The Sinking City: Lovecraft-Schauder bald auch für Nintendo Switch

The Sinking City vereint Horror, Crime und Fantasy

In knapp zwei Wochen erscheint das Lovecraft-inspirierte und Horror-unterfütterte The Sinking City für PS4, Xbox One und PC. Auf der E3 2019 wurde nun bekannt gegeben, dass das Open-World-Adventure im Herbst dieses Jahres auch für die Nintendo Switch veröffentlicht wird.

Eine Flut von Übernatürlichem

In The Sinking City schlüpft ihr in die Rolle eines Privatdetektivs, um die Geheimnisse der überfluteten Stadt Oakmont aufzudecken. Ihr wandelt in den 1920er Jahren in einer offenen Spielwelt, die Massachussetts nachempfunden wurde. Das war’s dann aber auch schon mit der Realitätsnähe. Ihr verfolgt Missionsaufgaben, die euch Fisch- und Affenmenschen stellen: Auf der Suche nach Hinweisen aller Art, die ihr mit übernatürlichen Fähigkeiten aufspüren könnt, begegnet ihr mystischen Monstern, die im Universum H. P. Lovecrafts angesiedelt werden können. Die im Mittelpunkt der Ermittlungen stehende Frage: Was zur Hölle treibt die Bewohner der Stadt zu Tollwut-ähnlichen Ausbrüchen?

Trailer zur Switch-Version:

Wenn ihr es nicht mehr bis Herbst aushalten solltet, könnt ihr das Horror-Adventure am 27. Juni für Ps4, PC und Xbox One spielen. Wir haben das Gameplay bereits angetestet und geben euch in unserer Preview, die in den nächsten Tagen veröffentlicht wird, Bescheid, ob ein Kauf sich lohnt oder nicht. Seid gespannt!

League of Legends TFT: Was wir bisher über Riot's Auto Chess wissen - Alle Rassen und Origins Animal Crossing: New Horizons - Release-Datum verschoben
Comments