+
Axio Rota: Verknobelt sich das Spiel mit seiner abstrakten Optik?

Cleveres Legespiel für Knobelfreunde

Axio Rota im Test: Das abstrakte Knobelspiel von Reiner Knizia

  • schließen

Optisch kein Hingucker, dafür aber mit inneren Werten. Axio Rota ist das hässliche Entlein unter den Pegasus-Spielen. Im Test zeigt sich, was das Legespiel kann.

Das hässliche Entlein hat es nicht leicht. Schon optisch macht es nicht viel her und so leidet der archetypische Außenseiter unter den Vorurteilen anderer und wird kategorisch abgelehnt. Es ist ein Jammer, denn unter der mausgrauen Oberfläche erstrahlt das hässliche Entlein in den prachtvollsten Farben. Das Schicksal des hässlichen Entleins teilt leider auch so manches Spiel. Egal wie sensationell das Gameplay oder die Geschichte sein mag, mit altbackener Grafik bleibt so Titel dieser Art oft bleischwer in den Regalen der Händler liegen. 

Ein ähnliches Phänomen gibt es auch in der Welt der Brettspiele. Abstrakte Spiele, die grafisch nicht mit mehr als ein paar Symbolen aufwarten können, buhlen oft vergeblich um die Aufmerksamkeit der Spieler. Der neue abstrakte Knobler Axio Rota von Reiner Knizia etwa könnte in diese Kategorie fallen. Im Vergleich zu den vielen anderen grafisch eindrucksvollen und thematisch starken Spielen vom Pegasus-Verlag hinkt das unscheinbare Axio Rota ein wenig hinterher.

Das Öffnen der kleinen Verpackung verheißt keine kunterbunte Spielwelt. Es kullern euch 60 Plättchen mit weißer Fläche und schwarzen Ecken entgegen. In den schwarzen Ecken befinden sich meist Symbole unterschiedlicher Farbe. Weiterhin gibt es nur noch ein paar Wertungstafeln aus dünner Pappe und ein paar Wertungssteine, mit denen ihr die Punkte verwalten könnt. Bevor ihr euch richtig wegen der drögen Optik langweilen könnt, geht das Spiel bereits los.

Direkt losknobeln

Vier Plättchen kommen vor Spielbeginn in die Mitte und bilden ein großes Quadrat. Dazu erhält jeder von euch einen Stapel mit genau zwölf Plättchen. Damit sind alle Vorbereitungen auch schon abgeschlossen. Seid ihr am Zug, dürft ihr das oberste Plättchen von eurem Stapel ziehen und es in der Mitte anlegen. Dadurch wächst das Gebilde in der Tischmitte immer weiter an und erlaubt euch auch zunehmend mehr Anlegeoptionen. Jedes Anlegen eines neuen Plättchens wird sofort mit Punkten belohnt.

Jedes Plättchen löst eine Wertung aus. Rotiert euer Plättchen so, dass möglichst viele Punkte für euch rausspringen.

Durch das Anlegen von Plättchen ergänzen sich die schwarzen Ecken zu Kreisen. Die Punktewertung findet nun innerhalb dieser Kreise statt. Legt ihr ein Plättchen mit einem roten Symbol an, so dürft ihr alle roten Symbole im gleichen Kreis werten. Dabei ist es unerheblich, ob der Kreis schon vollständig ist oder nicht. Das Symbol auf dem Plättchen, das ihr gerade angelegt habt, wird bei der Wertung allerdings nicht mit einbezogen.

Puzzeln mit Kombi-Effekt

Da natürlich jedes Plättchen über vier Ecken verfügt, könnt ihr im günstigen Fall gleich mehrere Symbole zur Wertung bringen. Ihr dürft eure Plättchen beliebig um die eigene Achse drehen und so anlegen, dass ihr den größtmöglichen Punktgewinn daraus zieht. So ergeben sich immer wieder starke Kombinationen, die wirklich sehr befriedigend wirken. Besonders hilfreich sind dabei Plättchen mit schwarzen Ecken, ganz ohne Symbol. Diese Freiflächen zählen als eine Art Joker, ihr dürft sie als eine beliebige Farbe spielen.

Auf der Wertungstafel habt ihr den Punktestand gut im Blick. Am Ende erhaltet ihr aber nur die Punkte der Farbe mit dem geringsten Wert.

Bei Axio Rota reicht es allerdings nicht aus, einfach nur möglichst viele Punkte zu sammeln. Die gesammelten Punkte werden auf den Wertungstafeln nach der Farbe getrennt verwaltet. Wertet ihr blaue Symbole, dann erhöht sich auch nur die blaue Punkteleiste. Am Spielende erhaltet ihr lediglich die Punkte der Farbe, deren Stand am geringsten ist. Es nutzt euch also wenig, wenn euer pinkes Punktekonto aus allen Nähten platzt, während der rote Punktestein nicht von der Startlinie kommt.

Axio!!!

Gelingt euch jedoch das Kunststück, in einer Farbe die maximale Ausbeute von zwölf Punkten zu erzielen, erhaltet ihr doch einen kleinen Vorteil. In diesem Fall ruft ihr „AXIO!“ und habt euch ein Bonus-Plättchen verdient, das ihr natürlich auch sofort einsetzen und werten dürft. So bleibt es letztlich vielleicht doch eine Erwägung, einen Punktestein ganz nach vorne zu treiben.

Dem Spiel liegen insgesamt 60 Plättchen bei, ausreichend Material für bis zu vier Spieler.

Das Spiel endet, sobald jeder Spieler das zwölfte Plättchen gespielt hat. Eine Partie ist im Rutsch vorbei, pro Mitspieler könnt ihr ungefähr fünf Minuten einrechnen. Axio Rota sollte in Kürze auch im Handel aufschlagen. Dank des geringen Materialaufwands könnt ihr das Spiel schon für einen Zehner bekommen. Damit ist Axio Rota ein echter Schnapper für Knobelfans.

Fazit 7.5

Ganz ehrlich, auch ich lasse mich gerne von der grafischen Pracht eines Spieles blenden. Das Auge spielt eben mit. Deshalb ließ ich das wirklich nicht gerade ansehnliche Axio Rota zunächst auch unbeachtet im Spieleschrank zurück. Als es dann aber doch mal auf den Tisch kam, musste ich gleich etliche Partien am Stück spielen. Axio Rota spielt sich superflüssig runter und ist dabei trotzdem ganz schön knifflig. Wie oft habe ich mich geärgert, dass die Anordnung der Symbole auf dem Plättchen irgendwie vollkommen ungünstig angeordnet sind? Auf der anderen Seite ist die Freude groß, wenn sich ein Plättchen perfekt ins Gesamtgefüge einbringen lässt. Axio Rota spielt sich vor allem zu zweit noch etwas taktischer, da sich hier noch besser absehen lässt, welche Möglichkeiten man dem Mitspieler eröffnet. Aber auch als Solospiel funktioniert der Knobler bestens. In wenigen Minuten habt ihr die Partie schon wieder abgeschlossen und könnt gegen euch selbst um den Highscore antreten. Ein weiterer Pluspunkt ist zudem der günstige Kaufpreis von nur rund 10€, ziemlich viel Spiel für einen schmalen Taler.

Pros

Cons

+ kniffliges Legespiel

- optisch sehr schlicht

+ spielt sich kurz und knackig

+ auch sehr gut allein spielbar

+ günstiger Preis

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Teamfight Tactics: Alle Champions, Klassen und Origins in der Übersicht

Teamfight Tactics: Alle Champions, Klassen und Origins in der Übersicht

GTA 5 Online: Alles zum neuen Update - Wann öffnet das Casino?

GTA 5 Online: Alles zum neuen Update - Wann öffnet das Casino?

Teamfight Tactics (TFT): Item Tier List - Wem gebe ich was?

Teamfight Tactics (TFT): Item Tier List - Wem gebe ich was?

Gamescom 2019: Die Gaming-Messe ist eröffnet. Hier alle wichtigen Updates

Gamescom 2019: Die Gaming-Messe ist eröffnet. Hier alle wichtigen Updates

Kommentare