Test: Mario and Luigi Dream Team Bros.

Endlich ist es mal wieder so weit: Mit Mario and Luigi Dream Team Bros. geht die RPG-Reihe der wohl berühmtesten Klempner-Brüder der Welt  in die vierte Runde. 2003 feierte das Action-Rollenspiel auf dem Game Boy Advance sein Debut und schlug ein, wie eine Bombe. Die gekonnte Mischung aus Nostalgie, Rollenspiel- und Plattform-Elementen sind bis heute noch einzigartig und sollten in keiner Spielesammlung fehlen. Wie es die Tradition der Klempner-Brüder verlangt begebt ihr euch auch dieses Mal auf die Suche nach Prinzessin Peach. Doch wie hat es die Prinzessin mal wieder geschafft, sich entführen zu lassen und warum zieht Luigi es eher vor, ein Nickerchen zu machen, statt seinem Bruder persönlich zur Seite zu stehen?

Willkommen in La Dormita

Mario and Luigi Dream Team Bros., mario and luigi, dream team, test, review, wertungEigentlich sollte es nur ein entspannter Urlaub werden. Prinzessin Peach und ein kleines Gefolge begeben sich spontan auf eine Reise zur Insel La Dormita, nachdem ein Bote eine Einladung überbracht hat. Mario und Luigi sind natürlich mit von der Partie und lassen sich die Insel des „Komforts und grenzenloser Kuscheligkeit“ natürlich nicht entgehen. Doch es kommt, wie es kommen muss: Prinzessin Peach wird auf der Insel von dem Bösewicht Antasma in eine Traumwelt entführt und nur Mario und Luigi können sie retten. Ihr fragt euch, welche Rolle Bowser dann in diesem Abenteuer spielt? Na klar, der spielt hier auch den Bösen und verbündet sich kurzerhand mit Antasma um sich den legendären Traumstein zu krallen, welcher ihm einen Wunsch erfüllen kann.

In diesem Abenteuer steht Luigi im Rampenlicht, da es nur durch ihn möglich ist, in die Traumwelt einzutreten. Dafür muss er des Öfteren ein kleines Nickerchen auf steinharten Kissen machen, um so ein Portal für Mario zu erschaffen. In den Traumwelten begibt sich Mario auf die Suche nach der Prinzessin und rettet gleichzeitig auch die sogenannten Kisse, die durch Antasma in Stein verwandelt wurden. Je mehr Kisse ihr rettet, desto näher kommt ihr der Prinzessin. Doch keine Sorge, Luigi schläft zwar in der realen Welt, steht euch aber als Traum-Luigi in den Träumen zur Seite und das mit imposanten Fähigkeiten.

Mario and Luigi Dream Team Bros., mario and luigi, dream team, test, review, wertungIt’s-a-me, Luigi!

Nur Luigi allein verfügt über enorme Kräfte, bei denen Mario wohl vor Neid erblasst. In den Traumwelten von Mario and Luigi Dream Team Bros. werdet ihr auf Passagen treffen, die nur dank Luigi gemeistert werden können. Um beispielsweise eine höhere Ebene zu erreichen, muss sich der Traum-Luigi mit einem sogenannten „Luigionsobjekt“ fusionieren. Dadurch kann er zum Beispiel zu einem Baum werden, dessen Bart-Zweige Mario auf eine höhere Plattform schleudern können. Dafür müsst ihr im unteren Bildschirm des 3DS beim schlafenden Luigi einfach an seinem Bart ziehen. Oder ihr kitzelt seine Nase, damit er in der Traumwelt niest und so weit entfernte Blöcke zu euch befördern kann. Doch Luigi hat noch mehr auf den Kasten.

Mario and Luigi Dream Team Bros., mario and luigi, dream team, test, review, wertungDie Kämpfe in Mario and Luigi Dream Team Bros. sind wie in den Vorgängern actionreich und wundervoll animiert. Trefft ihr auf einen Gegner, gelangt ihr auf den Kampfbildschirm. In gewohnter Manier bekämpft ihr eure Gegner mit Sprung-, Hammer- oder Paar-Attacken.  In den Kämpfen geht es vor allem um ein gutes Timing: Mit jedem Angriff könnt ihr viel mehr Schaden anrichten, wenn ihr im richtigen Moment die entsprechende Taste drückt. Wenn die Gegner euch angreifen, könnt ihr denen ebenfalls mit einem richtigen Timing ausweichen. Jeder Gegner hat seine eigene Kampfweise, daher müsst ihr euch deren Bewegungen merken, da sie Hinweise dafür geben, wann und wen sie angreifen werden.

Die Besonderheit in Mario and Luigi Dream Team Bros. ist, dass in der Traumwelt mehrere Luigis euch im Kampf zur Seite stehen und den Gegner mehrfachen Schaden anrichten. So springt ihr nicht nur einige Male auf den Gegner, sondern doppelt und dreifach und erteilt auch dementsprechenden Schaden. Die Luigis können sich unter anderem zu einem großen Ball zusammenformen, den Mario gezielt auf den Gegner schießt. Doch diese Fähigkeiten stehen den Brüdern leider nur in der Traumwelt zur Verfügung. Nach jedem Kampf erhaltet ihr Erfahrungspunkte, die sich auf verschiedene Attribute verteilen. Die Kämpfe sind motivierend und machen wirklich Spaß. Sie sind wunderschön animiert und halten mit dem Timing-System gekonnt auf Trab.

Mario and Luigi Dream Team Bros., mario and luigi, dream team, test, review, wertungAbwechslung tut gut

Der Wechsel zwischen Traumwelt und realen Welt ist ausgewogen und sehr abwechslungsreich. In regelmäßigen Abständen trefft ihr auf die versteinerten Kissen, die euch wieder in die Traumwelt lassen, um dort weiter nach der Prinzessin zu suchen. Doch nicht nur in der Traumwelt geht die ganze Action ab, ihr habt auch in der realen Welt von Mario and Luigi Dream Team Bros. einiges zu tun. Ihr besucht Läden um neue Ausrüstung zu kaufen, erkundet die Insel, absolviert diverse Quests oder haltet einen kleinen Plausch mit den Inselbewohnern.

Mario and Luigi Dream Team Bros., mario and luigi, dream team, test, review, wertungDas Pausen-Menü ist gut aufgeräumt und wie gewohnt übersichtlich. Hier habt ihr Einsicht auf Items, Ausrüstung, Status der Brüder, gesammelte Orden, allgemeine Tipps und Sammlungen. Beim letzteren könnt ihr unter anderem sehen, wie viele Kisse bereits gerettet wurden. Hier findet ihr auch eine Auflistung der sogenannten Bonusaufgaben. Diese könnte man auch als eine Art Trophäen bzw. Erfolge von Mario and Luigi Dream Team Bros. bezeichnen. Ihr erhaltet Punkte für Herausforderungen wie „Erhalte bei Kämpfen im Pilzwald-Park 10-mal hintereinander ein -Exzellent-.“

Die altbekannten Paar-Attacken erlernen die beiden Brüder, indem ihr Attacken-Fragmente sammelt. Diese sind in bestimmten Regionen der Insel verteilt. Wenn ihr insgesamt 10 der Fragmente gefunden habt, erlernt ihr eine neue Paar-Attacke, die ihr im Kampf einsetzen könnt. Zum Beispiel werdet ihr einen Panzer nutzen können, den die Brüder abwechselnd auf den Gegner kicken. Auch hier ist in Mario and Luigi Dream Team Bros. wieder ein perfektes Timing der Schlüssel zum Sieg.

Mario and Luigi Dream Team Bros., mario and luigi, dream team, test, review, wertungTraumhaft

Mario und Luigi Dream Team Bros. ist für Kenner der RPG-Serie nichts Neues. Ein gewohntes Gameplay, altbekannte Charaktere und ein gleichgebliebenes Kampfsystem. Und genau deshalb werden sich die Hobby-Klempner unter euch sofort wie zu Hause fühlen, denn das RPG erwacht gerade durch die Nostalgie zum Leben und genau deshalb ist das Spiel etwas ganz besonderes. Die Story ist eher banal und alles andere als spannend, doch dank des altbewährten Kampfsystems, welches eine gelungene Aufwertung erhalten hat, ist die Geschichte nicht mehr so wichtig. Sie wird wie gewohnt knuffig und unschuldig erzählt und sorgt so manchmal für ein kleines Schmunzeln. Mario and Luigi Dream Team Bros. ist für jung, alt, Einsteiger wie auch Profis geeignet.

Offizielle Seite: Nintendo

GTA 5: Release soll PS4-Verkäufe bremsen Professor Layton: Mögliches Comeback des Rätselknackers