Teamfight Tactics (TFT) Tier List: Welche Champions sind die besten?

TFT-Teamfight-Tactics-Tier-List

Die ingame Teamfight Tactics (TFT) Tier List, Links ist besser als rechts (Poppy und Elise sind auf den letzten Plätzen)

Vor Kurzem kam Teamfight Tactics auf den Live-Server und jeder kann spielen! Wir haben die Zeit auf dem PBE genutzt und jede Menge gespielt. Für diejenigen, die weniger Glück hatten, haben wir unsere Erkenntnisse in dieser Tier List festgehalten.

Zwei kleine Disclaimer: Die Meta wird sich in den nächsten Wochen beinahe täglich ändern. Grund sind die regelmäßigen Updates und der Fakt, dass die Community noch dabei ist, das Spiel zu ergründen. Daher versuchen wir diese Liste für euch so häufig wie nur möglich zu aktualisieren, bis sich die Meta beruhigt.

Außerdem sind dennoch die meisten Champions mit dem richtigen Team durchaus spielbar. Lest deshalb gerne auch unsere weiteren Ausführungen zu den einzelnen Gold-Stufen. Assassinen sind im Moment beispielsweise eine der stärksten Klassen, ihre Einheiten sind individuell jedoch durch die Bank eher schwach, weshalb sie in unserer Tier List des Öfteren niedrig eingestuft sind. Im richtigen Team dezimieren sie ihre Gegner dennoch, wie kein anderer.

Einheiten allein gewinnen für euch jedoch noch kein Spiel. Für umfassende Infos Schaut deshalb noch bei unserer Übersicht zu allen Items vorbei.

Aktueller Stand der Teamfight Tactics Tier List: 14.07.2019

Teamfight Tactics: 1-Gold-Figuren

Garen-Teamfight-Tactics

Garen: Auf den ersten Blick unscheinbar, auf den zweiten Spin unschlagbar.

Die stärksten Figuren für ein Gold können auf Level 3 ein Spiel carrien und sind auch einfach zu finden. Daher ist das generelle Power-Level in dieser Kategorie ziemlich hoch. Es ist also durchaus empfehlenswert, diese Champions auf Level 3 zu bringen, besonders in den frühen Leveln.

Nidalee: Im letzten Patch generft, dennoch hohes Carry-Potenzial und gute Synergien.

Warwick: Ebenfalls gute Synergien und starker Tank. Top mit Nidalee zusammen.

Garen: Tank mit hohem Schaden durch seine Ultimate, durch den Nerf ein wenig zurückgefallen.

Kassadin: Ebenfalls gut mit Items, starke Passive aber mittelmäßige Synergien.

Kha’zix: Stark in Assassinen, hoher Schaden im Early Game.

Vayne: Mit den richtigen Items enorm hoher Schaden, sonst mittelmäßig.

Darius: Hohe Heilung und wichtig für Draven-Teams, ansonsten solider Tank.

Tristana: Durch den Buff hat Tristana einiges an Nutzen gewonnen – und damit auch die Gunslinger. Die Meinungen über sie gehen dennoch auseinander.

Graves: Infolge der Tristana- und Pyke-Buffs hat auch Graves an Wert gewonnen, da Pirates und Gunslinger stärker sind. Geheimtipp: Red-Buff auf Graves ist enorm stark.

Fiora: Wichtig für Nobles, es gibt aber bessere Blademaster. Wenig Leben und eine mittelmäßige Ultimate reichen nicht, um sie eigenständig stark zu machen.

Mordekaiser: Lohnt sich nur auf Level 3 oder mit Phantom-Bonus, sonst leider sehr schwach.

Teamfight Tactics: 2-Gold-Figuren

Teamfight-Tactics-Lulu

Dank starker Synergien finden Figuren für zwei Gold in jedem Team Platz.

Die meisten Figuren für zwei Gold sind ziemlich schwach und werden für ihre Synergien gespielt. Im richten Line-Up sind sie dennoch Schlüsselfaktoren für den Sieg!

Pyke: Wurde generft, trotzdem noch extrem stark. Mit Mana-Items ultet er beinahe durchgehend und stunnt ganze Gegnergruppen.

Lulu: Im Moment recht stark, vor allem wenn sie Mana-Items erhält.

Ahri: Wild ist eine starke Synergie und Ahri teilt ordentlich Schaden aus.

Braum: Guardian und Glacial ist eine sehr mächtige Kombination, weshalb Braum viel Verwendung findet.

Zed: Assassins und Ninjas sind enorm stark, Zed profitiert davon.

Shen: Spielbar mit den richtigen Synergien, im Moment hauptsächlich in Teams mit vier Ninjas und sechs Assassinen vertreten. Seine Ultimate kann – im richten Moment verwendet – ein Spiel entscheiden.

Lissandra: Auch bei ihr sind die Synergien der Grund ihrer Stärke – Elementals und Glacials passen nämlich wunderbar zusammen.

Varus: Ranger sind eine grundsolide Synergie und Varus profitiert hiervon. Seine Ultimate macht zwar guten Schaden, braucht aber leider auch lange, um sich aufzuladen.

Rek’sai: Gut in Kombination mit Cho’Gath, erreicht aber auf dem Schlachtfeld/Schachbrett alleine sehr wenig.

Lucian: Wichtig für Noble- und Gunslinger-Teams, kann mit Mana- und Schadens-Items carrien. Ohne diese hat er allerdings recht wenig Wirkung.

Blitzcrank: Stark mit Brawlern, leidet unter einer fehlenden zweiten Synergie. Kann in Teams eingebaut werden, um in Lategame 1vs1’s eine wichtige Einheit zu hooken.

Elise: Selbst nach dem Buff eine der schwächsten Einheiten im Spiel. Durch ihre kleinen Spinnen fügt sie Gegner hohen Direkt-Schaden auf das Leben zu. Gibt allerdings bessere Shapeshifter, weshalb sie nach dem Mid-Game ersetzt werden sollte.

Teamfight Tactics: 3-Gold-Figuren

Teamfight-Tactics-Volibear

Volibear: Mit Angriffstempo mutiert er zu einer unzerstörbaren Eismaschine.

Die Figuren für drei Gold sind wiederum recht stark, besonders die Top-Picks sind enorm wichtig für die stärksten Builds. Auch diese Figuren kann man mit genug Aufwand auf Level drei bringen.

Volibear: Enorm stark, kann auf Level 3 Spiele alleine entscheiden.

Shyvana: Stark mit Aurelion Sol, stark mit anderen Shapeshiftern, eine der besten Figuren.

Ashe: Glacial, Ranger, guter Damage und eine starke Ultimate. Wunderbar!

Kennen: Seine Ultimate kann Runden entscheiden.

Morgana: Der Dämonen-Buff hat ihr auch ordentlich geholfen, zusammen mit Swain oder einem anderen Dämon saugt sie im Late-Game hoffentlich essentiellen Figuren das Mana ab.

Katarina: Mit Assassinen-Bonus sehr mächtig – wenn sie ihre Ultimate aktiviert, zerstört sie gegnerische Backlines. Daher sind Mana-Items auf ihr sehr stark.

Evelynn: Wie beinahe alle Assassinen wird sie stark durch ihren Klassenbonus.

Veigar: Mit Items enorm stark, im Regelfall sind die anderen Sorcerer aber einen Ticken stärker.

Rengar: Ordentlicher Assassine mit gutem Schaden, kann auch für den Wild-Buff dienen, bis Gnar gefunden wird.

Aatrox: Wurde gebuffed, wie stark er nun ist, ist noch schwer zu sagen. Gut mit Draven und Yasuo für den Blademaster-Bonus.

Gangplank: Schon zum zweiten Mal gebuffed, leidet dennoch unter niedrigem Schaden.

Poppy: Sowohl Knight, als auch Yordles sind eher schwach, darunter leidet auch Poppy.

Teamfight Tactics: 4-Gold-Figuren

Teamfight-Tactics-Aurelion-Sol

Unangefochtene Nummer eins ist Aurelions Sol in Teamfight Tactics nicht mehr, stark ist er dennoch weiterhin

Die Figuren für vier Gold sind mit Abstand die stärksten. Jede dieser Figuren auf Level zwei hat enormes Potenzial, leider sind sie sehr selten.

Gnar: Ebenfalls mächtiger Flächen-Stun und gute Synergien, ein extrem starker Verbündeter.

Brand: Sein Schaden ist definitiv nicht zu verachten, Mana-Items sind stark auf ihm, genau wie AP

Draven: Kann auf Level 2 mit Items ein ganzes gegnerisches Team zerlegen, in Sachen Carry-Potenzial mit Aurelion Sol und Brand ganz vorne dabei.

Cho’Gath: Großer Stun und eine Menge Leben – guter Tank!

Akali: Enorm starke Figur, besonders mit Assassinen- und Ninja-Bonus.

Sejuani: Starke Figur, ihre Ultimate kann ein Spiel drehen.

Kindred: Stark mit einem anderen Phantom, mächtige Ultimate und notwendig für 4 Ranger.

Aurelion Sol: Trotz der Nerfs immer noch mächtig, inzwischen aber eine der schwächeren 4-Gold Figuren. Findet gute Items und Synergien für ihn und er wird das Spiel trotzdem noch entscheiden.

Leona: Tanky und starke Synergie mit Guardian, auch relevant für Noble-Teams.

Teamfight Tactics: 5-Gold-Figuren

Teamfight-Tactics-Swain

Swain: Der perfekte Abschluss sowohl für Shapeshifter- als auch Imperial-Kombos.

Die Figuren für fünf Gold sind alle durchaus sehr stark, ihr volles Potenzial entfalten sie im Regelfall jedoch erst auf Level 2. Sonst ist ihr Leben oft zu gering, um wirklich gegen die großen Mengen an Level drei-Figuren anzukommen, die es im späteren Spielverlauf zu bekämpfen gilt.

Swain: Falls seine Ultimate startet, ist er kaum noch zu töten, sehr starke Figur.

Kayle: Auf Level 2 unheimlich stark, auch so einer der besten Champions.

Yasuo: Gute Figur, um ein bereits vollständiges Line-Up zu ergänzen, Tanky und starke Ultimate.

Anivia: Teams mit Glacials und Elementaren werden durch Anivia unheimlich stark, ansonsten ist sie eher mittelmäßig.

Karthus: Es gibt stärkere Sorcerer, schwach ist Karthus aber nicht. Auf Level 2 ist er jedoch kaum noch aufzuhalten und richtet verheerenden Schaden an – außer er wird in irgendeiner Form gestunned.

Miss Fortune: Starke Figur, schwache Synergien. Ihre Ultimate ist dafür sehr mächtig.

Wer mehr über die Spielmechaniken lernen will, findet in unserem Guide für Anfänger alle Details zu den Kernmechaniken des Auto-Brawlers. Mit dieser Tier-List habt ihr bereits ein wichtiges Werkzeug zur Hand. Nun geht es darum, die Champions zu einer guten Team-Combo zusammenzubauen.

AWAY: The Survival Series - Spielbare Naturdokumentation Destiny 2: Fokus auf neue Inhalte - Lord der Wölfe wird vorerst nicht generft