Rainbow Six: Year 4 Season 1 bringt neue Operatoren und Karte mit sich

Ubisoft enthüllte vor Kurzem die neuen Inhalte der Season 1 von Year 4. Mit dem stolzen Namen Operation Burnt Horizon kommen nicht nur zwei neuen Figuren, sondern auch eine brandneue Map in Tom Clancy`s Rainbow Six Siege.

Ab nach Down Under

Gleich zwei neue Figuren gibt es für euch. Einer davon ist der Angreifer Gridlock. Gridlock verwendet Trax-Stacheln, eine tragbare Version von Nagelstreifen. Wenn Gegner auf die Stacheln treten nehmen sie schaden und bewegen sich langsamer.

Die zweite Figur heißt Mozzie und bringt einen brandneuen Schädlingswerfer mit ins Spiel. Wenn ihr diesen Werfer abfeuert, werden kleine Schädlinge auf die nächste feindliche Drohne geschleudert und verdecken die Kamera. Anschließend schalten die Schädlinge eine Überbrückungssequenz und ihr könnt die Drohne selbst nutzen.

Zusätzlich bringt die neue Season ein Elite-Set für Hibana, einschließlich einer Onkochishin-Uniform und einer neuen Siegesanimation sowie einem Waffendesign mit sich.

 Neue Karte: Outback

(…) eine einsame Tankstelle, die auf einer der legendären Autobahnen Australiens vergessen wurde. Outback gliedert sich in drei verschiedene Abschnitte – die Garage, das Motel und das Restaurant – die alle einzigartig und deutlich erkennbar sind, auch aus der Ferne. Outback ist eine mittelgroße Karte, so dass die Spieler keine weiten Wege gehen müssen, um alternative Routen zu finden. – Ubisoft

Die Testserver für Operation Burnt Horizon werden am 18. Februar Online gehen. Wir hatten allerdings schon die Möglichkeit die neuen Inhalte jetzt schon zu testen, mehr dazu auf unserer Seite.

Call of Duty Black Ops 4: Alle neuen Inhalte mit Release-Datum im Februar Team "WATD0INK" gewinnt auch Spieltag 4 des Caseking Community Cup