Teamfight Tactics (TFT): Die besten Team-Combos fürs Gewinnen im Late-Game

teamfight-tactics-thumbnail

Teamfight Tactics (TFT): Welche Combos und Builds müsst ihr kennen, um das Spiel für euch zu entscheiden?

TFT, was kurz für Teamfight Tactics (TFT) steht, ist erst vor Kurzem auf den Live-Server gekommen. Wir haben aber bereits in der Closed Beta auf dem PBE-Server eine ganze Menge gespielt, um euch mit den wichtigen Infos versorgen zu können (und weil das Spiel ganz schön viel Spaß macht). Wie in anderen Auto Chess-Varianten gibt es in Teamfight Tactics auch beinahe optimale Builds und Combos für euer Team. Wir haben die sechs besten Combos für euch aufgezählt, die euch hoffentlich schnell zum Sieg führen werden.

Denkt aber daran, dass es auch immer wichtig ist, flexibel zu bleiben und das zu nutzen, was euch das Spiel anbietet. So lassen sich auch verschiedene Combos im Regelfall wunderbar verbinden. Ihr wollt das Wild-Shapeshifter-Build spielen, aber findet einfach keinen Aurelion Sol? Warum nicht einfach Elementals einbauen? Oder Imperials? Ihr wolltet eigentlich Glacials bauen, aber eure Items schreien Ranger? Warum nicht beides kombinieren? Wir sehen uns dann auf dem Spielfeld. Falls ihr euch für eine mögliche Handy-Version von TFT interessiert, könnte dieser Artikel etwas für euch sein.

4 Wild, 3 Shapeshifter und 3 Sorcerer

TFT-Wild-Sorcerer-Shapeshifter-Build-Combo

Das Grundgerüst für die Combo, Lulu kann durch jeden Sorcerer ersetzt werden und Cho/Karthus etc können addiert werden

Im Moment unserer Meinung nach eine der beste Combos. Nicht unbedingt nur wegen des hohen Power-Levels, sondern weil es wirklich nicht besonders schwer ist, diese Combo aufzustellen. Es gibt keine Tier 5-Einheit und nur zwei Tier 4-Einheiten im Kern-Build und viele der Figuren lassen sich einfach durch andere ersetzen, bis sie gefunden sind. Am wichtigsten für dieses Build ist Aurelion Sol, da dieser eine Menge Schaden verursacht. Auf ihn sollten auch eure Items, am wichtigsten sind Spear of Shojin oder andere Mana-Items, gelegt werden. Auch Gnar solltet ihr schnell finden. Sind beide auf Level zwei, prophezeien wir euch eine Top-3-Platzierung!

 

Alternativ könnt ihr die Sorcerer ersetzen und zwei oder gar vier Brawler spielen. Dafür sind Cho’gath, Volibear und Blitzcrank oder Rek’sai gut. Warwick habt ihr ja bereits! Zwei Imperials (Swain und Draven) oder drei Elementalists (Brand, Lissandra, Anivia) sind auch gut mit den Wilds kombinierbar. Daher ist dieses Build eine der flexibelsten Combos.

Assassinen, Voids und Ninjas

TFT-Assassinen-Ninja-Build-Combo

Vier Ninjas, vierfacher Spaß?

Hier gibt es einige gute Varianten. Ihr könnt sechs Assassinen bauen und alle vier Ninjas hinzufügen, sobald ihr Level acht erreicht. Bis dahin spielt ihr am besten drei Assassinen mit vier Ninjas. Auch möglich sind drei Assassinen, mit drei Voids und allen vier Ninjas. Achtet darauf, die Ninjas erst komplett hinzuzufügen, wenn ihr alle vier besitzt, sonst verliert ihr an Schaden. Auch stark sind sechs Assassinen mit drei Voids, hier müsst ihr jedoch darauf achten, keine zwei Ninjas (Akali ODER Zed) einzubauen.

TFT-Assassinen-Ninja-Void-Build-Combo

Die meisten Synergien gibt es in dieser Combo

Der Vorteil des Builds mit drei Assassinen ist, dass es bereits auf Level 7 vollständig ist und damit weniger Zeit benötigt. Allerdings braucht ihr drei Tier 4-Units, weshalb es sich lohnt auf Level 7 eine Menge zu refreshen.

TFT-Assassinen-Void-Build-Combos

Rüstungsdurchbohrung und Assassinen passen wie Faust aufs (rüstungsduchbohrte) Auge

Assassinen-Builds profitieren übrigens enorm von dem Ghostblade, das ihr durch die Kombination des BF-Swords mit einer Spatula erhaltet. Dadurch ist es leichter die finale Combo so schnell wie möglich zu erreichen, da ihr einen eurer Ninjas/Voids zu einem Assassinen machen könnt. Und wer möchte keinen Cho’Gath der in die gegnerische Back-Line springt?

2/4 Imperials

TFT-Imperial-Knight-Combo

Auch in TFT dreht sich alles um Draven

Dieses Build ist stark von Draven und seinen Items abhängig. Erhaltet ihr einen frühen Draven und habt vielleicht schon Darius, lohnt es sich, Imperials zu bauen. Draven braucht dabei Rageblades, Bloodthirster, Infinity Edges oder Rapid Firecannons, um das Spiel zu carrien. Im Lategame lohnt es sich, auf vier Imperials aufzustocken, indem ihr Swain und Katarina hinzufügt. Sonst sind Nobles und/oder Knights eine gute Verknüpfung mit euren Imperials.

Falls ihr diese Auflistung im Moment noch nicht durchblickt, schaut doch auf unsere Champion, Klassen, Herkunft-Übersicht. Hier erhaltet ihr alle nötigen Informationen, die euch beim Aufstellen der besten Combos helfen.

Teamfight Tactics (TFT): Die Honorable Mentions

6 Glacial, 3 Elementare

TFT-Glacier-Elementare-Build-comp

Einen steinigen Elementar-Freund kombiniert man am besten mit Eis

Grundsätzlich eine der mächtigsten Combos, allerdings sehr schwer zu vollenden, da Anivia benötigt wird. Allerdings auch gut spielbar mit 4 Glacials und 3 Elementaren, bevor Anivia gefunden wird. Kern sind Anivia, Lissandra und Kennen oder Brand. Auf Level 9 können Guardians (durch Leona) oder Ranger (durch Kindred, Varus oder Vayne) eingebaut werden.

Im Moment machen sich die Elementare allerdings eigentlich mit fast allen anderen Combos gut, da Brand mit Items enorm stark ist und drei Einheiten eigentlich überall einfach eingebaut werden können. Packt sie in eure Wild-Combos, in eure Assassinen-Combos usw.

4 Ranger + Knights/Noble/andere Frontline

TFT-Ranger-Glacial-Build-Combos

Frostiges Jagen gibt es mit diesem Build

Vier Ranger sind zwar stark, jedoch ein wenig schwächer als die anderen Combos, die wir vorgestellt haben. Um zu gewinnen, braucht ihr also entweder einige Einheiten auf einem hohen Level oder sehr starke Items auf euren Carries, am besten auf einer Vayne 3. Ihr könnt auch statt vier nur zwei Ranger spielen und noch eine andere Synergie in eure Combo einbauen. Den Ever-Green Elementalists beispielsweise. Oder mehr Glacials/Brawler/Knights.

6 Nobles + 2 Guardians

TFT-Noble-Build-beste-Combos-Combo

Findet Kayle und euch geht es gut!

Ebenfalls ein sehr starkes Build, diese Combo ist in TFT aber enorm abhängig davon, Kayle zu finden. Ohne sie habt ihr nämlich nur den Buff für drei Noble, der im Vergleich zu dem für sechs extrem schwach ist. Habt ihr eure sechs Nobles dann aber zusammen, ist das Bild extrem mächtig. Ergänzt werden kann es durch Braum und Ashe, die für zwei Guardian-, zwei Glacial- und zwei Ranger-Bonus sorgen. Auch Kayle ist mit Spear of Shojin nochmal um einiges stärker.

Falls ihr mehr zu allen Items lernen wollt und herausfinden, wie ihr diese genau baut, um eure Combos zu perfektionieren, guckt doch bei unserem Cheat Sheet zu Items vorbei.

Was sind Video-Slots und was ist über diese unbedingt zu wissen? Anno 1800: Alle Produktionsketten und Ressourcen in der Übersicht