Chip It ist über Amigo erschienen und kostet 7-10€.
+
Chip It ist über Amigo erschienen und kostet 7-10€.

Was nicht passt, wird passend gemacht

Chip It im Test: Der abstrakte Karten-Quickie

  • vonSebastian Hamers
    schließen

Chip It beweist: Für ein gutes Spiel braucht es nicht viel mehr als ein paar Karten und eine Handvoll Chips.

Kleine abstrakte Kartenspiele finden beim Amigo-Verlag oft ein gutes zu Hause. Schon häufig hat das Verlagshaus aus Hessen ein gutes Händchen bei der Auswahl solcher Spiele bewiesen. Zuletzt landete ihr L.A.M.A. sogar auf der Nominierungsliste zum Spiel des Jahres 2019. In diesem Frühling nahm Amigo mit Chip It erneut ein Kartenspiel ins Programm, das völlig ohne Thema auskommt und in erster Linie auf nummerierte Spielkarten setzt. Hinzu kommen lediglich noch die namensgebenden Chips und fertig ist das Spiel.

Chip It kommt mit sechzig Spielkarten aus. Diese sind dann allerdings doch nicht einfach von eins bis sechzig durchnummeriert, sondern werden in zwei Farben unterteilt. Grüne Karten gibt es je zweimal mit Werten zwischen zwei und einundzwanzig Punkten. Die lilafarbenen Karten tauchen pro Variante ebenfalls zweimal auf, sind allerdings nur mit den Zahlen von zwei bis elf vertreten. Das Ziel: werdet alle eure Handkarten möglichst schnell los.

Was nicht passt, wird passend gemacht

Ihr beginnt die Partie, indem ihr eine oder beliebig viele Karten mit gleichem Wert ausspielt. Die Farben der Karten sind dabei zunächst einmal egal. Euer Sitznachbar kann nun seinerseits Karten ausspielen, muss dabei allerdings die exakt gleiche Zahl an Karten verwenden. Zudem muss er den Wert eurer Karten überbieten. Ziemlich häufig werdet ihr eine passende Kartenkombination nicht auf der Hand haben. Kein Problem, mit den Spielchips könnt ihr nochmal ordentlich nachjustieren und die Kartenwerte passend machen.

Mit nur zwei Chips könnt ihr mit diesen Karten eine Achterreihe ausspielen.

Dazu müsst ihr euch Chips aus der Mitte nehmen und auf die ausgespielten Karten legen. Bei den grünen Karten erhöht jeder Chip den Kartenwert um einen Punkt. Legt ihr einen Chip auf eine lilafarbene Karte, wird sogar der gesamte Wert der Karte nochmals hinzuaddiert. Bei Bedarf dürft ihr natürlich auch gleich mehrere Chips auf einer Karte platzieren. Auf diese Art könnt ihr die Kartenwerte locker jenseits der 20-Punkte-Marke pushen.

Chip it Weg mit den Chips

Die ganze Angelegenheit hat aber natürlich einen gewaltigen Haken. Um die Partie zu gewinnen, müsst ihr nämlich nicht nur alle Handkarten loswerden, sondern auch die Chips. Eine geleerte Kartenhand alleine bringt euch nicht den Sieg. Genommene Chips werdet ihr wieder los, indem ihr in eurem Zug passt. Ihr legt keine Karten ab, sondern dürft stattdessen zwei Chips wieder in den allgemeinen Vorrat zurückschieben.

Bei Bedarf dürft ihr auch mehr als einen Punkt auf eine Karte legen.

Nachdem ihr gepasst habt, seid ihr in der laufenden Runde aber immer noch im Spiel. Wenn ihr wieder an die Reihe kommt, habt ihr erneut die Wahl: Passen oder Karten ablegen. Die Runde wird erst beendet, wenn alle Spieler am Tisch die aktuelle Kartenkombination nicht überboten haben. Wer die nicht überbotene Kartenkombi gespielt hat, darf nun aufspielen und sich wieder für ein oder mehrere Karten mit dem gleichen Wert entscheiden.

Chip it im Test: Spiele-Quickie

Das Spiel endet sofort, wenn ein Spieler alle Handkarten und Punktechips losgeworden ist. Ein Durchlauf dauert meist auch gar nicht lang. Die Grenze von einer Viertelstunde wird nur selten überschritten. Daher schlägt das Regelheft auch eine Turnier-Variante vor. Im Turnier-Modus wird einfach weitergespielt, wenn der Sieger feststeht. Jetzt geht es um die Platzierungen. Für einen dritten Platz gibt es einen Punkt, der Zweite erhält zwei Punkte und der Sieger darf sich über vier Punkte freuen.

Chip It ist über Amigo erschienen und kostet 7-10€.

Als weitere Variante kommt noch das Spiel für zwei Spieler hinzu. Am meisten Spaß macht Chip It allerdings mit mehreren Spielern. Folgerichtig findet ihr auf der Verpackung auch die Angabe für drei bis sechs Spieler. Chip It ist frisch im Handel eingetroffen und ist für 7-10€ zu haben.

Fazit: Im Test erspielt sich Chip It die folgende Endwertung

Chip It im Test: Der abstrakte Karten-Quickie schneidet so ab.

Im Verlagsprogramm von Amigo finden sich bereits einige abstrakte Kartenspiele wieder. Erneut hat der Verlag ein gutes Händchen bewiesen. Chip It ist wirklich sehr leicht zu erlernen, lehrreich und lässt sich obendrein auch in größeren Gruppen gut spielen. Um das Spiel zu gewinnen braucht ihr natürlich auch eine gute Portion Glück. Mit den richtigen taktischen Entscheidungen könnt ihr eurem Glück aber durchaus auf die Sprünge helfen. Spätestens wenn mehrere Karten in Kombination ausgelegt werden, beginnt die große Rechnerei. Wie schaffe ich es die geforderte Anzahl an Karten auszuspielen und dabei möglichst wenig Chips zu kassieren? Oft stehen euch mehrere Optionen offen, um die nötige Kombination auszuspielen. Doch welche Möglichkeit ist am besten? Vielleicht lohnt es sich sogar eine Runde zu passen und dafür zwei Chips wieder abzugeben. Ihr könnt die Partie schließlich nicht gewinnen, wenn ihr noch einen Haufen an Punkten vor euch liegen habt. Manchmal braucht es ein paar Augenblicke, um die ganzen Optionen zu checken, was den Spielverlauf etwas verzögert. Da eine Partie aber trotzdem selten länger als eine Viertelstunde dauert, ist das allerdings zu verschmerzen. Mir hat Chip It gut als Absacker nach einem langen Spieleabend gefallen, aber auch als Familienspiel mit meinen Kindern. Die habe ich mit Chip It auf spielerische Art mal ans Kopfrechnen gebracht.

Pro

Con

+ auch für größere Gruppen geeignet

- funktioniert erst ab 3 Spielern richtig gut

+ kurze Spieldauer

+ einfach zu erlernen

+ günstiger Preis

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Final Fantasy 7 Remake: Release verschoben – Kommt die Demo nun früher?

Final Fantasy 7 Remake: Release verschoben – Kommt die Demo nun früher?

WoW Classic: Alle Flugpunkte der Horde und Allianz im Überblick mit Bildern

WoW Classic: Alle Flugpunkte der Horde und Allianz im Überblick mit Bildern

FIFA 20: Fabian Schär SBC – Die günstigste Lösung für nur 100.000 Münzen

FIFA 20: Fabian Schär SBC – Die günstigste Lösung für nur 100.000 Münzen

FIFA 20: Das sind die FUT Champions Belohnungen - Weekend League Ränge

FIFA 20: Das sind die FUT Champions Belohnungen - Weekend League Ränge

Kommentare