer

Die Gamer unter euch, die lieber alleine unterwegs sind, werden in The Division 2 auf ihre Kosten kommen. Laut Gamingbolt arbeiten die Entwickler besonders in der Kampagne daran, dass Solo-Spieler mit neuen Inhalten bereichert werden. Zudem wurde die Story nie richtig abgeschlossen und soll nun durch neue DLCs abgerundet werden. Somit dürfen wir auf die Enthüllung der Hintergrundgeschichte zum zerstörten Washington D.C. hoffen.

Weiter enthalten die Erweiterungen neue Spielmodi, von denen immer hin der Modus Survival solo spielbar ist. Ubisoft setzt aber auch weiterhin auf den Multiplayer, mit welchem die bisherigen Inhalte ursprünglich orientiert sind. So ist dem Rollenspiel-Shooter doch noch die Gruppenmechanik anzumerken. Gerade auf die Raids habt ihr nur in der Mehrzahl Zutritt. Jedoch bleibt The Division 2 ein Spiel, das permanent eine Online-Verbindung benötigt, egal, in welchem Modus ihr spielt. Außerdem ist wieder die Dark Zone mit ihrem PvP dabei.

Auf der E3-Pressekonferenz wurde angekündigt, dass der Shooter am 15. März 2019 für den PC, PlayStation 4 und Xbox One erscheint.

The Division 2 Trailer von der E3

Der Untergang von Washington D.C.

Gameplay Walkthrough der E3

  • 09.07.2018 um 10:58
Captain Toad: Treasure Tracker: Neues Koop-Gameplay-Video veröffentlicht Harry Potter: Hogwarts Mystery: Neues Update mit neuen Kapiteln