1. ingame
  2. Brettspiele

Gefragt Gejagt im Test: Das Brettspiel zur ARD-Quizshow

Erstellt:

Von: Sebastian Hamers

Gefragt Gejagt ARD Quit Alexander Bommes Verpackung Schachtel Schmidt Spiele
Gefragt Gejagt ist über Schmidt Spiele erschienen und kostet ca. 20€. © Schmidt Spiele

Schon im Frühjahr 2022 veröffentlichte Schmidt Spiele Gefragt Gejagt, das Spiel zur beliebten ARD-Sendung. Jetzt steht auch die Erweiterung im Handel.

Quizspiele gab es doch eigentlich schon immer. Mit Trivial Pursuit, dem Quizspielklassiker schlechthin, drehen Brettspielfans bereits seit mehr als vierzig Jahren ihre Runden. Seitdem haben unzählige weitere Wissens- und Ratespiele den Weg in den Handel gefunden. So dürfte es wenig verwundern, dass Besucher der SPIEL in Essen auch diesmal wieder aus dem Vollen schöpfen konnten. Am Stand von Schmidt Spiele gab es einen besonders prominenten Quizspielvertreter zu bestaunen. „Gefragt Gejagt“ entführt euch dank offizieller Lizenz in die ARD-Studios, wo Quizmaster Alexander Bommes und seine berüchtigten Jäger schon auf euch warten. Das Basisspiel wurde bereits im Frühjahr veröffentlicht, pünktlich zur SPIEL hat der Verlag nochmal einen draufgelegt und eine erste Erweiterung veröffentlicht.

Gefragt Gejagt: Das Spiel zur ARD-Quizshow

Wer bereits einmal in die Quizsendung reingeschaut hat, wird sich in die Abläufe des vorliegenden Brettspiels schnell einfinden. Das Quiz von Schmidt Spiele bewegt sich konzeptionell ziemlich nahe an der TV-Vorlage und macht auch sonst regen Gebrauch von der ARD-Lizenz. Kern des Spiels sind aber natürlich dennoch die Fragen selbst. Der Umfang kann sich dabei durchaus sehen lassen. Knapp 250 Quizkarten sind allein im Basisspiel enthalten, auf jeder Karte befinden sich zudem gleich mehrere Fragen.

Gefragt Gejagt Karte Schnellfragerunde Fragen Antworten Text
In der Schnellfragerunde von Gefragt Gejagt geht es Schlag auf Schlag. © Schmidt Spiele

Dies gilt insbesondere für die Quizkarten der Schnellfragerunde. Genau wie in der TV-Show bildet diese den Auftakt des Spiels. Jeder Spieler wird sich einem wahren Fragengewitter stellen müssen, um die ersten Euros einzuspielen. Ein Mitspieler greift sich eine Karte für die Schnellfragerunde und liest die Fragen zügig vor. Jede korrekte Antwort bringt euch 500€ ein. Auf der Karte sollte sich ausreichend Fragematerial befinden, um die gesamte Runde zu absolvieren. Eine stressige Minute später habt ihr den eingespielten Startbetrag auf eurem Konto.

Name des SpielsGefragt Gejagt
Spielerzahl2-5 Personen (bis 6 mit Erweiterung)
Altersempfehlungab 8 Jahren
Spieldauer30 Minuten
VerlagSchmidt Spiele
Preisca. 20€, Erweiterung: ca. 15€

Gefragt Gejagt fordert schwierige Entscheidungen von den Kandidaten

Hat ihr alle die Vorrunde absolviert, geht es direkt weiter in die Hauptrunde. Ihr nehmt euch den gerade gewonnenen Spielchip mit dem erspielten Geldbetrag und dreht ihn auf die Rückseite. Dort seht ihr die Angebote des Jägers. Wählt ihr den niedrigeren Betrag, gewährt euch dieser einen kleinen Vorsprung auf der Spielertafel. Mutige Spieler, die sich für den höheren Betrag entscheiden, büßen hingegen ein Feld ein. In diesem Fall muss der Jäger jetzt allerdings nur noch zwei Schritte aufholen, um den Kandidaten zu erreichen. Als dritte Option dürft ihr natürlich auch noch um den Betrag spielen, der euch ursprünglich nach der Vorrunde zur Verfügung stand. In diesem Fall bleibt eure Figur einfach auf dem Startfeld stehen.

Gefragt Gejagt Rampe Jaeger Figur Aufsteller Spielfeld
Gefragt Gejagt stellt das Studio der beliebten ARD-Quizsendung gut nach. © Schmidt Spiele

Jetzt dürfen aber endlich wieder die Quizkarten gezückt werden. Diese liegen in drei unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden vor. Je nachdem wie anspruchsvoll ihr die Partie gestalten möchtet, stellt ihr den Fragestapel zusammen. Auf diese Weise könnt ihr prima auf die Quiz-Expertise der Gruppe eingehen und das Frageniveau passend einstellen. Dadurch wird Gefragt Gejagt auch für ungeübte Quizspieler zu einer machbaren Aufgabe.

Die Rolle der Jäger in Gefragt Gejagt

Im Gegensatz zur Vorrunde werden die einzelnen Fragen nun gleichzeitig beantwortet. Zunächst wird die aktuelle Frage verlesen. Da die Aufgaben nun schon etwas kniffliger ausfallen als in der ersten Quizphase, werden in der Hauptrunde drei Antwortmöglichkeiten vorgegeben. Beantwortet werden die Fragen mit Spielchips eurer Farbe, die mit den Buchstaben A, B und C versehen sind. Ihr wählt nun den passenden Antwortchip aus und legt ihn verdeckt unter die Fragekarte. Habt ihr euch alle entschieden, lest ihr die korrekte Antwort auf die Frage vor und enthüllt die gegebenen Antworten.

Gefragt Gejagt Jaeger Karte Antwortkarte
In der Hauptrunde von Gefragt Gejagt gibt nur einer der fünf Jäger eine falsche Antwort auf die Quizfrage. © Schmidt Spiele

Bei einer richtigen Antwort rückt ihr eure Spielfigur um ein Feld auf der Spieltafel nach vorne. Der Geldbetrag ist euch sicher, wenn die Figur das letzte Feld verlassen kann. Doch bis dahin ist es ein langer Weg. Der Jäger ist euch bereits auf den Fersen und rückt seinerseits mit jeder von ihm richtig beantworteten Frage um ein Feld nach vorne. Holt euch die Jägerfigur im Verlauf der Hauptrunde ein, scheidet ihr aus der Partie (zumindest vorläufig) aus. Wie schon in der TV-Show erweisen sich die Jäger als verdammt hartnäckige Verfolger. Über einen kleinen Jäger-Antworten-Kartenstapel wird ermittelt, ob der Jäger die richtige Antwort kennt. Wie ihr es euch sicher bereits gedacht habt, in den allermeisten Fällen wird euch dieser dicht auf den Hacken bleiben.

Das große Finale in Gefragt Gejagt

In der finalen Runde darf jetzt nur noch der Spieler als Kandidat antreten, der den höchsten Geldbetrag sicher über die Ziellinie befördert hat. Jetzt kommen einmal mehr die Fragekarte aus der Schnellfragerunde zum Einsatz. Vorgegebene Antwortmöglichkeiten gibt es jetzt nicht mehr, außerdem sitzt euch auch wieder die Uhr im Nacken. Zwei Minuten stehen euch jetzt zur Verfügung, um möglichst viele Fragen richtig zu beantworten.

Gefragt Gejagt Quiz Frage Karte blau
Die Quizfragen in Gefragt Gejagt liegen in drei Schwierigkeitsstufen vor. © Schmidt Spiele

Die gleiche Zeit erhält aber natürlich auch der Jäger. Erreicht dieser mindestens die gleiche Zahl richtiger Antworten, geht der Finalist in dieser Sendung leer aus. Als Jäger fungieren in der Finalrunde allerdings nicht erneut die Jäger-Antwortkarten, sondern menschliche Gegenspieler. Zwei Mitspieler vereinen sich kurzerhand zum Jäger. Beide dürfen die Fragen parallel beantworten, wobei eine korrekte Antwort ausreicht, um den Punkt zu bekommen. Da eine vierte Person beim Finale auch noch in die Rolle des Quizmasters schlüpft, bleibt der Großteil der Spielgruppe aktiv und muss dem Treiben nicht tatenlos zusehen.

Erweiterung zu Gefragt Gejagt ab sofort erhältlich

Das Basisspiel Gefragt Gejagt bietet genug Material für zahlreiche Spielrunden. Pünktlich zur SPIEL 2022 ist allerdings auch die Erweiterung zum Spiel erschienen, die mehr als 1500 neue Fragen im Gepäck hat. Die zusätzlichen Fragekarten sind zugleich auch der Kern der Erweiterung. Im Paket befindet sich allerdings auch noch genug Material für einen sechsten Spieler. Neben den bereits verfügbaren Jägern aus dem Hauptspiel kommt mit Adriane „Die Generalistin“ Rickel noch ein weiterer Jäger hinzu. Als kleines Bonbon gibt es außerdem noch einen Pappaufsteller mit Gefragt-Gejagt-Moderator Alexander Bommes. Mit der Figur könnt ihr anzeigen, wer von euch sich gerade in der Rolle des Moderators befindet.

Gefragt Gejagt Alexander Bommes Generalistin Ricke Figur Aufsteller
In der Erweiterung von Gefragt Gejagt tauchen Quizmaster Alexander Bommes und die Generalistin als Jägerin auf. © Schmidt Spiele

Gefragt Gejagt ist für 2-5 (bis zu 6 falls ihr mit der Erweiterung spielt) Personen ab acht Jahren geeignet. Eine Partie dauert etwa eine halbe Stunde. Ihr findet das Spiel ab sofort zum Preis von etwa 20€ im Handel. Die Erweiterung schlägt in ca. 15€ zu Buche.

Fazit: Gefragt Gejagt ist dem Jäger entkommen und hat dabei diese ingame-Testwertung sicher über die Ziellinie gebracht.

Wertungsgrafik Gefragt Gejagt
Gefragt Gejagt hat die Beute sicher über die Ziellinie gebracht und dabei diese ingame-Testwertung abgestaubt. © ingame.de

Freunde der ARD-Quizshow werden sich über eine analoge Umsetzung freuen, die sich verdammt nah an der TV-Vorlage bewegt. Der gesamte Ablauf ist genauso wie im Vorabendprogramm auf dem Ersten. Schnellfragerunde, Hauptrunde und zum Schluss das große Finale… alles ganz wie gewohnt. Sogar die prominenten Jäger Thomas Kinne, Klaus Otto, Sebastian Klussmann, Sebastian Jacoby und Manuel Hobiger bekommen in der Brettspielvariante ihren Auftritt. Das vermittelte Spielgefühl passt ebenfalls. Der stressige Ablauf gehört ebenso zum Programm, wie die emotionalen Herzschlagmomente. Das Gefühl, ständig einen Verfolger im Nacken zu haben, setzt euch gehörig unter Druck. Atmosphärisch macht Gefragt Gejagt also eine Menge richtig. Einen kleinen Haken hat das Spiel aber trotzdem. Irgendwie fühlt es sich seltsam an, dass der gesamte gewonnene Betrag irrelevant wird, wenn man das Feld nur als zweiter Sieger verlässt. Aber vermutlich ist das eben der Preis für einen so gefühlsreichen Spielablauf, wie ihn Gefragt Gejagt bieten kann. Ein gewisses Zocker-Element kann das Spiel nicht verhehlen. Wer unbedingt ins Finale möchte, muss vielleicht auf das höhere Angebot des Jägers eingehen und riskiert damit, von eben diesem schnell kassiert zu werden. Wenn ihr Fans der ARD-Sendung oder Quizspielen generell zugeneigt seid, dann findet ihr in Gefragt Gejagt eine weitere hochklassige Alternative.

ProCon
+ detailgenaue Umsetzung der ARD-Quizshow- jüngere Spieler sind mit den Fragen meist überfordert
+ emotionaler Spielablauf
+ hohe Qualität der Quizfragen
+ Erweiterung schon verfügbar
+ guter Preis

Auch interessant