+

Besser als das eigentliche Spiel?

Fallout Neu-Kalifornien im Test

  • schließen

Fallout76 war für viele Spieler ein Debakel. Jetzt gibt das mit Fallout Neu-Kalifornien das passende Brettspiel. Doch kann dies mehr als das Spiel? 

Nach dem großen Fallout76-Debakel warten wir immer noch auf den lang ersehnten Content für das Online-Rollenspiel. Ende August soll es endlich soweit sein. Vielleicht wird Fallout 76 dann vielleicht den hohen Erwartungen zumindest halbwegs gerecht. Im analogen Sektor wurden die Hausaufgaben von den Fallout-Machern indes bereits erledigt. Für das Fallout-Brettspiel steht die Erweiterung Neu-Kalifornien bereits im Handel. Mit dem Addon sollen die wesentlichen Kritikpunkte am Spiel beseitigt werden. Im Mittelpunkt steht dabei die vielgewünschte Koop-Kampagne.

Nachdem ich mit dem Fallout-Brettspiel einige Stunden verbringen durfte, hatte ich nicht das Gefühl, als hätte es zwingend ein umfangreiches Update gebraucht. Das Spiel funktioniert in der Basisversion wunderbar. Allerdings lag beim Spiel auch der persönliche Fokus auf dem Erleben der Geschichte. Das Küren eines Gewinners sahen wir als zweitranging an. Wenn ihr es knallhart auf das Gewinnen anlegt, dann ist Fallout aber wohl in der Tat manchmal etwas unbefriedigend. Die Glücksgöttin Fortuna mischt sich gerne in den Spielverlauf ein und nicht selten schnappt euch ein Mitspieler die Butter vom Brot. Frustmomente sind vorprogrammiert.

Gemeinsam gegen das Ödland

Dieses Problem hat wohl auch Fantasy Flight Games recht schnell erkannt. Entsprechend hat sich die Spieleschmiede mit der kooperativen Spielweise beschäftigt. Leider ist die Implementierung eines Koop-Modus gar nicht so leicht. Es gibt keinen Patch, der das Spiel von Zauberhand in ein kooperatives Erlebnis verwandelt. Die Kampagnen aus dem Basisspiel bleiben daher weiterhin kompetitiv. Ein kooperatives Spielen der Abenteuer ist weiterhin nicht möglich.

Die Erweiterung beinhaltet dafür eine eigene Kampagne, die voll und ganz auf das kooperative Spielen ausgelegt ist. Das Koop-Abenteuer ist gleichzeitig auch das Highlight der Erweiterung, vielleicht sogar des gesamten Spiels. Der gemeinsame Kampf gegen das Ödland fühlt sich einfach richtig an. Klebt euch das Pech mal an den Schlappen, ist das viel weniger frustrierend als wenn ihr gegenseitig um die meisten Siegpunkte wetteifert.

Fallout Classic

Insgesamt gibt es in Neu-Kalifornien zwei neue Kampagnen zu bestehen. Leider ist davon nur eine davon für ein kooperatives Spiel ausgelegt. Im zweiten Abenteuer geht es wieder kompetitiv zur Sache. Das ist nicht zwingend ein Kritikpunkt, schließlich haben die Kampagnen aus dem Basisspiel auch überzeugt. Allerdings spielt sich Fallout kooperativ so fantastisch, dass ich mir eine weitere kooperative Kampagne gewünscht hätte. Möglicherweise wird dieser Wunsch ja noch in einer zweiten Erweiterung erfüllt.

Freunde der beiden ersten Fallout-Teile, die noch unter der Interplay-Flagge veröffentlicht wurden, dürfen dafür allerdings angesichts des gewählten Settings frohlocken. Bediente sich das Basisspiel noch hauptsächlich aus dem dritten und vierten Fallout, greift Neu-Kalifornien inhaltlich auf die beiden Klassiker zurück. Wenn ihr die Rollenspiele in den 90er Jahren gespielt habt, dürft ihr jetzt ein Wiedersehen mit ein paar alten Bekannten feiern. Ein schöner Fanservice!

Noch mehr vom Gleichen

Abseits der zwei neuen Kampagnen hat Neu-Kalifornien noch ein paar weitere Goodies zu bieten. Die vier bekannten Abenteuer aus der Grundbox bekommen erweiterte Szenariobögen spendiert. Mit ihnen kommen neue Quests und vor allem auch neue Spielplanteile ins Spiel. Wie gewohnt wird das Ödland modular aus einzelnen Spielplansegmenten zusammengebastelt. Dank des neuen Materials könnt ihr die Welt nun noch einmal kräftig vergrößern.

Ebenso erhält die Riege der Charaktere Verstärkung. Fünf frische Überlebende stehen zur Wahl, die ihr zum Plündern in das Ödland schicken dürft. Jeder von ihnen verfügt über einen eigenen Charakterbogen mit individuellen Fertigkeiten. Abgerundet wird die Erweiterung mit einem ganzen Stoß neuer Karten. Sie versorgen euch mit neuer Beute, einige neue Skills und Vorteile könnt ihr ebenfalls erhalten.

Am wesentlichen Spielprinzip hat sich sonst wenig verändert. Wenn ihr mit dem Fallout-Brettspiel noch nicht vertraut seid, könnt ihr die Details in unserer ausführlichen Rezension nachlesen. Fallout: Neu-Kalifornien ist im gut sortierten Handel inzwischen angekommen. Ohne das Basisspiel könnt ihr die Abenteuer im westlichen Teil der USA allerdings nicht erleben. Die Erweiterung kostet etwa 40-45€, für das Hauptspiel werden weitere 50-60€ fällig.

Fazit

PROS

CONS

+ Zwei neue Kampagnen

- Leider nur ein kooperatives Abenteuer enthalten

+ Fünf neue Charaktere

- Kompetitiver Modus immer noch mit leichten Macken

+ Erweiterung der vier Abenteuer aus dem Grundspiel

+ Endlich auch kooperativ spielbar

+ Gewohnt hohe Materialqualität

+ Dichte Fallout-Atmosphäre

+ Must-Have für Fans des Basisspiels

Neu-Kalifornien bietet alles, was man von einem guten Addon erwartet. Bewährte Spielabläufe bleiben erhalten und um ein paar kleinere Innovationen ergänzt. Die größte Errungenschaft ist auf jeden Fall die kooperative Kampagne. Der kompetitive Ansatz hat mir zwar ebenfalls viel Spaß gemacht, aber das gemeinsame Überstehen der Abenteuer fühlt sich viel organischer an. Ich wäre nicht traurig darüber gewesen, wenn beide neuen Kampagnen den kooperativen Ansatz bedient hätten. Hoffentlich legt Fantasy Flight hier mit neuem Stoff nach. Gute Wertungen in der B-Note erhält Neu-Kalifornien für den tollen Fanservice für Retro-Fans. Endlich finden auch die beiden alten Interplay-Rollenspiele im Brettspiel ihre angemessene Berücksichtigung. Ansonsten bietet die Fallout-Erweiterung gewohnte Fantasy-Flight-Qualität. Anleitung, Material und vor allem die Vermittlung einer spannenden Story sind wie so häufig vorbildlich. All das seid ihr auch bereits vom Grundspiel gewohnt. Sollte euch dieses dennoch nicht zugesagt haben, werdet ihr auch mit der Erweiterung nicht mehr glücklich. Wenn euch das Grundspiel aber gut gefallen hat, dann ist Neu-Kalifornien ein absolutes Must-Have. Ich freue mich jedenfalls schon auf die nächste Erweiterung, hoffentlich dann wieder mit neuen kooperativen Abenteuern.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Teamfight Tactics: Alle Champions, Klassen und Origins in der Übersicht

Teamfight Tactics: Alle Champions, Klassen und Origins in der Übersicht

GTA 5 Online: Alles zum neuen Update - Wann öffnet das Casino?

GTA 5 Online: Alles zum neuen Update - Wann öffnet das Casino?

Teamfight Tactics (TFT): Item Tier List - Wem gebe ich was?

Teamfight Tactics (TFT): Item Tier List - Wem gebe ich was?

Gamescom 2019: Die Gaming-Messe ist eröffnet. Hier alle wichtigen Updates

Gamescom 2019: Die Gaming-Messe ist eröffnet. Hier alle wichtigen Updates

Kommentare