The Witcher: Erste Bilder zur Netflix Serie und Release-Date eingegrenzt

The Witcher: Die Netflix Serie_thumbnail

Das große Fantasy-Projekt von Netflix

Die Dreharbeiten zur Witcher Serie von Netflix sind in vollem Gange. Jetzt erreichen uns die ersten Bilder der Schlösser die der Rollenspiel-Adaption als Sets dienen. Außerdem gibt es erste Infos zum Release-Zeitraum.

Vor einiger Zeit sorgten die ersten Bilder von Superman-Darsteller Henry Cavill als Geralt von Riva noch für gemischte Gefühle bei den Fans. Hierzu gibt es neues Material. Die Kollegen von Moviepilot haben vor kurzem darüber berichtet und wir fassen das wichtigste für euch zusammen.

Release-Zeitraum bekannt gegeben!

The_witcher_Geralt_wird_von_Henry_Cavill_in_der_Netflix_serie_gespielt

Schon dieses Jahr auf Netflix

In einem Interview auf Youtube hat der Chief Content Officer of Netflix Ted Saradros über die neue Serie gesprochen. Für gewöhnlich werden hier nur Serien besprochen, in die Netflix große Erwartungen steckt. Das zeigt also schon, dass Ted Saradros an die Serie glaubt. Außerdem gibt er endlich einen Release-Zeitraum für The Witcher bekannt: gegen Ende des Jahres im vierten Quartal. Das heißt, mit etwas Glück bekommen wir die Serie schon im Oktober zu sehen!

Malerische Burgen und Schlösser

Momentan laufen die Dreharbeiten zu The Witcher in Südosteuropa. Seitdem veröffentlichte Showrunnerin Lauren Schmidt Hissrich die ersten Bilder der Sets. Diese zeigen uns unter anderem eine rumänische Burg namens Vajdahunyad, welche schon häufiger für Dreharbeiten genutzt wurden. Außerdem wurden ein Paar Bilder eines Wald- und Höhlen-Settings veröffentlicht, die sich rund um die Szelim Höhlen in Ungarn befinden. Die Orte sehen sehr malerisch aus und scheinen perfekt zur Welt des Witchers zu passen.

 

Update 9.April

Die Dreharbeiten für The Witcher werden Berichten zufolge momentan in Polen, der Heimat der Buch- und Spielereihe, fortgesetzt. Hier sollen auf Burg Ogrodieniec, in der Nähe des Dorfes Podzamcze, die nächsten Szenen gedreht werden. Das Setting passt trotz oder vielleicht gerade wegen seines heruntergekommenen Zustands perfekt zur Buchvorlage. Die Einblicke in die Ruinen reihen sich optisch sehr gut in die bisherigen Bilder hinter den Kulissen der Netflix-Serie ein. Momentan dreht das Team von The Witcher noch nahe dem Dorf Rabsztyn im Süden Polens.

Update 12. April – Erste Bilder von Triss Merigold am Set

Der Reddit-Nutzer Eryk0201 hat erste Aufnahmen von Anna Shaffer als Triss Merigold geleakt. Aus dem Video lässt sich zwar noch nichts über die Szene ableiten, aber die Stimmung fängt es auf jeden Fall ein. Gedreht wurden die Szenen bei Burg Ogrodzieniec in Polen, von der wir oben bereits Bilder zu sehen bekommen haben. Der Leaker Eryk0201 kündigte außerdem an, in Kürze mehr Video-Material vom Set zu veröffentlichen.

Anna Shaffer as Triss spotted in Ogrodzieniec castle – more footage soon from netflixwitcher

 

The Witcher spielt in einer von Konflikten und Kriegen geplagten Welt. Durch ein prägendes Ereignis in der Vergangenheit wurde die Magie und mit ihr auch alle Arten von Monstern in der Welt entfesselt. Um sich gegen jene Monster zur Wehr zu setzen, reisen so genannte Hexer durchs Land. Diese haben sich auf die Jagd nach solchen Kreaturen spezialisiert. Gegen eine entsprechende Bezahlung räumen sie jegliche Gefahr aus dem Weg. Einer von ihnen ist Geralt von Riva (Henry Cavill), dessen Geschichte wir in der Netflix Serie zu sehen bekommen.

Die neue Fantasyserie soll zwischen Ende 2019 und Anfang 2020 bei Netflix starten.

E3 2019: Alle Infos der Spielemesse auf einen Blick *Update* Google Stadia: Das kann Cloud-Gaming
Comments